Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Harald Schmidt feiert Late-Night-Comeback im Theater



Entertainer Harald Schmidt kehrt als Moderator seiner eigenen Late-Night-Show auf die Bühne zurück. In der kommenden Spielzeit wird der 61-Jährige im Stuttgarter Staatstheater die Reihe «Echt Schmidt» präsentieren.

Wie «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten» in ihren Samstagsausgaben berichten, will Schmidt sich darin demnach «informiert und scharfzüngig durch unsere Gegenwart kommentieren».

Schmidt war jahrelang Deutschlands einzig relevanter Late-Night-Talker. In den 90er Jahren begann der in Neu-Ulm geborene Entertainer und Schauspieler mit der «Harald Schmidt Show» auf Sat.1 einen unerwarteten Siegeszug. Später wechselte er zur ARD, von wo er sich 2011 verabschiedete. Neue Late-Night-Versuche bei Sat.1 und schliesslich beim Bezahlsender Sky endeten 2014 sang- und klanglos.

Jetzt will Schmidt mit seiner Solo-Show der «ehrlichen Worte» an seine früheren Late-Night-Erfolge anknüpfen. Proben, feste Texte und andere Leute werde es nicht geben. «Für sowas schmeissen wir im Staatstheater kein Geld raus», wird Schmidt zitiert.

Die Premiere findet am 28. September im Stuttgarter Schauspielhaus statt. Bis 2020 sind weitere fünf Abende geplant. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen