WM 2014 kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Trainingsunfall

Costa Rica an WM ohne Verteidiger Mora 

11.06.14, 10:03
Jun 6, 2014; Chester, PA, USA; Costa Rica defender Heiner Mora (8) gains control of the ball during the second half of the friendly match against Ireland at PPL Park. The teams played to a 1-1 draw. Mandatory Credit: John Geliebter-USA TODAY Sports

Heiner Mora (vorne) out für die WM. Bild: Keystone

Costa Rica muss bei der WM auf Heiner Mora verzichten. Der bald 30-jährige Verteidiger von Deportivo Saprissa erlitt im ersten Training in Brasilien einen kleinen Riss in der rechten Achillessehne.

Als Ersatz für Mora rückt Dave Myrie von CS Herediano ins Kader nach. Zuvor waren bereits Topskorer Alvaro Saborio, der von 2006 bis 2009 für den FC Sion gespielt hatte, und Mittelfeldspieler Bryan Oviedo ausgefallen. Costa Rica startet am Samstag gegen Uruguay ins Turnier. (si/syl)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nichts mit Singen

Keine Hymnen bei Frankreich - Honduras

An der Fussball-WM in Brasilien hat sich vor dem Spiel Frankreich - Honduras eine Panne ereignet. Vor dem Kickoff in Porto Alegre konnten für die beiden Teams keine Nationalhymnen abgespielt werden.

«Die FIFA und das lokale Organisationskomitee bedauern, dass das Audio-System für die Nationalhymnen nicht richtig funktioniert hat», hiess es in einer ersten Reaktion des Weltverbands. «Wir untersuchen derzeit den Grund für diese Situation und arbeiten daran, es zu reparieren», so die FIFA …

Artikel lesen