DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gefahr einer IMMO-Blase Schwindet

Schweizer Immobilienmarkt kühlt sich weiter ab

29.01.2014, 13:01
Düstere Immo-Phase bald vorbei?
Düstere Immo-Phase bald vorbei?
Bild: Shutterstock

Der Schweizer Immobilienmarkt hat sich seit vergangenem Sommer weiter abgekühlt. Die Gefahr einer Immobilienblase scheint laut einer Studie der ETH-Zürich und des Vergleichsdienstes comparis.ch derzeit gebannt.

Zusammenfassend ist gemäss der Studie die Zahl an «kritischen» Bezirken mit starken Anzeichen einer Immobilienblase gesunken. Die Verkaufspreise in Bülach ZH zeigen noch starke Anzeichen einer spekulativen Blase auf, es sei aber kein verhängnisvoller Crash zu erwarten. Nicht mehr als «kritisch» eingestuft werden die Bezirke Baden AG und Dielsdorf ZH. (sda/can)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Fünf Gründe, warum der Eigenmietwert wohl kaum abgeschafft wird

Die Wirtschaftskommission des Ständerats will einen Systemwechsel bei der Besteuerung von Wohneigentum. Vier Jahre hat sie an einer Vorlage gearbeitet. Hausbesitzer sollten sich jedoch nicht zu früh freuen – ein Erklärstück.

Er gehört zu den politischen Dauerbrennern: der Eigenmietwert. Seit 1934 wird in der Schweiz die Selbstnutzung des eigenen Hauses zum steuerbaren Einkommen gezählt. Es ist der Betrag, den der Eigentümer sonst für die Miete aufwerfen müsste. Die Logik dahinter: Mieterinnen und Hauseigentümerinnen sollen gleich behandelt werden.

So alt die Geschichte, so umstritten ist der Eigenmietwert. 2001 scheiterte die Abschaffung im Rahmen eines umfassenden Steuerpakets an der Urne. 2012 lehnten die …

Artikel lesen
Link zum Artikel