Sport

Quali-Sieger Rangers nach dritter Niederlage kurz vor dem Aus – Tampa Bay jubelt 1,1 Sekunden vor Schluss

07.05.15, 07:56 07.05.15, 09:45

Die New York Rangers, das beste Team der NHL-Qualifikation, stehen in den Playoff-Viertelfinals gegen die Washington Capitals vor dem Ausscheiden. Nach dem 1:2 liegen sie in der Serie 1:3 zurück.

Der Capitals-Siegtreffer von Burakovsky. nhl.com

Zum Matchwinner von Washington avancierte der in Österreich geborene schwedische Rookie-Stürmer Andre Burakovsky, der beide Tore für die Gastgeber erzielte. Derick Brassard hatte die New Yorker in der 27. Minute in Führung geschossen. Die vergangene Saison gibt den Rangers aber Anlass zur Hoffnung. Damals lagen sie im Viertelfinal gegen die Pittsburgh Penguins ebenfalls 1:3 zurück, ehe sie die Serie mit drei Siegen in Folge noch wendeten und danach erst im Final an den Los Angeles Kings (1:4) scheiterten.

Wie Washington fehlt auch Tampa Bay noch ein Sieg zum Einzug in die Halbfinals. Die Lightning bezwangen die Montreal Canadiens vor heimischem Publikum ebenfalls 2:1. Den Siegtreffer erzielte Tyler Johnson 1,1 Sekunden vor dem Ende mit seinem bereits achten Tor in den laufenden Playoffs. Damit gewann Tampa Bay das achte Saisonduell gegen Montreal. (pre/si)

Der Last-Second-Treffer von Tyler Johnson. nhl.com

NHL-Playoffs, Viertelfinals, Spiel 3 und 4

Tampa Bay – Montreal 2:1; Stand: 3:0

Washington – NY Rangers 2:1; Stand: 3:1

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Auf das erste Tor müssen wir noch warten, aber Hischier überzeugt bei seinem NHL-Debüt

Das mit riesiger Spannung erwartete Debüt des 18-jährigen Wallisers Nico Hischier bei den New Jersey Devils geriet zum Erfolg. Hischier skorte zwar nicht, aber New Jersey besiegte Colorado Avalanche mit 4:1.

>>> Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.

Für die grossen Schlagzeilen sorgte Nico Hischier in seinem ersten NHL-Meisterschaftsspiel noch nicht – nicht wie vor einem Jahr Auston Matthews, sein Vorgänger als Nummer-1-Draft, der in den ersten zwei Dritteln seines ersten Spiels gleich vier Tore skorte. Aber auch Hischier stellte seine Extraklasse unter Beweis.

Colorados Goalie Jonathan Bernier verhinderte im ersten und zweiten Drittel zweimal mit Glanzparaden ein erstes Hischier-Goal. …

Artikel lesen