DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Proteste gegen Rassismus am Strand von Sydney.<br data-editable="remove">
Proteste gegen Rassismus am Strand von Sydney.
Bild: JASON REED/REUTERS

Handgemenge von Islamgegnern und linken Demonstranten in Australien

12.12.2015, 10:2212.12.2015, 15:17

Am Rande einer Kundgebung im australischen Sydney zum Gedenken an fremdenfeindliche Ausschreitungen vor zehn Jahren hat es Handgreiflichkeiten zwischen linken Demonstranten und Islamgegnern gegeben.

Beide Gruppen versammelten sich am Samstag am Cronulla-Strand im Süden der Stadt und gerieten dort aneinander. Die Polizei entsandte Einheiten zum Ort des Geschehens und hielt die Demonstranten weitgehend auseinander. Zwei Menschen wurden nach offiziellen Angaben festgenommen.

Am 11. Dezember 2005 waren an dem Strand zwei Rettungsschwimmer verprügelt worden. Tausende betrunkene Menschen griffen daraufhin arabischstämmige Australier an, was zu heftigen Zusammenstössen führte. Die Auseinandersetzungen lösten eine breite Debatte über Rassismus in dem von Einwanderern aufgebauten und geprägten Land aus. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tausende protestieren in Polen gegen Urteil des Verfassungsgerichts

In Polen haben landesweit Tausende von Menschen gegen ein umstrittenes Urteil des Verfassungsgerichts und für den Verbleib ihres Landes in der EU demonstriert. In Warschau versammelten sich die Demonstranten auf dem Schlossplatz. Sie schwenkten polnische und Europa-Flaggen und riefen: «Wir bleiben» und «Wir sind Europa!». Auch in Danzig, Posen, Stettin, Krakau und vielen weiteren Städten gab es Proteste.

Das Verfassungsgericht des Landes hatte kürzlich geurteilt, dass bestimmte Elemente des …

Artikel lesen
Link zum Artikel