International
Religion

Mutmassliche Anschlagsserie gegen Zeugen Jehovas in Österreich

Mutmassliche Anschlagsserie gegen Zeugen Jehovas in Österreich

03.05.2024, 22:19
Mehr «International»

Österreichs Staatsschutz ermittelt zu einer Serie von Explosionen im Umfeld der Zeugen Jehovas. Wie die Polizei mitteilte, geriet am Freitag das Auto eines Mitglieds der Glaubensgemeinschaft in der Gemeinde Premstätten im südlichen Bundesland Steiermark in Brand. Zeugen berichteten demnach «von einer Art Explosion». Wie auch bei den bisherigen Vorfällen wurde niemand verletzt.

Im August 2023 waren Bomben an zwei Fahrzeugen von Zeugen Jehovas ebenfalls in der Steiermark explodiert, während deren Besitzer eine Gebetsstunde besuchten. Ende März wurde in dem Bundesland zudem ein funktionstüchtiger Sprengsatz im Eingangsbereich eines Versammlungssaales der Religionsgemeinschaft gefunden und entschärft. Das steirische Landesamt für Staatsschutz und Extremismusbekämpfung ermittelt in diesen Fällen. Die Zeugen Jehovas haben in Österreich nach eigenen Angaben rund 22 600 aktive Mitglieder. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Graserati
04.05.2024 04:19registriert Dezember 2023
Da verarbeitet möglicherweise ein ausgestiegenes resp. exkommuniziertes Mitglied sein Trauma auf eigene Weise.🤔
247
Melden
Zum Kommentar
3
Bergsteiger stürzt an Zugspitze ab und stirbt
Ein 34 Jahre alter Mann ist an der Zugspitze abgestürzt und gestorben.

Drei Bergsteiger fanden ihn am Mittwochnachmittag unweit des Einstiegs zum Gipfelklettersteig leblos im Schnee, wie die Polizei am Abend mitteilte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 34-Jährigen feststellen. Vermutlich habe sich der tödliche Absturz bereits am Dienstag ereignet, hiess es weiter.

Zur Story