Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Falschgeld

Tessiner Polizei schnappt zwei "Rip-Deal"-Betrüger

11.06.14, 17:21

Die Tessiner Polizei hat am Dienstag in Lugano TI zwei Betrüger bei einem so genannten "Rip-Deal" auf frischer Tat ertappt. Ein Serbe und eine Polin hätten versucht, falsche Euro-Noten gegen echte Franken zu tauschen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Das Betrüger-Pärchen soll schon häufiger im Kanton aktiv gewesen sein. Die Ermittler gehen gemäss Communiqué davon aus, dass bereits diverse Opfer um insgesamt mehrere hunderttausend Franken gebracht worden seien. Es wird vermutet, dass die beiden über noch weitere Komplizen verfügen.

Der "Rip Deal" erfolge grundsätzlich im Zusammenhang mit Immobiliengeschäften, schrieb die Polizei. Die Opfer würden aufgrund von Anzeigen kontaktiert. Am Rande der Geschäftsverhandlungen würden die Täter mit überzeugenden Begründungen einen lukrativen Währungstausch vorschlagen.

Die Betrüger kassieren dabei zu einem vermeintlich ungünstigen Kurs Franken. Dafür geben sie Euro aus, die sich später als Faksimile-Geldscheine herausstellen. Der Mann und die Frau wurden festgenommen. (aeg/sda)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen