Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und die Pferdemaske geht ins Finale! So war der erste ESC-Abend

Wir waren für euch dabei, Song für Song, Minute für Minute. Und: Wir sehen uns am Donnerstag wieder, wenn es ganz sicher heisst: Switzerland, douze points!



Ticker: ESC 2017 1. Halbfinal

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • atomschlaf 10.05.2017 02:37
    Highlight Highlight Ist die Schweiz schon rausgeflogen?
    7 0 Melden
    • obi 10.05.2017 08:52
      Highlight Highlight Das wissen wir am Donnerstag, am 2. Halbfinal. Wir tickern auch wieder.
      3 0 Melden
  • Schnuderbueb 10.05.2017 02:17
    Highlight Highlight Echt zum ESCapen.
    4 2 Melden
  • Mnemonic 09.05.2017 22:26
    Highlight Highlight 2000 zu Tode geprügelte und vergiftete Strassenhunde in Kiew weil sie "das Bild des ESC stören." Sorry nein Ukraine...
    http://assets.change.org/photos/6/zj/rz/FBzjRzSDRJGMkGR-1600x900-noPad.jpg?1484050538
    17 5 Melden
  • Ernsthaft? 09.05.2017 20:59
    Highlight Highlight Wieso Gay? Find i grad chli krass und dänebed!
    Korrigieret mi bitte fals es ä anderi bedütig het!
    9 25 Melden
    • Mia_san_mia 09.05.2017 21:15
      Highlight Highlight Die Schwulen lieben den ESC...
      23 4 Melden
    • Dr. B. Servisser 09.05.2017 21:30
      Highlight Highlight Also nicht alle. Aber viele...
      17 1 Melden
    • Fabio74 09.05.2017 21:54
      Highlight Highlight Was ist denn daneben?
      8 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link to Article