Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rang 2 genügt nicht

Spalletti in St. Petersburg entlassen



Der italienische Trainer Luciano Spalletti (55) wurde bei Zenit St. Petersburg entlassen, obwohl er mit seinem Team in der russischen Liga auf dem 2. Platz klassiert ist. Die letzten Resultate waren jedoch eine Enttäuschung. 

Zunächst verlor Zenit das Heimspiel in den Achtelfinals der Champions League gegen Borussia Dortmund 2:4, dann gab es in der Meisterschaft zuhause ein 0:0 gegen Tom Tomsk. Spalletti war seit 2009 Trainer in St. Petersburg und wurde mit Zenit zweimal Meister. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In Montreal und Toronto dabei

Mirco Müller erhält von den San Jose Sharks die Freigabe für die U20-WM

Das Schweizer U20-Nationalteam von Trainer John Fust erhält an der WM in Toronto und Montreal (26. Dezember bis 5. Januar) prominente Verstärkung. NHL-Verteidiger Mirco Müller (19) hat von den San Jose Sharks wie erwartet die Freigabe für die Titelkämpfe erhalten.

Dies wurde am Rand des Vierländerturniers des Elite-Nationalteams in Arosa bekannt. Müller etablierte sich diesen Herbst gleich beim ersten Anlauf in der besten Liga der Welt. Bisher bestritt er in seiner ersten NHL-Saison 24 Partien …

Artikel lesen
Link zum Artikel