Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Junior auf Abwegen

Sohn von Ueli Maurer mit Cannabis verhaftet

17.06.14, 06:41 17.06.14, 08:34

Weiterlesen auf 20 Minuten.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 17.06.2014 13:03
    Highlight Ja und Mama Maurer ist bei Greenpeace dabei, hätte auch niemand gedacht :)
    1 0 Melden
  • Baba 17.06.2014 09:42
    Highlight Ja und? Sein Vater ist Bundesrat, nicht er. Ich halte nichts von Sippenhaftung.
    9 0 Melden
  • Hirni 17.06.2014 08:20
    Highlight Ich frage mich hingegen, wie so eine Meldung überhaupt publik wird?
    10 0 Melden
  • Zeit_Genosse 17.06.2014 07:41
    Highlight Da war doch früher schon was mit dem Anbau von Hanfplanzen im Garten der Maurers. Ansonsten kann man hier den Ball flach halten.
    1 1 Melden
    • droelfmalbumst 17.06.2014 11:56
      Highlight Ist so. Sein ältester Sohn ist mit mir in die Berufsschule. Er war der Weed-Lieferant von praktisch allen :)
      1 1 Melden
    • Chacal 17.06.2014 13:17
      Highlight Na und????
      0 0 Melden

Cassis in Jordanien: «Ich will wissen, was den Friedensprozess hemmt»

Den Bundesrat interessierte sich auf seiner Reise nach Jordanien für die Palästinenser-Frage. Im Interview erklärt er wieso, welche Pläne er im Aussendepartement hat und wie es in der Europafrage weitergeht.

Mit 140 Kilometern pro Stunde brettert der Konvoi von Bundesrat Ignazio Cassis über die Strassen der jordanischen Wüste – von Petra nach Aqaba, wo der Bundesratsjet für die Rückreise in die Schweiz wartet. Der Aussenminister hat auf seiner dreitägigen Reise die neue Botschaft in der jordanischen Hauptstadt eröffnet, er hat mit Aussenminister Ayman Safadi diniert, eine Ausbildungsstätte für palästinensische Flüchtlinge besucht und sich vom Schweizer Archäologen Ueli Bellwald durch …

Artikel lesen