DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei-Pferd beisst einer Frau in New York ein Fingerglied ab



NEW YORK, NY - AUGUST 19:  A girl pets a  police horse in Times Square on August 19, 2015 in New York City. As the iconic Times Square continues to draw tourists with its entertaining and carnival like atmosphere, New York Mayor Bill de Blasio has announced that the city is preparing to address the issue of topless and painted women who pose for pictures while soliciting tips. In recent years Times Square has seen an influx of performers who dress in a variety of costumes and sometimes become aggressive with the public. The semi-nude women, who call themselves desnudas, Spanish for naked, and pose for photos in exchange for tips, are a new addition to the colourful environment.  (Photo by Spencer Platt/Getty Images)

Meist sind die Polizeipferde in New York friedlich – doch Ausnahmen bestätigen die Regel. Archivbild: Getty Images North America

Nachdem ein Polizeipferd ihr ein Fingerglied abgebissen hat, hat eine Frau die Stadtverwaltung von New York wegen Fahrlässigkeit verklagt.

Wie ihr Anwalt am Freitag berichtete, war Pernilla Ekberg im vergangenen November mit Freunden in Manhattan unterwegs, als sie das Polizeipferd samt Reiter bemerkte. Sie habe den Beamten gefragt, ob sie das Tier streicheln dürfe, und der habe zugestimmt, sagte Anwalt Eliot Bikoff. Das Pferd habe der 28-Jährigen daraufhin die Spitze des Ringfingers der rechten Hand abgebissen «und sie auf den Boden gespuckt».

Statt die junge Frau zu fragen, ob sie Hilfe brauche, sei der Polizist davon geritten, sagte der Anwalt. Ärzte hätten das Fingerglied nicht mehr retten können. Ekberg habe sich einer teilweisen Amputation unterziehen müssen und «Monate einer schmerzvollen Genesung» hinter sich.

Der Anwalt sprach von einer «bedeutsamen Entstellung» seiner Mandantin. Da Ekberg Rechtshänderin sei, mache ihr der Verlust des Fingerglieds das Schreiben schwer. Die Behörden hätten die «bösartigen Neigungen» des Pferdes nicht genügend berücksichtigt, heisst es in der Klageschrift. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter