Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schafft Apple den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker für Kopfhörer ab?
bild: shutterstock

Das iPhone 7 soll ohne Kopfhörer-Buchse kommen

Aus Japan erreicht uns ein explosives Gerücht: Angeblich verzichtet Apple bei der nächsten iPhone-Generation auf den herkömmlichen Kopfhörer-Anschluss.

30.11.15, 10:48 30.11.15, 11:01


Verzichtet Apple beim iPhone 7 auf die altbekannte Kopfhörer-Buchse, um das neue Modell noch dünner zu machen?

Das Gerücht in die Welt gesetzt hat der japanische Techblog Macotakara und beruft sich auf «eine zuverlässige Quelle». Der Verzicht auf den 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss soll ermöglichen, «mehr als einen Millimeter» an Durchmesser einzusparen.

Kopfhörer sollen in Zukunft über den von Apple entwickelten Lightning-Anschluss eingestöpselt werden. Dies würde aber bedeuten, dass die allermeisten Kopfhörer und Ohrstöpsel nicht mehr kompatibel wären, respektive einen Adapter erforderten. Diesen würde Apple angeblich kostenlos mitliefern.

Der Schritt würde auch zu einem anderen aktuellen Gerücht passen. Angeblich will Apple das iPhone 7, das wohl im Herbst 2016 vorgestellt wird, offiziell als wasserdicht vermarkten.

Umfrage

Die herkömmliche Kopfhörer-Buchse ...

  • Abstimmen

2,601 Votes zu: Die herkömmliche Kopfhörer-Buchse ...

  • 53%muss bleiben
  • 25%kann ruhig verschwinden
  • 22%ist mir egal

Weiter heisst es, der iPhone-Hersteller wolle seine bekannten weissen EarPods mit einem Lightning-Stecker ausliefern. Es sei wahrscheinlich, dass auch die Beats-Kopfhörer bis zur Veröffentlichung des neuen iPhones mit Lightning erhältlich sein werden. Andere Hersteller würden folgen.

Aufschrei vorprogrammiert

Spekuliert wird schon länger, dass Apple den in die Jahre gekommenen Kopfhörer-Anschluss beerdigen will. 2014 habe Apple die «Made for iPhone»-Spezifikationen aktualisiert, berichtet das Schweizer Fachmagazin Macprime. Verschiedene Audio-Zubehör-Hersteller führten bereits Lightning-Kopfhörer im Angebot.

Und natürlich gibt es auch diverse Anbieter, die ihren Kunden Bluetooth-Kopfhörer für den kabellosen Musikgenuss anbieten. Das über Funk verbundene Zubehör ist auch mit der Apple Watch nutzbar.

Zuletzt habe eine Entwickler-Session während der WWDC im Sommer für Aufsehen gesorgt, hält Macprime fest. Da habe Apple erneut über die per Lightning-anzuschliessenden Kopfhörer informiert. «Damit sind grössere Bandbreiten und erweiterte Steuerungen möglich.» Weiter könne über Lightning auch mehr Strom übertragen werden, womit bei Highend-Kopfhörern die schweren Batterien wegfallen könnten.

«Der Klinkenanschluss gehört zu den ältesten elektronischen Steckertechniken überhaupt. Seine Geschichte reicht zurück bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.»

Fachmagazin Macprime
quelle: macprime.ch

Fakt ist: Wenn Apple eine dermassen populäre Schnittstelle von seinem populärsten Gerät verbannen würde, gäbe dies wohl einen gewaltigen Aufschrei. Wir erinnern uns an die Proteste, als die Kalifornier 2012 den bisherigen Ladestecker ersetzten.

Ein logischer Schritt

Der Wechsel von der 3,5-Millimeter-Klinke zum leistungsfähigeren Lightning-Anschluss wäre ein typischer Apple-Schritt, hält Macprime fest. Der Klinkenanschluss gehöre zu den ältesten elektronischen Steckertechniken überhaupt. Seine Geschichte reiche zurück bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Ausserdem beanspruche der Stecker wegen seiner Dicke und Länge verhältnismässig viel Platz.

Apple dürfte auch die erforderliche Marktmacht haben, um eine solch unpopuläre Änderung zu wagen und auch durchzusetzen. Macprime erinnert allerdings daran, dass es sich bei Lightning um einen proprietären Anschluss handle von Apple. Dies bedeute, dass andere Hersteller zumindest derzeit noch Lizenzgebühren entrichten müssten. Ob die Gebühren in Zukunft entfallen, ist offen.

Oder setzt sich doch USB-C durch? Dabei handelt es sich um einen industrieweit anerkannten (und verwendeten) Standard. Apple hat zuletzt beim Macbook (12 Zoll) darauf gesetzt, wobei der im Frühling lancierte Laptop zusätzlich eine Kopfhörer-Buchse besitzt.

via 9to5Mac

Apples neues Macbook und seine besten Features

Abonniere unseren Daily Newsletter

85
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
85Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tscheggsch? 01.12.2015 11:23
    Highlight Dann wäre es also in Zukunft nicht mehr möglich, während des Aufladens im Zug bspw. gleichzeitig Musik über kabel- (ergo lightning)-gebundene Kopfhörer zu hören?
    2 1 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 13:48
      Highlight Benutzt du selbst ein Handy mit Micro-USB anschluss?
      Dann wäre alles klar.
      Moderne Anschlüsse wie Lightning und USB-C haben kein Problem damit mehrer Sachen glechzeitig zu erledigen.
      Mein Galaxy S6 mit Micro-USB kann ich nur einstecken, und selbst das geht relativ lange.
      Ein iPhone mit Lightning, sowie moderne Android Phones mit USB-C haben jedoch kein Problem damit sich aufzuladen, eine Bildschirmspiegelung auf einem Beamer oder Monitor sowie eine Musikausgabe und Tastatur eingabe gleichzeitig zu handhaben.
      1 3 Melden
    • Tscheggsch? 01.12.2015 14:07
      Highlight Hallo Sir Jonathan
      Ich bin ein Applekind und habe ein herausragendes Bluetooth-Headset. Meine Frage bezog sich darauf, dass, wenn der Lightning-Anschluss vom Ladegerät belegt wird, keine Lightning-Kopfhörer angeschlossen werden können. Und solange keine gängige Musik-Hardware mit USB-C auf den Markt kommt wird auch ein neues Macbook einen schweren Stand haben...
      1 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 14:17
      Highlight Natürlich bräuchte man dafür einen Adapter.
      Ganz ehrlich muss ich allerdings sagen, dass ein eigener Kopfhörerstecker nicht schaden kann, es soll einfach kein Klinkenstecker sein. Er ist für 2015 einfach zu wenig mächtig und zu platzverbrauchend.
      1 4 Melden
  • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 11:02
    Highlight Höchste Zeit, dass der Klinkenstecker abgelöst wird. Diese völlig veraltete Technologie verlangsamt die Entwicklung der ganzen modernen Geräte. Sie braucht viel zu viel Platz und kann nicht mal was, wegen der schlechten Stromzufuhr.
    Höchste Zeit, dass Smartphones so gebaut werden wie sie sollten: Mit einem Anschluss.
    Dabei wäre dann allerdings wichtig, dass sich die Industrie auf einen einigt.
    Entweder gibt Apple die Rechte für Lightning frei, oder sie steigen auf USB-C um. Wichtig ist auf jeden Fall auch, dass der langsame und veraltete Micro-USB an kein Gerät mehr kommt.
    4 3 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 01.12.2015 19:00
      Highlight Wie du weiter oben ja selbst zugeben musstest, wäre ein zweiter Anschluss aus verschiedenen Gründen wünschenswert. Wenn also sollte man eine Weiterentwicklung des MiniJack fordern, wie ein ersatzloses streichen. Denn der Anschluss gab es bereits vor den Smartphones und er ist ein Standard der gesamten Industrie. Mich würde nur interessieren welche Entwicklung der Stecker den stört. Weil ich bin mir nicht sicher, ob ich ein noch dünneres Smartphone will.
      1 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:39
      Highlight Okay. Ich fände noch dünnere Smartphones schon wünschenswert, aber nicht dringend nötig.
      Dass was man hier immer wieder liest, dass man nicht einfach einen Industriestandard verändern kann, finde ich etwas ironisch. Verschiedene Industrien haben ihre Anschlüsse schon der Moderne anpassen müssen.
      Auf eine gute Lösung würde die Industrie eingehen.

      Was, wie ich aber selbst schreibe, nicht sein darf ist, dass Apple einen eigenen Standard für alle ihre Geräte macht, sodass es dann mehrere gibt.
      1 0 Melden
  • Calvin WatsOff 01.12.2015 07:57
    Highlight Diese Kommentare wieder! Phone Wars 💣☠📱🔫💣🚬☠ Mua ha ha ha ha 😂
    6 0 Melden
  • Matrixx 01.12.2015 06:25
    Highlight Na, wie das wohl rauskommt?

    Ist eine gute Marktlücke - und eine gute Einnahmequelle! Du brauchst neue Kopfhörer für dein iPhone? Hier, zahl mal 100 Franken dafür!

    Ich bin gespannt, wie das rauskommt...
    1 1 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 10:50
      Highlight Das wäre strategisch bescheuert. Wie im Artikel erwähnt würden sicher kostenlose EarPods mitgeliefert werden sowie wahrscheinlich ein kostenloser Adapter.
      1 3 Melden
    • Matrixx 01.12.2015 13:42
      Highlight Und aus der Vergangenheit wissen wir ja, wie qualitativ hochwertig Apple-Ladegerätekabel sind. Gibts da nicht einen separaten Beittag auf Watson, der das Innenleben von Ladegerätekabel unfreiwillig zeigt?
      0 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 14:12
      Highlight http://www.watson.ch/!130481121
      Ja hier.
      0 0 Melden
    • Matrixx 01.12.2015 16:54
      Highlight Genau.

      Und der mitgelieferte Adapter wird auch sehr schnell so aussehen. Und einen neuen zu kaufen wird teuer. Denn es ist wieder ein Spezialanschluss, kein Normanschluss.
      0 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:41
      Highlight Du siehst aber schon, dass hier Kabel gezeigt werden, welche von den Nutzern geknickt wurden?
      Bei einem Lightning-Adapter kann man nichts knicken. Man kann sie höchstens brechen, und dann ist man selbst schuld.

      Die sind alle ein Stück (siehe Lightning zu Micro-USB).
      0 0 Melden
  • Rendel 30.11.2015 23:48
    Highlight Na, das wundert mich bei Apple nicht. Die hatten oft ihre eigenen Anschlüsse und änderten die gern, damit machen sie Geld, das war schon immer so. Und solange die Kunden das mitmachen . . .
    5 7 Melden
    • EvilBetty 01.12.2015 18:44
      Highlight Vor allen anderen machen die Zubehörhersteller Geld mit den Anschlüssen 😉
      1 0 Melden
  • Sandromedar 30.11.2015 21:37
    Highlight wenn in europa einheitliche ladeanschlüsse wirklich realisiert werde dann hat das iphone 7 weder strom noch ist es dann sinnvoll das einzig standartmässige am iphone-den 3.5klinch-in einen lightning zu ändern😂
    8 8 Melden
    • EvilBetty 01.12.2015 18:46
      Highlight Apple bezahlt einfach die «Busse», wälzt das auf den Endkunden ab – bei all den verkauften Einheiten macht das dann wahrscheinlich 10 Rapen pro gerät aus – und gut ist.
      0 0 Melden
  • kEINKOmmEnTAR 30.11.2015 16:22
    Highlight Das wäre sehr wünschenswert und auch mutig.

    Ich hoffe aber dass sie keinen Adapter mitliefern den das wäre alles andere als Konsequent.
    12 36 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 10:54
      Highlight Ich denke auf eine Art gleich.
      Der Klinkenstecker ist total aus der Zeit. Er benötigt viel zu viel Platz um moderne Geräte zu bauen und kann trotzdem nichts, da die Stromversorgung viel zu klein ist.
      Es ist wünschenswert einen neuen Standart einzuführen. Ob dafür allerdings wirklich lightning verwendet werden soll weiss ich nicht. Da gäbe es viel bessere Lösungen. Wichtig ist erstmals, dass USB-C eingeführt wird, da mir wenn ich sehe was ein Smartphone mit Micro-USB alles nicht kann geradezu schlecht wird.
      0 0 Melden
  • Charlie Brown 30.11.2015 14:55
    Highlight Und wieder geht es los. Apple vs. Android. Liebe Droiden: Was regt ihr euch auf? Seid doch zufrieden, dass an euren Phones 100-jährige Technologie bestehen bleibt. Ist doch alles in Butter für euch.

    Ich erinnere mich daran, als ich meinen ersten Mac ohne 3 1/2" Floppy gekauft habe. NIEMAND hat das damals verstanden, warum Apple das doch so wichtige Floppy weglässt. Ja, selbst ich war ein wenig skeptisch. Und heute...? Aha!
    22 51 Melden
    • Alex_Steiner 30.11.2015 15:23
      Highlight Ehm willst du für jedes Gerät neue Kopfhörer kaufen? Sie wechseln nicht von einem alten Standard zu einem neuen - sondern machen ihren eigenen Bullshit. Das ist das Problem. Da sagt niemals jemand "Aha!".
      45 19 Melden
    • Lukakus 30.11.2015 17:17
      Highlight @Alex_Steiner lies genau bitte. Sie liefern einen Adapter mit, wenn es stimmt, was die Quelle sagt…
      3 15 Melden
    • Charlie Brown 30.11.2015 18:43
      Highlight @Alex_Steiner: Keiner zwingt dich, ein Apple Produkt zu kaufen... Was regst du dich auf?
      8 10 Melden
    • Charlie Brown 30.11.2015 19:10
      Highlight @p4trick: C'mon... Glaub es ist selbstredend. Aber sonst für dich: Mobiltelefone mit einem OS aus dem Hause Apple und Mobiltelefone mit einem Android OS. Besser?
      6 9 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 10:58
      Highlight @lukakus
      Der mitgelieferte Adapter ist ein Fehler. (total inkonsequent)
      Es ist ein guter Schritt endlich dem Klinkenstecker den Kampf anzusagen. Er braucht viel zu viel Platz weshalb er die Entwicklung von Mobilen Geräten total zurückhält. Gleichzeitig kann er wegen der niederen Stromübertragung so gut wie nichts.
      Ich sage das als Galaxy S6 Nutzer. Ich wünsche mir, dass es ersetzt wird. Genauso wie dieser Micro-USB Stecker. Der ist zum Aufladen zu gebrauchen und sonst für nichts. Und sogar das Aufladen geht schneller mit USB-C.
      Neue stärkere Geräte brauchen auch neue Standarts bei Anschlüssen.
      0 1 Melden
    • Alex_Steiner 01.12.2015 12:28
      Highlight @Tell99: Keiner zwingt dich Apple zu verteidigen.
      Wenn ich für mein nächstes Audio Gerät mehr bezahlen muss weil es den drecks Apple Anschluss + einen Klink Anschluss hat komm ich wieder auf dich zu.
      2 0 Melden
    • Charlie Brown 01.12.2015 14:06
      Highlight @Alex_Steiner: Ja dann komm mal auf mich zu. Mit welchem Ziel denn? Habe ich den Entscheid getroffen? Eher nicht.

      Mir käme nicht im Traum in den Sinn, in eine Kommentarspalte unter einem Artikel über ein Gerät, welches ich nicht nutze, meinen Senf zu schreiben. Aber du kannst das schon machen, dein Entscheid.
      0 1 Melden
    • Alex_Steiner 01.12.2015 15:34
      Highlight @Tell99: Aha? Und was genau würdest du das nennen, das du tust? Du hast das Gerät auch nicht und schreibst Senf - Ketchup - Mayonnaise - wie auch immer du das nennen willst.
      0 2 Melden
    • Charlie Brown 01.12.2015 16:56
      Highlight @Alex_Steiner: Ach komm, lass uns doch nicht streiten. Es geht um ein Gadget. Natürlich nutze ich das iPhone 7 (noch) nicht. Lassen wir es bei dem bewenden.
      0 0 Melden
    • Alex_Steiner 02.12.2015 09:45
      Highlight @Tell99: Pfff für was suchst du denn Streit wenn du dann eh nix zu sagen hast? Peinliche Nummer. Vorallem das du anscheinend das neue iPhone blind kaufen willst - obwohl wir praktisch noch nichts darüber wissen. Treuer Äpple Jünger ohne Verstand.
      1 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 10:56
      Highlight Erfahrung sagt auch mir, dass ich im September wohl mein Galaxy S6 getrost gegen ein iPhone7 eintauschen werden kann.
      Natürlich würde ich es jetzt noch nicht unverbindlich bestellen, sondern werde mir erst den Keynote Lifestream ansehen und dann entscheiden.
      Trotzdem hat man die Erfahrung gemacht, dass die neuen iPhones (Vorallem ganzgenerationen nicht Sgenerationen) nicht enttäuschen.
      Sie sind immer eines der schnellsten und schönsten Geräte auf dem Markt und haben alle features die man regelmässig braucht. Zudem sind sie standartmässig verschlüsselt und bieten allgemein relativ guten Schutz.
      0 0 Melden
    • Charlie Brown 02.12.2015 11:40
      Highlight @Alex_Steiner: Ich habe weder Streit gesucht noch bin ich ein "treuer Apple Jünger" noch werde ich das iPhone 7 blind kaufen. Das sind alles scheinbare Tatsachen, die du dir selbst zurecht gelegt hast.

      Meine ursprüngliche Aussage war, dass sich Android-User nicht aufzuregen brauchen, wenn Apple etwas an der Hardware seiner Phones ändert.

      Liebe Grüsse von einem Mac user (privat), Windows User (geschäftlich), iPhone user (privat und geschäftlich) und einem Androiduser (Tablet, privat). Ich hoffe, dein eindimensionales Weltbild fällt jetzt nicht in sich zusammen.
      1 0 Melden
    • Alex_Steiner 02.12.2015 15:06
      Highlight @Tell99: Mit dem "noch nicht" hast du sehr wohl angedeutet das du das iPhone7 kaufen willst. Obwohl du nichts darüber weisst.
      Was für ein Weltbild sollte zerstört sein? Du hast einen Mac und ein iPhone. Danach ist dir das Geld ausgegeangen und du hast dir ein Android Tablet gekauft. Was du bei der Arbeit benutzen musst sagt wohl kaum etwas aus.
      0 0 Melden
    • Charlie Brown 02.12.2015 15:22
      Highlight @Alex_Steiner: Das wird mir langsam zu anstrengend.

      Was ich bei der Arbeit benutze, bestimme ich selbst. Schade für dich, dass dir das offensichtlich jemand sagen muss...

      Das Android Tablet habe ich gekauft, weil ich offen für anderes bin und testen wollte, was mir mehr zusagt.

      Und ob ich mir allenfalls mal ein iPhone 7 kaufe oder nicht wirst du nicht besser wissen als ich.

      Und jetzt verabschiede ich mich aus unserem netten kleinen chat.
      0 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 15:37
      Highlight @Alex Steiner
      Oben hättest du es gut sein lassen sollen. Als Tell dir ein eindimesionales Weltbild aufgeredet hat hättest du aufhören sollen, aber stattdessen schreibst du weiter und bestätigst Tells aussage.
      Dinge wie mit wenig Geld kauft man sich ein Android Gerät sind vollkommener Bullshit.
      Und das schreibe ich als Mac-Nutzer Privat, Windows-Nutzer Privat, Windows-Nutzer bei der Arbeit, Android Nutzer Privat (Galaxy S6), und ehemaliger iPhone-Nutzer Private (iPhone 5 & iPhone 6plus).
      Ein Tablet habe ich keines, da ich keine Verwendung dafür hätte.
      1 1 Melden
    • Alex_Steiner 02.12.2015 16:40
      Highlight Keine Ahnung warum ihr alle euren Müll aufzählt. Ich bin Informatiker - ich hab Betriebssysteme verwendet von der ihr noch niemals gehört habt. Was hat das damit zu tun das Apple überteuertes Zeug an die Dummen verkauft? Und was hat es damit zu tun das die Dummen Apple immer in Schutz nehmen? All die Zensur, all die Einschränkungen die von Apple verhängt werden und all die ausgebeuteten Arbeiter - da ist man gerne bereit etwas mehr zu zahlen.
      2 1 Melden
  • Oly 30.11.2015 14:21
    Highlight Ich hoffe, dass bald schon über das iPhone 8 berichtet wird. Die Newsrooms recherchieren unter Hochdruck und zapfen NSA-Quellen an um noch mehr Details zu erfahren. Auch Watson lässt da sicher nicht locker und bildet Undercover-Agenten aus, die Chinesischen Manifakturen infiltrieren und auskundschaften. Wir warten gebannt.
    28 0 Melden
  • Tsetse 30.11.2015 14:16
    Highlight Wird höchste Zeit, dass dieses Staubloch weg kommt. Ich habe noch nie, aber wirklich noch nie dieses Loch benötigt.
    9 37 Melden
    • tronic_fx 30.11.2015 19:28
      Highlight Dann ist es höchste Eisenbahn, dass du mal aufgeklärt wirst!
      Also da gibt es Blümchen und Bienchen...
      32 1 Melden
  • R&B 30.11.2015 12:50
    Highlight Mümümümü.... Böse Apple, die uns immer betrügen wollen! Apple bringt was Innovatives und hat Mut, aber ich kann es nicht zugeben, weil ich konservativ bin. Ich möchte Fortschritt, aber ich will das Alte!!!!
    39 37 Melden
    • TheMan 30.11.2015 13:30
      Highlight Apple und Innovativ in einem Satz? Unmöglich. Apple hat noch nie was selber erfunden.
      28 41 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.11.2015 13:48
      Highlight Was ist innovativ daran, wenn man etwas eingeführtes weglässt? Die 3.5mm können ja nicht das Problem sein.
      26 12 Melden
    • Alex_Steiner 30.11.2015 15:29
      Highlight Was ist daran "Innovation"? Sie erfinden keinen neuen "Standard" sondern machen einfach ihren eigenen Bullshit. Das ist schlecht und nicht gut. Kein Audiogerät wird auf den Lightning Blödsinn wechseln. Das heisst man braucht den Adapter oder mehrere Kopfhörer.
      20 10 Melden
    • R&B 30.11.2015 16:10
      Highlight @TheMan: Auf unseriöse Kommentare antworte ich nicht.
      @Peter Gasser, Alex_Steiner: mit Ihrer Logik würden wir heute noch Lochkarten verwenden.
      @p4trick: USB-C wäre wohl zu früh, sofern ich die Unterschiede richtige verstehe (=Verzicht auf USB 2.0 - Standard.)
      5 16 Melden
    • Teslaner 30.11.2015 19:27
      Highlight @Alex Steiner

      Sparen Sie sich ihre Fehlmeldungen! Wenn Sie sich informieren würden und nicht einfach drausflosplappern, wüssten Sie, dass es schon jetzt Kopfhörer mit Lighninganschluss gibt.
      5 8 Melden
    • EvilBetty 30.11.2015 20:05
      Highlight Alex Steiner: Audio Gerät? Do you Bluetooth much? An jedem Audio fähigen Gerät in meiner Wohnung ist entweder Bluetooth oder es kann Spotify und Podcasts von sich aus... Auto ebenfalls...
      3 11 Melden
    • TheMan 30.11.2015 22:08
      Highlight @Denkzuerst. was hat den Appler erfunden? Touchdisplay? Nope. Software? Nope. Form des Smartphone? Nope? Kamera? Nope. Die Hardware ist zusammengekauft. Die Software aufgekauft oder geklaut. Form sorry die gabs schon Vorher. Nicht mal die Appform (Quadratisch) ist von Apple. Touchdisplay gabs auch schon davor. Aber he du darfst gerne Glauben das Apple alles erfunden hat.
      3 9 Melden
    • Sir Jonathan Ive 01.12.2015 16:08
      Highlight @TheMan
      Innovation != Erfindung
      Innovation bedeutet neue Erfindungen in ein Produkt einzubinden, damit es das Produkt verbessert.

      Wikipedia: "Im engeren Sinne resultieren Innovationen erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden."

      Darin hat Apple schon ziemliche Erfahrung. Das muss man ihnen lassen auch wenn man ihre Geräte nicht benutzt.

      Erfindungen? Nein. Alles gab es schon vorher. Trotzdem kommt die Inovation der Maus von Apple, da sie es das erste Mal von 9 auf 1 Button reduziert und mit einem GUI kombiniert haben etc.
      2 0 Melden
  • beatz 30.11.2015 12:34
    Highlight Wie wärs mit einem Loch ohne iPhone drum herum? 😂
    54 7 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:43
      Highlight Kauf ich. Das ist wenigsten dünn ;)
      Wieviel möchtest du dafür?
      0 0 Melden
  • Teslaner 30.11.2015 11:38
    Highlight In Zukunft wird man sowieso per Bluetooth Musik hören. Mach ich seit neuestem auch und es ist sehr praktisch! Darum finde ich das eine gute Entwicklung!
    30 25 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.11.2015 12:17
      Highlight Und wie machst du es, wenn du vergessen hast den Kopfhörer zu laden? Ein weiteres Gerät, nebst der Smartwatch, welches täglich aufgeladen werden muss... schöne neue Welt! Da lobe ich mir meine Klinkenkopfhörer... billig, einfach, gut.
      67 9 Melden
    • Tom H 30.11.2015 12:36
      Highlight Ich bin nicht so Fan von Bluetooth-Kopfhören (oder auch solche mit Geräuschunterdrückung). Ich sehe schon den Nutzen, dass ich mehr Freiheit durch weniger Kabel habe. Aber der Akku ist sicher oft im dümmsten Moment leer, es braucht zusätzlich Smartphone-Akku, ich muss noch ein Gerät mehr aufladen und Ladestrategien im Kopf behalten (wenn ich morgen Abend jetzt noch länger weggehe oder irgendwo übernachte, muss ich daran denken, heute Abend den Kopfhörer noch zu laden).
      Der konventionelle Kopfhörer funktioniert überall mit jedem Gerät zu jeder Zeit, sogar auch im Flugzeug.
      40 2 Melden
    • blueberry muffin 30.11.2015 13:03
      Highlight Meine Sony Bluetooth hörer halten weitaus länger als einen Tag aus. Laden muss man die etwa alle 2 wochen bei täglicher nutzung von etwas mehr als 2h.

      Aber Hauptsache mal beschweren und mit Watches vergleichen.
      19 25 Melden
    • Teslaner 30.11.2015 13:08
      Highlight @Peter Gasser: Ich kann nur meine Erfahrungen zu den Beats Solo 2 HD preisgeben. Der Akku hält für etwa 12 Stunden und ist somit absolut ausreichend. Das Aufladen dauert nur sehr kurz (ca. 1h) und ist nicht störend!

      Ausserdem kann das Modell von Beats auch bei leerem Akku noch mit Kabel betrieben werden (habe ich aber bis jetzt noch nie benötigt)
      9 15 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.11.2015 13:45
      Highlight Ähhm yep, auch mit Kabel. Aber wo steckt ihr da Kabel ein, wenn die Klinche Buchse wegfällt? Ah Adapter... dann muss ich den auch noch einpacken... puhh und das ist einfacher?
      18 6 Melden
    • Teslaner 30.11.2015 14:01
      Highlight Ich selber habe das Kabel ja noch nie gebraucht, da ich sicher 1x die Woche Zeit habe schnell die Kopfhörer zu laden.

      Irgendein Problem kann man immer finden. Aber auch eine Lösung. Lassen wir uns doch überraschen und sind auch ein bisschen zugänglich für neues. Sie kaufen ja sicher auch keine Videokassetten mehr seit es DVD gibt. Und da haben Sie den Sinn von dünner und einer anderen Form vielleicht auch nicht verstanden.
      7 9 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 30.11.2015 16:37
      Highlight "A-User: Kannst mir im Fall schon du sagen, gell. Sollten wir dann mal über Anlagenberatung diskutieren, dann darfst gerne superseriös sein... Ich bin offen für neues und habe selber so einen Bluetooth Kopfhörer. Darum weiss ich, dass man die Dinger spätestens alle 2 Tage laden muss... und ich bin froh über meinen Clinchen-Stecker auf dem Handy und will den behalten. Aber bei Android ist die Alternative dann sowieso USB Typ C. Also dann auch wieder Standard. Daher verkraftbar alles.
      5 0 Melden
    • Teslaner 30.11.2015 17:09
      Highlight Wenn du 6 Stunden am Tag Musik hörst ist das natürlich verständlich. Ansonsten ist vielleicht der Akku defekt oder das Modell halt noch nicht so leistungsfähig. Ich höre ca. 3h pro Tag Musik und lade 1x pro Woche auf.

      Aber das heisst nicht das es besser ist. Ich hatte mit und ohne Kabel und fand die 2. Variante besser. Sie finden die 1. besser. Mal sehen was die Zukunft bringt...
      1 5 Melden
  • MM 30.11.2015 11:33
    Highlight Die "guten alten Zeiten" ...
    79 3 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:45
      Highlight Ich hab gar nie gewusst, dass es einen solchen Adapter gab :D
      Ich habe immer laut Musik gehört und alle damit genervt.
      2 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:46
      Highlight Was heisst da Musik. Für Musik hatte ich zu wenig Speicherplatz. Die Klingeltöne habe ich gehört :D
      2 0 Melden
    • maddiepilz 02.12.2015 13:12
      Highlight diese unterhaltungen hier - pure gold!!
      1 0 Melden
  • Middleway 30.11.2015 11:20
    Highlight Apple liefert einen Adapter gratis mit? Wohl kaum, wie wir aus der Vergangenheit gelernt haben.
    61 9 Melden
  • Wasmeinschdenndu? 30.11.2015 11:18
    Highlight Eigentlich ist das ja eine gute Idee. Überflüssige Löcher kann man gerne versiegeln. Aber anstatt das Smartphone dünner zu machen, nützt man den Platz lieber für mehr Akku.
    Und was ist, wenn ich während dem Laden Kopfhörer anschliessen will?
    68 5 Melden
    • maddiepilz 30.11.2015 11:47
      Highlight genau mein gedanke
      27 3 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:49
      Highlight Dafür bräuchte man dann wohl einen Adapter :(
      Aber so wie ich Apple kenne, leben die wieder in ihrer viel zu modernen Traumwelt und denken, dass sowieso jeder Bluetooth-Kopfhörer benutzt...
      2 0 Melden
  • The Writer Formerly Known as Peter 30.11.2015 11:05
    Highlight Wer braucht denn noch dünnere Smartphones? Damit sie noch besser brechen und aus der Hand rutschen? Die Geräte haben meiner Meinung nach andere Probleme, die zuerst angegangen werden müssten. Aber die Apple Fanboys werden auch das als guten Zug verkaufen... wie bin ich froh, werden Android Geräte noch länger einen Klinkenanschluss haben.
    44 15 Melden
    • droelfmalbumst 30.11.2015 12:42
      Highlight Wenn apple das macht geht es keine 3 monate bis android den zug nachmacht.. Also bleibt mal locker in der hüfte :)
      28 24 Melden
    • blueberry muffin 30.11.2015 13:04
      Highlight Android macht vor, nicht nach Droelf
      12 22 Melden
    • gupa 30.11.2015 13:59
      Highlight Da Android nur Software ist werden einige Hersteller den Anschluss wechseln und andere werden ihn belassen, das hat jetzt wirklich gar nix mit iOS vs. Android zu tun.
      36 0 Melden
    • EvilBetty 30.11.2015 20:12
      Highlight Aber Apple machts richtig, Blueberry. Das ist halt der grosse Unterschied. Siehe 3D-Touch. Siehe perzeptiver Touchscreen. Gabs alles vorher schon, aber Apple macht's, dass man's halt auch brauchen kann. Das zieht sich durch die gesamte Geschichte. Die Innovationen bei Apple sind Design. Ob das nun optisches oder technisches Design ist...
      8 6 Melden
    • droelfmalbumst 01.12.2015 07:51
      Highlight schon klar ist Android nur eine Software aber glaub ihr die haben bei Samsung, HTC und Co nichts zu sagen? Die bestimmen mind. gleich soviel wie der Hersteller selbst...
      0 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 02.12.2015 08:53
      Highlight @Droefl
      Das ist allerdings wirklich herstellerspezifisch.
      Bei Samsung gebe ich dir recht. Das wird keine 3 Monate gehen.
      HTC wird es sicher auch nachmachen, aber bei ihnen wird dies, wie wir in der Vergangenheit lernen konnten, fast ein Jahr dauern.
      Huawei wird Ihr Gerät schon vorstellen bevor das iPhone in den Verkauf kommt und dann ein paar Wochen später herausbringen.
      LG, Microsoft und Blackberry werden noch einige Jahre brauchen, um den Schritt zu machen.
      0 0 Melden
  • EvilBetty 30.11.2015 10:57
    Highlight Verstehe zwar nicht wieso die Geräte noch dünner werden sollen, aber der MiniJack kann echt weg.
    36 18 Melden
    • glüngi 30.11.2015 19:59
      Highlight Waaaaaaaaaaaas Kritik an Apple? Von dir?
      2 0 Melden
    • EvilBetty 30.11.2015 20:13
      Highlight Wenn du meine Kommentare gelesen hättest wüsstest du dass ich schon öfter Kritik an Apple geäussert habe.
      0 0 Melden
    • EvilBetty 30.11.2015 20:22
      Highlight Jetzt nich einen «geh Designen»-Spruch von dir ...
      0 0 Melden
    • glüngi 01.12.2015 00:19
      Highlight geh designen
      8 0 Melden

Apple und Samsung haben ein Problem – es kommt aus China und wächst mit 999%

In Europa werden erstmals deutlich weniger Smartphones verkauft. Vor allem Handys von Samsung und Apple sind weniger gefragt. Die Profiteure heissen Huawei, Xiaomi – und Nokia.

Europäer kauften im ersten Quartal 2018 weniger Smartphones. Grosse Unterschiede gibt es zwischen West- und Osteuropa und auch bei den Geräte-Herstellern treten gegenüber dem Vorjahr grosse Verschiebungen an den Tag: Huawei und Nokia wachsen stark, die Verkaufszahlen von Xiaomi explodieren gar. Umgekehrt müssen die langjährigen Platzhirsche Samsung und Apple Federn lassen.

Samsung bleibt in Europa mit 33,1 Prozent Marktanteil führend, verkaufte aber deutlich weniger Smartphones als im Vorjahr. …

Artikel lesen