International

15 Verletzte bei Chlorgasunfall in der River-Rafting-Anlage im Europa-Park Rust

07.06.16, 16:37

Bei einem Chlorgasunfall im Europa-Park in Rust bei Freiburg sind 15 Personen verletzt worden, darunter ein fünf Jahre altes Kind. Mehrere Besucher klagten am Dienstagnachmittag über Atemwegsprobleme, wie die Polizei mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte die falsche Bedienung einer Einrichtung für die Beimischung von Chlor in das Wasser der River-Rafting-Anlage zu dem Zwischenfall geführt haben. Der Bereich wurde belüftet. Die Anlage blieb zunächst für eine weitere Untersuchung geschlossen.

Zehn Verletzte kamen mit Atemwegsbeschwerden und Kopfschmerzen ins Spital. Fünf Personen seien vor Ort behandelt worden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (sda/dpa)

Aktuelle Polizeibilder: Zürcher stürzt mit Auto in Vierwaldstättersee und stirbt

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das eskalierte schnell: Streit unter Kindern führt in Deutschland zu Massenschlägerei

Der Streit von zwei Kindern hat in der deutschen Stadt Aachen zu einer Massenschlägerei unter Erwachsenen geführt. Die beiden Kinder seien in der Sporthalle eines Gymnasiums über das Ergebnis eines Ringkampfs bei einem Kinderturnier in Streit geraten, teilte die Aachener Polizei am Sonntagabend mit.

Offenbar habe sich dann die Mutter eines Kindes eingemischt und das andere Kind geschubst – was sofort dessen Verwandtschaft auf den Plan gerufen habe.

Eine «Vielzahl von Müttern und Vätern» habe …

Artikel lesen