Unbestrittene Wahl

Ugandas Aussenminister Kutesa Präsident der UNO-Vollversammlung

11.06.14, 23:13

Der ugandische Aussenminister Sam Kutesa wird neuer Präsident der Vollversammlung der Vereinten Nationen. Der 65-Jährige erhielt am Mittwoch per Akklamation die Zustimmung der Mitgliedsstaaten. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Die Gruppe der afrikanischen Staaten, die in diesem Jahr turnusgemäss den neuen Präsidenten vorschlagen durfte, hatte sich lange im Voraus auf Kutesa geeinigt.

Er werde "zugänglich, transparent, fair und ausgewogen" sein, versprach Kutesa. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon lobte den ugandischen Aussenminister für seine "weitreichende Erfahrung" und wünschte ihm viel Erfolg. 

Die Auswahl Kutesas hatte unter anderem aufgrund der mangelhaften Menschenrechtssituation in Uganda bereits im Vorfeld für Kritik gesorgt. (aeg/sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen