DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Albian Ajeti eröffnete gegen Betis Sevilla ein Torspektakel.
Albian Ajeti eröffnete gegen Betis Sevilla ein Torspektakel.
Bild: keystone

Erfolgreiche Schweizer, kuriose Eigentore und herrliche Treffer – alles zum Europacup

15 Spiele in der Europa League, 14 Spiele in der Conference League. Was du gestern Abend im Europacup verpasst hast, gibt's hier kompakt zusammengefasst.
17.09.2021, 07:4117.09.2021, 12:43

Europa League

Die Resultate

Alle Resultate und Tabellen findest du in unserem Resultate-Center.

Shaqiri gewinnt mit Lyon

Shaqiri ersetzte in der 71. Minute den Kameruner Karl Toko Ekambi, der in der 23. Minute mit einem herrlichen Schlenzer den Führungstreffer für die Gäste erzielt hatte. Der Schweizer Internationale blieb drei Tage vor dem Liga-Duell mit PSG bei seinem Kurzeinsatz auf der rechten Seite unauffällig, half aber mit, den Sieg über die Zeit zu retten.

Glasgow Rangers - Lyon 0:2 (0:1)
SR Ekberg (SWE).
Tore: 23. Ekambi 0:1. 55. Tavernier (Eigentor) 0:2. -
Bemerkungen: Lyon mit Shaqiri (ab 71.).

Wirtz lässt Seoane jubeln

Einen Sieg feierte auch Bayer Leverkusen mit Trainer Gerardo Seoane. Das entscheidende Tor gegen Ferencvaros Budapest, das in den Playoffs zur Champions League an YB gescheitert war, schoss der 18-jährige Florian Wirtz in der 69. Minute.

Der Siegtreffer von Wirtz.
Video: streamja

Bayer Leverkusen - Ferencvaros Budapest 2:1 (1:1)
SR Treimanis (LAT).
Tor: 8. Mmaee 0:1. 37. Palacios 1:1. 69. Wirtz 2:1.

Özil trifft in Deutschland

Frankfurt mit Djibril Sow kam gegen Fenerbahce Istanbul zu einem glückhaften 1:1, nachdem Eintrachts Keeper Kevin Trapp in der Nachspielzeit einen von ihm verschuldeten Foulpenalty pariert hatte. Fenerbahce ging in Frankfurt bereits früh in Führung, und zwar durch einen Altbekannten: Der ehemalige deutsche Nationalspieler Mesut Özil traf für die Gäste. Den Ausgleich erzielte Sam Lammers, der seit Ende August von Atalanta an die Eintracht ausgeliehen ist.

Eintracht Frankfurt - Fenerbahce Istanbul 1:1 (1:1)
SR Mariani (ITA). -
Tore: 10. Özil 0:1. 41. Lammers 1:1. -
Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow. 92. Pelkas (Fenerbahce) verschiesst Foulpenalty.

Ajeti trifft bei Spektakel

Ein spektakuläres Duell boten sich Betis Sevilla und Celtic Glasgow, das die Andalusier dank je einer Doublette vor und nach der Pause mit 4:3 für sich entschieden. Die Gäste aus Glasgow hatten nach einer halben Stunde noch mit 2:0 geführt, auch dank Albian Ajeti. Der Schweizer Internationale erzielte nach einer Viertelstunde mit dem Oberschenkel die Führung für Celtic und holte den Penalty heraus, der in der 27. Minute zum 2:0 führte.

Das Tor von Ajeti.
Video: streamja
Ajeti holt den Penalty zum 0:2 raus.
Video: streamja

Betis Sevilla - Celtic Glasgow 4:3 (2:2)
SR Jovic (CRO). -
Tore: 15. Ajeti 0:1. 28. Juranovic (Foulpenalty/Foul an Ajeti) 0:2. 32. Miranda 1:2. 34. Juanmi 2:2. 51. Iglesias 3:2. 53. Juanmi 4:2. 87. Ralston 4:3. -
Bemerkung: Celtic mit Ajeti.

Napoli dank doppeltem Osimhen

Das Spitzenspiel des Europa-League-Spieltages hielt, was es versprach. Leicester City ging gegen Napoli mit 2:0 in Führung und sah damit nach etwas mehr als einer Stunde wie der sichere Sieger aus. Doch die Süditaliener fanden eine Antwort: Victor Osimhen, der vergangenen Sommer für 70 Millionen Euro aus Lille kam, traf gleich doppelt.

Leicester - Napoli 2:2 (1:0)
- SR Martins (POR).
Tore: 9. Perez 1:0. 64. Barnes 2:0. 69. Osimhen 2:1. 87. Osimhen 2:2. -
Bemerkungen: Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot). 93. Gelb-Rote Karte gegen Ndidi (Leicester).

Total-Aussetzer von Lazio-Goalie

Autsch, was für ein Aussetzer von Thomas Strakosha! Der Torhüter von Lazio ist eigentlich nur die Nummer 2 hinter dem mittlerweile 39-jährigen Pepe Reina. In der Europa League durfte der Albaner jedoch das Tor der Römer hüten und erlebte einen Albtraum-Abend. Sein Fehlgriff in der 67. Minute besiegte die 0:1-Niederlage der Italiener gegen Galatasaray Istanbul.

Declan begibt sich auf eine lange Rice

Zu einem ungefährdeten Sieg kam Premier-League-Vertreter West Ham United gegen Dinamo Zagreb. Die Führung erzielte Sturmtank Michail Antonio, das 2:0 der defensive Mittelfeldspieler Declan Rice mit einem Energieanfall. Der englische EM-Teilnehmer eroberte den Ball in der eigenen Hälfte und war danach nicht mehr aufzuhalten.

Rice trifft zum 0:2
Video: streamja

Conference League

Die Resultate

Alle Resultate und Tabellen findest du in unserem Resultate-Center.

Pellegrini macht Totti stolz

Lorenzo Pellegrini ist der erste Spieler, der in allen drei aktuellen europäischen Wettbewerben getroffen hat: 2016 erstmals in der Europa League gegen Rapid Wien, 2018 erstmals in der Champions League gegen ZSKA Moskau und nun in der neu geschaffenen Conference League gegen ZSKA Sofia.

Pellegrini traf beim 5:1-Kantersieg sogar gleich doppelt. Der erste Treffer des Roma-Kapitäns war zudem wunderbar anzusehen. Francesco Totti wäre stolz auf seine Nachfolger.

Basel dank Lindner zum Punktgewinn

Der FC Basel kommt zum Auftakt der Gruppenphase in der Conference League zu einem Punkt. Die Basler spielen in Baku gegen Karabach Agdam nach einer offensiv harmlosen Vorstellung 0:0 und können sich bei Heinz Lindner bedanken, dass sie immerhin diesen einen Punkt nach Hause nehmen können.

Fischer verliert mit Union

Glücklos verlief das Debüt von Urs Fischer mit Union Berlin in der Conference League, es gab eine 1:3-Niederlage. Die Berliner hielten gegen Slavia Prag bis zur Schlussphase mit, gingen nach zwei Toren in der 84. und 88. Minute aber dennoch als Verlierer vom Platz.

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Coming-out von australischem Profi: «Will zeigen, dass im Fussball alle willkommen sind»

Der australische Fussball-Profi Josh Cavallo von Adelaide United feiert sein Coming-out. Er will damit anderen Fussballern in ähnlichen Situationen Mut machen.

Josh Cavallo von Adelaide United in Australiens höchster Liga hat sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt: «Ich bin stolz, dass ich heute öffentlich sagen kann, dass ich schwul bin. Es war eine lange Reise, um an diesen Punkt in meinem Leben zu kommen, aber ich könnte nicht glücklicher sein», sagt der 21-jährige Mittelfeldspieler in einem Video des Klubs auf Instagram.

Er hätte über sechs Jahre lang mit seiner sexuellen Orientierung zu kämpfen gehabt und sei froh, dass er dies nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel