Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Sika-Konzern erneut mit kräftiger Umsatzsteigerung

17.04.18, 07:40

Der Baarer Bauchemiekonzern Sika ist mit einer satten Umsatzsteigerung ins 2018 gestartet. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 11.9 Prozent auf 1.55 Milliarden Franken.

Das Wachstum in den ersten drei Monaten sei durch die Konsolidierung von sieben im letzten Jahr übernommenen Firmen positiv im Umfang von 6.3 Prozent beeinflusst worden, teilte Sika am Dienstag mit. Das Unternehmen profitierte überdies von einem positiven Währungseffekt in der Höhe von 0.9 Prozent.

Gewachsen ist Sika laut Mitteilung in allen Geschäftsregionen, insbesondere in den grossen EU-Ländern mit den Kernmärkten Spanien und Grossbritannien, im Nahen Osten, in Osteuropa und in Afrika. Etwas verlangsamt hat sich dagegen das Wachstum in der neu zusammengelegten Region Americas. Aufgrund des harten Winters in Nordamerika seien zahlreiche grössere Projekte verschoben worden, heisst es in der Mitteilung.

Acht neue Fabriken geplant

Für das laufende Jahr ist das Sika-Management zuversichtlich. Der gute Geschäftsverlauf im ersten Quartal sei ein Indikator dafür, dass das Unternehmen im Jahr 2018 erneut stark wachsen und die strategischen Ziele umsetzen könne. Sika will im gesamten Jahr über zehn Prozent wachsen und erstmals die Umsatzmarke von sieben Milliarden Franken knacken.

Das Unternehmen plant für das laufende Jahr, acht neue Fabriken zu eröffnen und weitere Ländergesellschaften zu gründen. Sika ist weltweit mit Tochtergesellschaften in 101 Ländern präsent und produziert in über 200 Fabriken. Das Unternehmen zählt mehr als 18'000 Mitarbeitende. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen