Hauptsache berühmt

Lügnerin?

Lily Allen hätte in «Game of Thrones» mitspielen sollen. Gar nicht wahr, behauptet nun ihr Bruder

15.06.14, 09:22
British singer Lily Allen talks during a show on the set of the French tv channel Canal Plus on the sidelines of the 67th edition of the Cannes Film Festival in Cannes, southern France, on May 21, 2014. AFP PHOTO / LOIC VENANCE

Lily lügt, sagt Alfie Bild: AFP

NEW YORK, NY - MARCH 18:  Actor Alfie Allen attends the "Game Of Thrones" Season 4 New York premiere at Avery Fisher Hall, Lincoln Center on March 18, 2014 in New York City.  (Photo by Jamie McCarthy/Getty Images)

Alfie sagt, dass Lily lügt Bild: Getty Images North America

Vor rund einem Monat ist bekannt geworden, dass Lily Allen an der Seite ihres Bruders Alfie Allen in «Game of Thrones» hätte spielen können. Im Reddit-Talk liess die 29-jährigen Sängerin verlauten: «Sie fragten mich, ob ich Interesse hätte, die Rolle der Schwester von Theon zu spielen. Doch ich fühlte mich unwohl bei dem Gedanken. Ich hätte auf ein Pferd steigen müssen und er hätte mich angefasst und all das Zeugs. Ich sagte, nein, Danke.»

Theon (Alfie Allen) und seine Schwester (Gemma Whalen) Screenshot: YouTube/Imaccsen

Alles gar nicht wahr

Viele Medien haben darüber berichtet. Es wäre ja schon was gewesen, wenn die Geschwister Geschwister gespielt hätten. Aber hach, alles eine Lüge, wie nun Lily Allens Bruder Alfie laut Daily Mail verlauten lässt.

Alfie Allen: «Das einzige, was ich sagen werde ist, dass das nicht wahr ist. Die Rolle von Theons Schwester war von Anfang an für Gemma Whalen gedacht.»

Mehr wollte der Schauspieler dazu nicht sagen. Warten wir nun auf die Rechtfertigung seiner Schwester.

(lue)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kei Schwiizerdüütsch

Sagen Sie mal «Chuchichäschtli», Herr Jürgens!

Wir könnten an dieser Stelle ganz viele gemeine Sachen über Udo Jürgens schreiben. Halt in Schweizerdeutsch. Machen wir aber nicht. 

Seit über 30 Jahren lebt der österreichische Chansonnier Udo Jürgens in der Schweiz, aber den Dialekt versteht er nur ein bisschen. «Ehrlich gesagt gebe ich mir keine besondere Mühe damit», gesteht er. Mundart zu sprechen, versucht er erst gar nicht. «Das goutieren die Schweizer nicht», vermeint er zu wissen. 

Dennoch betrachtet der …

Artikel lesen