Velo
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Albasini sprintet zum Sieg der letzten Etappe – Quintana gewinnt Tour de Romandie



Der Thurgauer Michael Albasini brilliert zum Schluss der Tour de Romandie mit einem Etappensieg in Genf. Nairo Quintana sichert sich als zweiter Kolumbianer den Gesamtsieg.

Albasini setzte sich in der Schlussetappe im Sprint vor Andrey Amador aus Costa Rica und dem Niederländer Wilco Kelderman durch. Für den 35-jährigen Thurgauer, vor einer Woche beim Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich hervorragender Zweiter, war es bereits der sechste Etappenerfolg bei der Westschweizer Rundfahrt.

abspielen

Michael Albasini lässt im Schlussspurt nichts anbrennen. streamable

Den Gesamtsieg sicherte sich der Kolumbianer Nairo Quintana. Der 26-Jährige vom spanischen Team Movistar liess auf der 177,4 km langen Etappe von Ollon nach Genf nichts mehr anbrennen und siegte mit einem Vorsprung von 19 Sekunden auf den Franzosen Thibaut Pinot. Dritter wurde Quintanas Teamkollege Jon Izagirre, der Prolog-Sieger vom Dienstag. Der russische Titelverteidiger Ilnur Sakarin verpasste das Podest als Vierter um drei Sekunden.

epa05284380 Colombian rider Nairo Quintana (C) of the Movistar Team is kissed by two hostesses on the podium after retaining the overall leader's yellow jersey following the fourth stage of the 70th Tour de Romandie UCI ProTour cycling race over 172.7km between Conthey and Villars-sur-Ollon, Switzerland, 30 April 2016.  EPA/LAURENT GILLIERON

Nairo Quinta. Bild: EPA/KEYSTONE

Quintana, der auf der Königsetappe vom Samstag sämtliche Angriffe der Konkurrenz erfolgreich abwehrte, ist erst der zweite Kolumbianer, der die Gesamtwertung der Tour de Romandie für sich entschieden hat. 2005 hatte sich Santiago Botero vom Schweizer Team Phonak durchgesetzt. Der Triumph in der Westschweiz ist für Quintana nach dem Gewinn der Katalonien Rundfahrt Ende März bereits der zweite Rundfahrten-Sieg in diesem Jahr. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Fribourg schlägt HCD nach 0:4-Rückstand 7:6 n.V. – Zug müht sich zu Sieg über Rappi

Die ZSC Lions haben auf die überraschende Heimniederlage am Sonntag gegen die SCL Tigers (3:4 n.P) reagiert und zuhause gegen Lugano einen 2:1-Arbeitssieg eingefahren. Die zwei Teams boten im Klassiker keine Hockey-Feinkost. Beiden war in ihrem sechsten Spiel seit dem Jahreswechsel die hohe Belastung anzumerken.

Den Grundstein zum Zürcher Erfolg legten Raphael Prassl (17.) mit einem verwerteten Abpraller kurz vor der ersten Pause, sowie Captain Patrick Geering (38.) mit einem Weitschuss kurz …

Artikel lesen
Link zum Artikel