DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Masters-1000-Turnier in Schanghai

Nadal scheitert wieder früh

08.10.2014, 15:3908.10.2014, 20:20

Rafael Nadal kommt nach seinem Comeback weiterhin nicht auf Touren. Der 13-fache Grand-Slam-Sieger scheitert beim Masters-1000-Turnier von Schanghai nach einem Freilos bereits in der zweiten Runde.

Die 3:6, 6:7-Niederlage gegen seinen guten Kumpel Feliciano Lopez (ATP 21) kommt nicht völlig überraschend. Der Spanier, der erst vor einer Woche in Peking nach drei Monaten Pause wegen einer Handgelenkverletzung zurückgekehrt war, litt in den vergangenen Tagen unter einer Blinddarmentzündung. Eine Operation ist unausweichlich.

Der Weltranglistenzweite entschied sich jedoch gegen eine Operation und trat nach einem Freilos zur zweiten Runde gegen Lopez an. Im Duell zweier Linkshänder behielt er jedoch in eindreiviertel Stunden mit 3:6, 6:7 das Nachsehen. Nadal schlug im Schnitt nur mit 172 km/h auf und beging ungewohnte 27 leichte Fehler.

Trotz der Beschwerden will Nadal seine Saison nicht vorzeitig beenden und sich einer notwendige Operation erst nach der WM im November in London unterziehen. «Ich muss operiert werden. Ich habe mit einem Arzt in Spanien gesprochen», erklärte der 28-Jährige. «Auch wenn es jetzt unter Kontrolle ist, wird es wiederkommen.» Er sei derzeit längst nicht zu 100 Prozent fit, wolle im Oktober aber auch in Basel und Paris noch antreten. (pre/si)

Masters-100-Turnier in Schanghai, 2. Runde
N. Djokovic – D. Thiem 6:3 6:4
F. Lopez – R. Nadal 6:3 7:6
G. Simon – S. Wawrinka 5:7 7:5 6:4
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

20. September 2009: Roger Federer sichert der Schweiz im Davis Cup gegen Italiens Potito Starace den Liga-Erhalt und feiert danach ausgelassen im Festzelt. Dabei tritt Erstaunliches zu Tage: Der Tennis-Maestro kann singen – und zwar ganz gut.

Das Schweizer Davis-Cup-Team trifft am Wochenende vom 18. bis 20. September in Genua auf Italien. Gegen die Südeuropäer geht es für die Schweizer im Abstiegs-Playoff mal wieder um den Verbleib in der Weltgruppe.

Die ersten beiden Einzelpartien können Stan Wawrinka und Roger Federer locker in drei Sätzen für sich entscheiden. Im Doppel vom Samstag wird das Duo Marco Chiudinelli/Wawrinka von Simone Bolelli und Potito Starace jedoch regelrecht vom Platz gefegt.

Die Entscheidung muss also am Sonntag …

Artikel lesen
Link zum Artikel