Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oberfies

Miese Masche im Aargau: Räuber täuschen Panne vor und überfallen hilfsbereiten Autofahrer 

Seine Hilfsbereitschaft ist einem Autofahrer im Aargau zum Verhängnis geworden. Der Mann wollte den Insassen eines Autos helfen, die offensichtlich eine Panne hatten. Stattdessen wurde er überfallen und beraubt.

Ein 49-jähriger Mann fuhr am Montagnachmittag von Frick in Richtung Staffeleggpass. Bei einem Ausstellplatz nach Herznach sah er ein Auto mit einem englischen Nummernschild stehen und einen Mann, der um Hilfe bat. Der Autofahrer hielt an und wollte Hilfe anbieten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Stattdessen wurde er sofort bedroht und zur Herausgabe von Geld genötigt. Der unbekannte, rund 35- bis 40-jährige Täter, forderte das Opfer zudem in gebrochenem Englisch auf, zum nächsten Geldautomaten zu fahren und Bargeld abzuheben. Dabei soll der Mann eine Hand in einer Jackentasche gehalten haben, so dass der Eindruck entstand, er führe eine Waffe mit sich.

Gemeinsam fuhren beide nach Herznach, wo das Opfer am Bankomat 2000 Franken bezog und dem Mann übergab. Die Komplizen des Täters, ein Mann und eine Frau, fuhren mit dem angeblichen Pannenauto ebenfalls in die Nähe der Bank. Danach flüchtete das Trio. (whr/sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gas in Haus in St. Gallen gerochen – zur Kontrolle Feuerzeug angezündet 🤔

Am Mittwochabend hat ein Mann in einem Haus in St. Gallen Gas gerochen. Bei der Kontrolle des Gasherds in der Küche zündete er sein Feuerzeug an. Es kam zu einer Verpuffung, die die Wohnungstür ins Treppenhaus schleuderte. Der Mann blieb unverletzt.

Der 58-jährige Mann nahm in seiner Wohnung an der Zürcherstrasse kurz nach 20 Uhr den Geruch von Gas wahr. Er hielt beim Gasherd in der Küche Nachschau. «Als aus seiner Sicht alles in Ordnung war, überprüfte er dies mit einem Feuerzeug», teilte …

Artikel lesen
Link zum Artikel