DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
swiss ändert praxis nicht

Entführer sperrte Pilot mit Anti-Entführungs-Verriegelung aus

18.02.2014, 06:1618.02.2014, 06:22
  • Der Co-Pilot, der in der Nacht auf Montag eine Maschine der Ethiopian Airlines nach Genf entführt hat, hatte dazu offenbar die Tür des Cockpits verriegelt.
  • Damit diese Funktion, die eigentlich zum Schutz vor Entführern dient, nicht wie im Fall des Äthiopiers missbraucht werden kann, haben US-Airlines schon zuvor spezielle Massnahmen eingeführt.
  • Die Swiss hingegen verzichtet auf solche. Und auch Aeropers, der Verband der Swiss-Piloten, sieht keinen Handlungsbedarf. 
  • Quelle: Tages-Anzeiger.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesrats-PK verpasst? Das sind die 6 wichtigsten Punkte
Nach wochenlangem Zögern ist eine Verschärfung der nationalen Corona-Regeln für den Bundesrat nun doch kein Tabu mehr. Die wichtigsten Punkte der Pressekonferenz.

Der Bundesrat schickt verschiedene Massnahmen in die Konsultation – darunter eine ausgedehnte Zertifikatspflicht im Privaten und eine generelle Maskenpflicht.

Zur Story