DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Feuchter Händedruck

Als wäre sein Tag nicht schon schlimm genug gewesen – Löw gibt CR7 seinen Böögg mit auf den Weg

17.06.2014, 06:1917.06.2014, 21:51
Nach dem 4:0-Sieg Deutschlands gegen Portugal fasst sich Bundestrainer Jogi Löw nachdenklich an (oder eher in?) die Nase, lässt sich die Partie und die Tore nochmals durch den Kopf gehen. Als der enttäuschte Superstar Cristiano Ronaldo Löws Weg kreuzt, vergisst der Deutsche, wo seine Hand eben noch war. So hat CR7 wenn schon keine Punkte, so doch immerhin ein kleines Souvenir. (ram)Video: Youtube/Lucio Teodosio
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Spielerrevolte gegen Solskjaer – wann ziehen die United-Bosse die Reissleine?

Zuerst das 0:5 gegen im Old Trafford gegen Liverpool, nun das 0:2 gegen ManCity, das sich aufgrund der Dominanz des Stadtrivalen ebenfalls wie eine Kanterniederlage anfühlte – nie zuvor wurde Manchester United in zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen in der Premier League derart gedemütigt. Die bittere Erkenntnis: Die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer kann mit den Topteams momentan nicht einmal annähernd mithalten.

Zur Story