Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Gute Menschen essen ein Biorüebli. Bild: Kafi Freitag

FRAGFRAUFREITAG

Hallo Kafi – kurz und bündig meine Frage: Dürfen eigentlich Vegetarier auch Schmetterlinge im Bauch haben? 

Und; haben die ein schlechtes Gewissen, wenn dem so ist? Ich meine, das gilt doch als Unding. Obwohl ich mich nicht wirklich von diesem Vegi- und Vegan-Wahn hab anstecken lassen (da mir ein Stück Bresola mit Mozzarella und gutem Olivenöl doch zu schade ist um es einfach im Kühlschrank vergammeln zu lassen) frag ich mich solche Dinge. Ich bin seit einigen Wochen über beide Ohren verliebt – also, so richtig mit allem drum und dran, sogar mit ganz vielen Schmetterlingen im Bauch – und bin wie erwähnt keine Vegetarierin oder Veganerin, aber die, die es aus Überzeugung doch sind und danach leben, könnten sich rein theoretisch doch nicht wirklich verlieben – oder doch? Michelle, 40

Liebe Michelle 

Ich liebe Ihre Frage, wissen Sie das? Genau SOLCHE Fragen habe ich mir in meinem Liebesbrief an meine Leser gewünscht. Drum: DANKE!!!

Ach wie wunderbar, dieses Bild. «Vegetarier verendet an Schmetterling im Bauch.» Ich seh schon die Headline. Herrlich. Aber nun zur Frage. Schliesslich habe ich mich mit einer etwas älteren Antwort, in der ich darauf eingehe, ob VegetarierInnen auch Sperma schlucken dürfen, zu einer Art Expertin in dieser Sache gemausert. (Also ich meine jetzt natürlich die Ernährungsgrundlagen von Vegetariern.) Und in diesem Sinne würde ich VegetarierInnen und VeganerInnen zu Flugzeugen im Bauch raten. Sofern diese keine Ledersitze haben – und das haben je länger je weniger, leider – sollten diese vom ethischen Standpunkt her in Ordnung sein.

Natürlich können sich rein theoretisch auch Vegetarier verlieben. (Aber bitte nicht in mich, ich habe einen beständigen Vitamin-B12-Mangel.) Aber manchmal sind Menschen, die sich allzu strikt etwas verwehren, sei es nun Fleisch, Alkohol (oder ein anderes Genussmittel) eher lustfeindlich eingestellt. Und Lustfeindlichkeit und Liebe können nicht so gut miteinander. Diese Sorge können wir uns drum sparen. 

Und was das schlechte Gewissen anbelangt, eigentlich auch. Weil wenn es etwas gibt, was Vegetarier und Veganer mit Sicherheit sind, dann gute Menschen. Und gute Menschen brauchen doch kein schlechtes Gewissen haben, das wäre ja noch schöner!

Nein ernsthaft. So wie es heisst: «Leben, und leben lassen», kann man mit Sicherheit auch sagen: «Lieben, und lieben lassen». Und zwar vollkommen unabhängig von persönlichen Essgewohnheiten.

Geniessen Sie drum Ihre Liebe und mit dieser den feinen Bresola aus Ihrem Kühlschrank! Und he ja, ich lasse auch nicht gerne was Leckeres vergammeln. Weder luftgetrocknetes Rindfleisch, noch samtige Schmetterlingsflügel. Aber ich bin ja auch kein guter Mensch.

Mit bestem Gruss, Ihre Kafi

Ihre Frage an Frau Freitag? 

HIER STELLEN! 

Bild

Bild: Kafi Freitag



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Liebe Frau Freitag. Wie geht man damit um, wenn das eigene Glück Menschen verletzt, die von ihm ausgeschlossen sind? Darf man glücklich sein, wenn andere leiden? Sarah, 35.

Liebe SarahIm ersten Moment, wenn man Ihre Frage liest, ist man gewillt laut und deutlich NEIN zu sagen! Natürlich nicht!Aber dann, wenn man etwas länger darüber nachdenkt, dann muss man leider einsehen, dass die halbe Welt genau so funktioniert. Wenn nicht die ganze. Wir Industrienationen der Ersten Welt bauen unser Glück zu einem grossen Teil auf dem Rücken von Drittweltländern. Wir lassen andere für unsere Befriedigung bluten und sind uns dessen noch nicht einmal wirklich bewusst. …

Artikel lesen
Link zum Artikel