Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Als moralische Unterstützung für die Kollegen mischen sich Julian Walker und Damien Brunner im Derby unter die Lugano-Fans.
bild: tsi

Geili Sieche mit Bier! So stürmisch jubeln Damien Brunner und Julian Walker bei Luganos Derby-Sieg in der Fankurve mit 

Mit einem 6:3 im Derby gegen Ambri hat sich der HC Lugano am Samstag vom Tabellenende verabschiedet. Der verletzte Topskorer Damien Brunner und Julian Walker erleben den Befreiungsschlag in der legendären Curva Nord. Pure Emotionen!



Fanstufe 1: Begeistert klatschen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: rsi

«Ich traf beim Warm-up eine Gruppe von Tifosi, die uns gut zusprach und sichergehen wollte, dass wir am Abend 100-prozentig fit sind.»

Damien Brunner im «Tages-Anzeiger»

Fanstufe 2: Ein grosser Schluck Bier

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: rsi

«So kompliziert sind sie auch nicht.»

Damien Brunner im «Tages-Anzeiger» auf die Frage, ob er die Fangesänge auswendig kann

Fanstufe 3: Freudig umarmen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: rsi

«Es war ein Riesenerlebnis. 60 Minuten lang sangen wir durch. Auch wenn Ambri ein Tor schoss, machten wir weiter.»

Damien Brunner im «Tages-Anzeiger»

Fanstufe 4: Komplett ausrasten

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: rsi

Fanstufe 5: Selfie mit Fans machen und auf Twitter stellen

(dux/cma)

12 kurze Witze zum Schweizer Eishockey

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Yotanke 28.10.2015 11:03
    Highlight Highlight Alles nur inszeniert. Und dies von Brunner, der in Lugano total unglücklich ist, nie den Draht zum Rest der Mannschaft gefunden hat und mit seiner Art das im letzten Jahr funktionierende Mannschaftsgefüge komplett durcheinandergebracht hat. Mit Ausnahme von Zug hat Brunner noch in jeder Mannschaft für negative Stimmung gesorgt. Und Walkers Agent verhandelt aktuell mit vielen Agenten (auslaufender Vertrag). So weit ist die Verbundenheit mit Lugano also auch bei ihm nicht. Auch Brunner würde wohl Lugano so schnell wie möglich verlassen, wenn ein anderen Club das Salär übernimmt.
  • BillieJoe 27.10.2015 09:54
    Highlight Highlight Schöne Promoaktion... Das ändert aber nichts daran, dass Brunner und LugaNO unsympathisch sind.
  • Schreiberling 26.10.2015 13:36
    Highlight Highlight Find ich eine sympathische Aktion der beiden auch als Nicht-Luganofan. Das zeigt, dass sie sich mit dem Verein identifizieren und die Fans ihnen wichtig sind. Und Brunner, der ja sonst gerne als arrogant bezeichnet wird, zeigt so etwas wie Bodenständigkeit.

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article