Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während Sie schliefen

Fedrinka, Malaysia und die letzten Worte des «Crocodile Hunter»

Auch wenn Sie die Augen zumachen, brauchen Sie keine Angst haben, etwas zu verpassen. watson hält Ausschau nach News und aktuellen Ereignissen. Im Ticker ist das Wichtigste für Sie zusammengefasst. 



Schicke uns deinen Input
Roman Rey
7:05
Das schreiben die Schweizer Medien
Wegen Smartphones und Tablets hat die Billag im vergangenen Jahr 1456 Schwarzseher angezeigt. Das sind so viele wie noch nie zuvor. Weiterlesen beim «Blick». Doch der Billag werden wohl bald die Zähne gezogen, schreibt der «Tages-Anzeiger».

Die 28-jährige Yasemin Yelocagi ist 2008 in einer Tankstelle in Zürich-Seebach von einem Unbekannten erstochen worden. Der Fall ist bis heute ungelöst. Jetzt setzt der Ehemann, Beyhan Yelocagi, für Hinweise, die zur Täterschaft führen, eine Belohung von 100'000 Franken aus seinem privaten Vermögen aus. Weiterlesen beim «Tages-Anzeiger».

Werden die Federers etwa zum zweiten Mal Eltern von Zwillingen? Das zumindest will «20 Minuten» aus dem Kreise der Familie erfahren haben.

Mehrere Deutschschweizer Kantone planen, sich künftig in der Primarschule auf den Englischunterricht zu konzentrieren. Nun greift Kulturminister Alain Berset durch: Französisch in der Primarschule sei Pflicht, und wenn die Kantone nicht selber einlenken, werde der Bundesrat eingreifen. Weiterlesen bei der «Neuen Zürcher Zeitung».
6:32
Einen Blick über den Teich
Langer, lesenswerter Text auf Englisch: Der Vater von Adam Lanza, der bei seinem Amoklauf in Newtown im vergangenen Jahr 20 Kinder und sechs Erwachsene tötete, äussert sich erstmals öffentlich. Er wünscht sich, es hätte seinen Jungen nie gegeben. Weiterlesen beim «New Yorker» (englisch) oder auf Spiegel Online (deutsche Zusammenfassung).

Hören Sie Musik zum Arbeiten? Dann dürfte Sie dieser Artikel von Quartz interessieren (englisch). Hier finden Sie alles, was Sie zum Thema wissen müssen. Und «Time» schreibt (englisch), was die Musik, die man hört, über einen aussagt - und wie sie das Leben verbessert.

Und: Mathematiker nehmen ihre liebsten Gleichungen so wahr wie schöne Kunstwerke: Weiterlesen beim Scientific American (englisch).

Als im Internet Nacktbilder ihrer Tochter auftauchten, glaubte Charlotte Laws erst an einen Irrtum. Dann sagte sie dem Betreiber der Seite den Kampf an. Weiterlesen im «SZ-Magazin».
6:13
Hoeness und die Schwalbe
Uli Hoeness und sein 18-Millionen-Geständnis dominieren die Titelseiten der Schweizer Tageszeitungen. Ob er wirklich all seine Karten auf den Tisch gelegt hat, bleibt unklar. Felix Schaad bringt es in seiner Karikatur im Tagi auf den Punkt.
5:44
Drei ISS-Astronauten sicher zur Erde zurückgekehrt
Nach über einem halben Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS sind die Russen Oleg Kotow und Sergej Rjasanski sowie der Amerikaner Michael Hopkins wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt. Eine Sojus-Kapsel mit zwei Russen und einem Amerikaner an Bord landete am Dienstag wie geplant in der kasachischen Steppe.
5:12
Die letzten Worte von «Crocodile Hunter» Steve Irwin
Vor acht Jahren starb der australische Dokumentarfilmer Steve Irwin bei einem Tauchgang, als er von einem Stachelrochen attackiert wurde. Kameramann Justin Lyons spricht in einem TV-Interview zum ersten Mal öffentlich über seine letzten Minuten.

Lesen Sie in unserer Meldung, was Lyons zu erzählen hat.
3:49
Sie trainieren für den Boston Marathon - ihre Kostüme müssen sie am Lauf aber zu Hause lassen
Runners in costume train for the Boston Marathon in Newton, Mass., Saturday, March 1, 2014. People running this year's Boston Marathon for charity gathered for a 17-mile training run along the last 17 miles of the course. (AP Photo/Michael Dwyer)
Beim Anschlag auf den Boston Marathon im vergangenen Jahr sind drei Menschen getötet und mehr als 200 verletzt worden. Doch der Schaden ist grösser. Der Lauf, der dieses Jahr am 21. April stattfindet, wird wohl lange nicht mehr so unbeschwert sein, wie er war: Rucksäcke, Masken und Kostüme ab sofort verboten. Zudem sollen 3500 Polizisten für Sicherheit sorgen. Das sind doppelt so viele wie zuvor.
3:02
Sind die Passdiebe aus dem Iran?
In Grossbritannien spekulierten Medien, die verdächtigen Passagiere der verschollenen Malaysia-Maschine könnten Iraner gewesen sein. Ein Mann aus Kuala Lumpur habe dem persischen Dienst der BBC gesagt, die beiden Männer, die mit gestohlenen Pässen an Bord waren, hätten vor dem Abflug bei ihm gewohnt.

Lesen Sie alles Wichtige zum Flug MH370 in unserem Ticker.
2:49
Mutmassliche FARC-Rebellen töten vier kolumbianische Soldaten
Mutmassliche Rebellen der linksgerichteten FARC-Guerilla in Kolumbien haben nach Polizeiangaben im Süden des Landes vier Soldaten getötet. Örtliche Medien machten eine Einheit der Guerillagruppe für den Angriff verantwortlich.
1:02
Federer und Wawrinka in Indian Wells
Für die Schlaflosen: Diese Nacht wird im kalifornischen Indian Wells Tennis gespielt. Roger Federer hat den Russen Dimitri Tursunow mit etwas Mühe niedergerungen, im Moment spielt Stanislas Wawrinka gegen den Italiener Andreas Seppi. Dieser scheint keine grösseren Probleme zu bereiten: Wawrinka hat den ersten Satz mit 6:0 gewonnen, der zweite läuft.

A propos Roger Federer. Falls Sie es noch nicht gesehen haben: «20 Minuten» schreibt, dass seine Frau Mirka zum zweiten Mal Zwillinge erwartet.
0:38
Nihao Schweiz
Ich grüsse aus China und übernehme das Ruder. Viel zu sagen habe ich nicht, und es ist noch etwas früh morgens hier (immerhin halb acht).

Wir blicken nach wie vor gespannt auf das Gebiet vor den Küsten von Malaysia und Vietnam, wo die Suche nach dem verschollenen Flug MH370 nach dem Tagesanbruch hier wieder richtig los gehen kann. Davon ausgehen, dass etwas gefunden wird, können wir jedoch nicht. Es können Wochen, Monate oder sogar Jahre vergehen, bis man das Wrack findet.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter