Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa04820788 France's defender Wendie Renard (C) in action against Germany's midfielders Dzsenifer Marozsan (L) and Melanie Leupolz (R) during the FIFA Women's World Cup 2015 quarter-final soccer match between Germany and France at the Olympic Stadium in Montreal, Canada, 26 June 2015.  EPA/ANDRE PICHETTE EDITORIAL USE ONLY, NOT USED IN ASSOCIATION WITH ANY COMMERCIAL ENTITY - IMAGES MUST NOT BE USED IN ANY FORM OF ALERT OR PUSH SERVICE OF ANY KIND INCLUDING VIA MOBILE ALERT SERVICES, DOWNLOADS TO MOBILE DEVICES OR MMS MESSAGING

Die Französinnen waren stärker, doch am Ende setzten sich die Deutschen durch. Bild: ANDRE PICHETTE/EPA/KEYSTONE

Frauen-WM: Deutschland und die USA sind im Halbfinal



Deutschland hat mit Glück den Vorstoss ins Halbfinale an der Frauen-WM in Kanada geschafft. Die DFB-Auswahl siegt in Montreal gegen Frankreich im Penaltyschiessen 5:4 und trifft nun auf die USA.

Einmal mehr avancierte Nadine Angerer zur Matchwinnerin für das deutsche Frauen-Nationalteam. Die Torhüterin, die vor zwei Jahren im EM-Final gegen Norwegen (1:0) gleich zwei Penaltys in der regulären Spielzeit abgewehrt hatte, hielt im Elfmeterschiessen den letzten Versuch Frankreichs, jenen der eingewechselten Claire Lavogez. Zuvor hatten sämtliche neun Spielerinnen getroffen.

Die technisch starken Französinnen hatten es zuvor verpasst, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Sie waren über weite Strecken spielbestimmend und verzeichneten ein deutliches Chancenplus. Folgerichtig ging der WM-Vierte von 2011 durch Louisa Nécib in der 64. Minute in Führung; die Mittelfeldspielerin von Olympique Lyon traf von der Strafraumgrenze. 

Dank eines von Célia Šašić verwandelten Handspenaltys (84.) rettete sich Deutschland jedoch in die Verlängerung und vermochte mit dem nachfolgenden Sieg im Penaltyschiessen den Traum vom dritten WM-Titel nach 2003 und 2007 aufrechtzuerhalten.

Die Highlights des Spiels

Play Icon

YouTube/FIFATV

Die USA besiegen China mit 1:0

Im Halbfinal bekommen es die Deutschen in der Nacht auf Mittwoch in Montreal mit den USA zu tun. Die Amerikanerinnen setzten sich gegen China 1:0 durch. Das einzige Tor schoss Captain Carli Lloyd in der 51. Minute. Im 200. Länderspiel traf die Mittelfeldakteurin zum 65. Mal. Damit stiessen die USA auch an der siebten Frauen-WM unter die letzten vier vor. 

(si)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article