USA

US-Senat gibt grünes Licht für Fed-Vizechef Fischer

12.06.14, 22:08

Der ehemalige Chef der israelischen Notenbank, Stanley Fischer, wird Vize-Vorsitzender der US-Notenbank Federal Reserve. Der US-Senat stimmte der Personalentscheidung am Donnerstag zu.

Die Parlamentskammer votierte mit 63 zu 24 Stimmen für den Vorschlag von Präsident Barack Obama. Fischer wird damit Stellvertreter von Notenbankchefin Janet Yellen, die im Februar vom Vizeposten auf dem Chefsessel der Fed gewechselt war.

In einer früheren Senatsabstimmung war Fischer bereits als Direktoriumsmitglied bestätigt worden. Er wird nun auf der nächsten Sitzung des Offenmarktausschusses Mitte Juni als Fed-Vizechef mit über die Zinspolitik entscheiden können.

Der Ökonomie-Professor mit israelischem und amerikanischem Pass gilt als Pragmatiker. Mit seiner nicht ganz so lockeren geldpolitischen Linie gilt er als Korrektiv zu Yellen. (aeg/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen