DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kaká, Dani Alves und Cafu

Brasilianische Sport-Stars protestieren gegen neuen Sportminister



epa02191139 Brazil's midfielder Kaka (C) celebrates with his teammates Dani Alves (L) and Maicon (R) after scoring the team's fourth goal against Tanzania during the second half of their friendly soccer match in Dar es Salaam, Tanzania, 07 June 2010. Brazil beat Tanzania 5-1.  EPA/DAI KUROKAWA

Kaká und Dani Alves haben die Schnauze voll. Bild: EPA

Eine Gruppe Sport-Stars hat die Ernennung des neuen brasilianischen Sportministers für seinen fehlenden thematischen Hintergrund scharf kritisiert. «Der brasilianische Sport ist enttäuscht», schrieb die Organisation Atletas pelo Brasil, in der unter anderen die Fussballer Kaká, Dani Alves und Cafu sowie der frühere Formel-1-Fahrer Rubens Barrichello aktiv sein sollen, in einem offenen Brief. Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hatte in der vergangenen Woche George Hilton zum neuen Sportminister ernannt. 

Das Sportministerium werde «seit Jahren für politische Machtkämpfe benutzt», liess Atletas pelo Brasil verlauten. Dies verursache «grosse Schäden im Sport und im Land, in einem Sektor, der verantwortlich ist für erhebliche Investitionen in Mega-Events».

Hilton wird für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro mitverantwortlich sein. Der Republikaner ist Radio- und Fernseh-Moderator und Theologe. Auch sein Vorgänger, der Kommunist Aldo Rebelo, hatte vor seiner Ernennung wenige Verbindungen zum Sport gehabt. 

Brasiliens Fussballverband hingegen unterstützt Hilton. Man habe «volles Vertrauen in die Besetzung von George Hilton als zukünftigen Sportminister», sagte Verbandspräsident Marco Polo del Nero. (si/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank den US Open

Cilic und Nishikori in den Top Ten

US-Open-Sieger Marin Cilic und Final-Gegner Kei Nishikori sind nach dem Grand-Slam-Turnier in New York in die Top Ten des ATP-Rankings vorgestossen. Beide waren schon einmal unter den besten zehn klassiert. 

Kei Nishikori hatte es im Mai dieses Jahres schon einmal in die Top Ten geschafft, kam aber nicht über Platz 9 hinaus. Nun erreichte er dank dem Sprung von Rang 11 auf Rang 8 seine beste Klassierung. So weit oben wie er figurierte im Ranking noch nie ein Japaner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel