Schweiz

Hipp warnt vor Draht in Kinder Frühstücks-Ringen – auch Coop betroffen

13.10.16, 11:40 13.10.16, 12:04

Der Babynahrungshersteller Hipp ruft vorsorglich europaweit die Kinder Frühstücks-Ringe 140 g  mit Mindesthaltbarkeit von 05. Januar bis 19. April 2017 zurück. Das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf der Packungsoberseite.

Von diesem Rückruf ist auch Coop betroffen. Grund für den Rückruf ist, dass im Produkt Metalldraht gefunden wurde. Im Sinne des vorsorgenden Schutzes hat Hipp den Rückruf veranlasst und bittet Kundinnen und Kunden, die Produkte nicht zu verwenden.  

Andere Produkte der Marke Hipp sind nicht betroffen. Die betroffene Ware ist nicht mehr im Verkauf. Betroffene Verkaufsstellen sind Coop-Supermärkte und Coop-City-Warenhäuser. In sämtlichen Verkaufsstellen wurde der Verkauf des Artikels eingestellt. Bereits gekaufte Ware kann in die Verkaufsstellen zurückgebracht werden, der Verkaufspreis wird zurückerstattet. (whr)

Aktuelle Polizeibilder: Auto überschlägt sich mehrmals

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Mascara und Make-up: Kosmetikfirmen nehmen Männer ins Visier

Ein Beautylabel wirbt auf YouTube seit neuestem mit einem Mann für sein Make-up. Auch andere Kosmetikkonzerne umwerben die mögliche männliche Kundschaft. In zehn Jahren wird es normal sein, dass sich Männer schminken, sagt eine Visagistin. 

«Weil auch ich nach einer Partynacht nicht wirklich gut aussehe» – mit diesem Spruch wirbt Männermodel Kevin (30) aus Zürich für eine L'Oréal Paris Make-up-Foundation. Die Schweizer Geschäftsstelle der Kosmetikfirma hat ihn als eines ihrer 14 Aushängeschilder für ihre neue Kampagne verpflichtet. 

Auch in England und Deutschland versucht das Unternehmen mit Male Models, die männliche Kundschaft für sich zu gewinnen. Sabrina Pesenti von L'Oréal Schweiz: «Die Grenzen zwischen den …

Artikel lesen