DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mindestens 20 Tote bei Explosion in pakistanischer Kohlegrube



Mindestens 20 Arbeiter sind bei einer schweren Explosion in einer pakistanischen Kohlegrube getötet worden. Als Folge einer Methangas-Explosion am Samstagnachmittag sei die Grube teilweise eingestürzt, sagte ein Behördensprecher am Sonntag.

In einer zehnstündigen Rettungsaktion habe man 16 Leichen und sieben Verletzte bergen können. Vier der Verletzten starben demnach später im Spital.

Viele Minen in Baluchistan sind für ihre mangelhaften Sicherheitsstandards berüchtigt. Vergleichbare Fälle mit Todesopfern gab es bereits in der Vergangenheit. So starben im März 2011 mindestens 43 Bergarbeiter nach mehreren Explosionen in einer Mine.

Das gas- und ölreiche Baluchistan ist die grösste Provinz des Landes. Hier liegt auch ein bedeutender, von China errichteter Tiefwasserhafen. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter