DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordkorea droht USA bei neuem Sanktionsbeschluss mit Härte



Nordkorea hat den USA im Fall verschärfter Sanktionen mit harten Konsequenzen gedroht. Das Aussenministerium in Pjöngjang nannte den für Montag zur Abstimmung vorgelegten Entwurf für eine UNO-Sicherheitsratsresolution «illegal».

Die USA würden den «fälligen Preis dafür zahlen», hiess es in der Erklärung, die die amtliche Nachrichtenagentur KCNA verbreitete.

Die USA wollen ein Bündel neuer Massnahmen gegen Nordkorea durchsetzen wollen. Dazu zählen das Einfrieren aller ausländischen Guthaben des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, ein Ölembargo, Zwangsdurchsuchungen nordkoreanischer Schiffe auf hoher See, ein Verbot von Textilimporten aus Nordkorea und das Unterbinden von Geldtransfers nordkoreanischer Bürger in ihr Heimatland.

Aus Diplomatenkreisen verlautete, dass sich in einigen Punkten keine Zustimmung der beiden Vetomächte Russland und China abzeichnet. Beide Länder sind demnach gegen sämtliche vorgeschlagenen Strafmassnahmen mit Ausnahme des Textilembargos. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter