DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Samstagabend in Bern

17-Jähriger stürzt von Grosser Schanze in Bern und stirbt

28.09.2014, 12:5428.09.2014, 15:28
google map

Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am Samstagabend in Bern von der Betonbrüstung der Grossen Schanze in die Tiefe gestürzt. Er prallte auf dem Kurzzeit-Parking des Bahnhofs auf und verstarb trotz sofortiger Reanimationsversuche noch auf der Unfallstelle.

Weshalb der Jugendliche aus Guinea gestürzt war, konnte noch nicht geklärt werden, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilten. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Gemäss den Abklärungen hatte der 17-Jährige vor dem Sturz auf der Betonbrüstung der Grossen Schanze gelegen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alles zur Abstimmung in Bern zur ökologischen Besteuerung von Strassenfahrzeugen
Am Abstimmungssonntag am 13. Februar 2022 erwarten wir nicht nur die Resultate zur nationalen Abstimmung, auch in den Kantonen wird es spannend. Der Kanton Bern stimmt zum Beispiel über eine Änderung der Besteuerung von Strassenfahrzeugen ab.

Die Motorfahrzeugsteuer im Kanton Bern soll zukünftig auf ökologische Faktoren ausgelegt werden. Deshalb soll die Höhe der Abgabe bald nicht mehr nur vom Gewicht, sondern auch vom CO₂-Ausstoss des Fahrzeuges abhängen. Bei Motorrädern sollen künftig Gewicht und Motorenleistung entscheidend sein.

Zur Story