Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07865506 Lei Jun, Founder and CEO of Chinese mobile internet company Xiaomi Technology Co. Ltd., displays the Xiaomi MIX Alpha smartphone during the Xiaomi new 5G smartphone product launch ceremony in Beijing, China, 24 September 2019. Xiaomi releases its new mobile phone products 'Mi 9 Pro 5G' and 'Xiaomi MIX Alpha' on 24 September 2019.  EPA/WU HONG

Xiaomi-CEO Lei Jun bei der Präsentation des Mi 9 Pro 5G im September: Der chinesische Konzern drängt auf den europäischen Markt. Bild: EPA

Wird Billig-Hersteller Xiaomi das neue Huawei? Heute folgt der nächste Streich

Seit einiger Zeit macht die chinesische Marke mit Geräten zu Spottpreisen und überzeugender Technik auf sich aufmerksam. Am Mittwoch stellt das Unternehmen seine neuen Produkte für den europäischen Markt vor.

Laura Stresing / t-online



Ein Artikel von

T-Online

Smartphones und Gadgets von Xiaomi werden hierzulande immer beliebter. Kein Wunder: Der China-Konzern drängt mit einer radikalen Billig-Strategie nach Europa und kann es sich inzwischen leisten, Journalisten für eine Produktshow nach Madrid einzufliegen. Auch t-online.de ist der Einladung gefolgt. Die Reisekosten übernimmt Xiaomi. Dies beeinflusst unsere Berichterstattung nicht.

Am Mittwoch sollen in der spanischen Hauptstadt neue Smartphones und Wearables vorgestellt werden, möglicherweise auch ein Smart TV. Das Event kann man im Livestream verfolgen, wie Xiaomi auf Twitter ankündigte. Start ist um 11.30 Uhr.

Viele hiesige Fans und Journalisten werden sich das aufmerksam ansehen, jedenfalls mehr als früher. Denn obwohl man die Smartphones von Xiaomi in den Shops der deutschen Mobilfunkbetreiber und in Elektronikfachmärkten oft vergeblich sucht, haben die Geräte eine wachsende Fangemeinde.

Und in der Schweiz hat Xiaomi Anfang Oktober den ersten eigenen Laden eröffnet. Das Verkaufsgeschäft in Wallisellen ZH ist nach Paris der zweite Flagship-Store der Chinesen in Europa.

Auf Amazon zählen Xiaomi-Smartphones regelmässig zu den Bestsellern. Die ausgesprochen günstigen Fitnesstracker und smarten Heimgeräte der Chinesen werden auch im Einzelhandel oft an prominenter Stelle präsentiert. Zusammen mit den aufwändig inszenierten Produktshows ergibt sich so das Bild eines etablierten, durchaus konkurrenzfähigen Herstellers von Mobilgeräten, Heim- und Unterhaltungselektronik.

Apple, Samsung und Huawei geraten unter Preisdruck

Xiaomis Erfolgsrezept baut vor allem auf eine radikale Preisstrategie. Die Geräte werden nahezu zum Produktionspreis angeboten, die Gewinnmarge für den Hersteller ist minimal. Dadurch kosten die Smartphones weniger als die Hälfte oder sogar nur ein Drittel dessen, was Apple, Samsung und Huawei für ihre aktuellen Geräte verlangen – und das bei einer vergleichbaren Ausstattung.

Auch auf dem Event in Madrid ist die Ankündigung eines neuen Top-Smartphones zu erwarten. Aller Voraussicht nach handelt es sich dabei um eine auf den europäischen Markt angepasste Variante des eben in China vorgestellten Xiaomi CC9 mit einer 108 Megapixel Kamera mit fünf Objektiven. Bereits im Frühjahr hatte sich die Marke Nokia an einem solchen Gerät versucht . Es erwies sich als Flop.

In Europa soll das neue Xiaomi-Handy unter dem Namen Mi Note 10 vermarktet werden. In der Ausstattung dürfte es sich nahezu gleichen: Ähnlich wie das chinesische Vorbild dürfte das Mi Note 10 über einen 6.47 Zoll-OLED-Display, einen optischen In-Display-Fingerabdruckscanner und einen Akku mit 5'260 Milliamperestunden verfügen. Über die Preise ist noch nichts bekannt. Der Vorgänger kam für etwa 450 Euro nach Europa.

Daneben könnte Xiaomi auch ein Budget-Smartphone sowie eine Smartwatch vorstellen. Ob die in China vorgestellten QLED-Fernseher für den Schweizer Markt vorgesehen sind, ist unklar.

Wird Xiaomi das nächste Huawei?

Xiaomi rangiert derzeit auf Platz elf der wertvollsten chinesischen Konzerne. Wettbewerber Huawei hat seine Europa-Expansion früher vollzogen und belegt Platz 6. Das könnte sich bald ändern: Die US-Sanktionen gegen Huawei bremsen dem Erfolg der Android-Smartphones. Die neuen Huawei-Geräte müssen nämlich ohne Google-Dienste auskommen – auf dem europäischen Markt haben sie damit kaum eine Chance.

Xiaomi ist von den Handelsbeschränkungen bislang nicht betroffen. Das könnte der Marke helfen, sich als Huawei-Alternative zu positionieren und ihre gewonnenen Marktanteile weiter auszubauen.

Mit dem Erfolg wächst aber auch der Druck auf Xiaomi. Sowohl Verbraucherschutzorganisationen als auch Medien und Tester, Sicherheitsexperten und staatliche Behörden werden die Xiaomi-Produkte sorgsam unter die Lupe nehmen.

Noch konnte sich Xiaomi vor negativer Berichterstattung schützen. Doch das könnte sich schnell ändern, wenn der Sprung aus der Nische gelingt. Gerade in Deutschland wird mit Kritik an Tech-Konzernen selten gespart. Wer auf einer Stufe mit Apple genannt werden will, muss darauf vorbereitet sein.

Verwendete Quellen:

Xiaomi kann weit mehr als nur Smartphones

Wie spricht man das aus?

Play Icon

Mehr zu Xiaomi

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Apple und Samsung haben ein Problem – es kommt aus China und wächst mit 999%

Link zum Artikel

Xiaomi eröffnet Flagship-Store in der Schweiz

Link zum Artikel

Nimmt dein Handy-Hersteller Updates ernst? Diese 3 Grafiken zeigen es auf einen Blick

Link zum Artikel

Xiaomi bringt das Slider-Smartphone – aus gutem Grund

Link zum Artikel

Xiaomi hat das Smartphone enthüllt, das Samsung und Apple gerne hätten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Xiaomi

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

143
Link zum Artikel

Apple und Samsung haben ein Problem – es kommt aus China und wächst mit 999%

35
Link zum Artikel

Xiaomi eröffnet Flagship-Store in der Schweiz

16
Link zum Artikel

Nimmt dein Handy-Hersteller Updates ernst? Diese 3 Grafiken zeigen es auf einen Blick

18
Link zum Artikel

Xiaomi bringt das Slider-Smartphone – aus gutem Grund

34
Link zum Artikel

Xiaomi hat das Smartphone enthüllt, das Samsung und Apple gerne hätten

55
Link zum Artikel

Mehr zu Xiaomi

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

143
Link zum Artikel

Apple und Samsung haben ein Problem – es kommt aus China und wächst mit 999%

35
Link zum Artikel

Xiaomi eröffnet Flagship-Store in der Schweiz

16
Link zum Artikel

Nimmt dein Handy-Hersteller Updates ernst? Diese 3 Grafiken zeigen es auf einen Blick

18
Link zum Artikel

Xiaomi bringt das Slider-Smartphone – aus gutem Grund

34
Link zum Artikel

Xiaomi hat das Smartphone enthüllt, das Samsung und Apple gerne hätten

55
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • freifuchs 06.11.2019 13:12
    Highlight Highlight Xiaomi hat Qualität und Niveau. Das hat nichts mehr mit Chinesischen Kopien zu tun. Seit Jahren habe ich den Staubsaugerroboter Roborock im Einsatz. Er übertrumpft hiesige Geräte bei einem Bruchteil des Preises. Der Westen muss sich warm anziehen. Aber stattdessen diskutieren die Esoteriker in Europa über 5G Strahlung...
  • Wombat94 06.11.2019 12:37
    Highlight Highlight Ihr solltet mal den Unterschied zwischen billig & günstig nachschlagen...

    Ich habe seit ca. 2 Jahren ein Mi Mix 2 & bin damit genau so zufrieden wie mit meinem vorherigen Xperia.. Auch ist es genau so stabil wie andere Smartphones. Und das zu einem deutlich besser Preis.. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist definitiv besser als bei den meisten anderen Herstellern.
  • Phillsen 06.11.2019 10:48
    Highlight Highlight Billig-Hersteller Xiaomi? Hab ich was verpasst? Ja sicher, deren Flaggschiff kostet die Hälfte vom neusten iPhone, aber es das Zeug ist relativ gut verarbeitet und günstig ist das doch auch noch nicht?
    Oder bin ich der einzige, der findet, dass 500 CHF nicht “billig” ist?
    • creative 06.11.2019 12:38
      Highlight Highlight Billig ≠ günstig
  • burroamoroso 06.11.2019 09:22
    Highlight Highlight Nice. Die Chinesen müssen nicht mehr mühsam über die sozialen Medien ausspionieren, sondern können dank diesen spottbilligen Geräten direkt in unsere Wohn-, Kinder- und Badezimmer gucken. Ich habe ein Samsung. Denen trau' ich noch. Aber ein chinesisches Smartphone kommt mir nicht in die Finger. Will doch nicht, dass mir Pu der Bär den ganzen Tag auf die Finger schaut.
    • Swen Goldpreis 06.11.2019 13:35
      Highlight Highlight Dir schauen eh alle auf die Finger. Persönlich ist mir aber lieber, wenn meine Daten von den Chinesen abgezogen werden als von den Amis. Denn die Chinesischen teilen die nicht mit anderen.
  • danilo87 06.11.2019 09:16
    Highlight Highlight Ist die Aussage, dass Xiaomi die Geräte nahezu zum Produktionspreis verkauft, belegbar, oder ist das eine Mutmassung?
    • John Henry Eden 06.11.2019 12:55
      Highlight Highlight Belegbar. Google einfach nach »Xiaomi Profitgrenze».
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 06.11.2019 12:56
      Highlight Highlight Würde mich auch mal interessieren. Vielleicht auch mal etwas BWL nachlesen?

      https://de.wikipedia.org/wiki/Preis-Absatz-Funktion
    • Swen Goldpreis 06.11.2019 13:36
      Highlight Highlight Xiaomi verdient in China über den Zugang zum eigenen Appstore. Deswegen können sie die Geräte günstiger verkaufen.
  • Antinatalist 06.11.2019 08:32
    Highlight Highlight MIUI ist darüber hinaus einfach mies. So lässt sich z.B. der "Ziehharmonikaeffekt" in den Menüs nicht ausschalten. Wirklich nervig. Dann ist da noch Werbung, die z.B. beim Installieren von Apps aus dem PlayStore erscheint. Ein No-Go.

    Ich habe für jemanden kürzlich ein Xiaomi repariert und mich danach etwas mit dem Gerät beschäftigt. Alleine wegen MIUI kommen für mich die Geräte nicht in Frage. Von der undurchsichtigen Firmenkultur ganz zu schweigen.
    • Wombat94 06.11.2019 12:46
      Highlight Highlight Ich habe ein Mi Mix 2 & weiss ehrlich gesagt bei keinem deiner Punkt von was du redest..
      MIUI ist nicht perfekt & ich bevorzuge das reine Android, aber schlecht ist es auf keinen Fall.. Da hatte ich schon viel schlimmers gesehen..
      Welchen Ziehharmonika-Effekt meinst du? Mir fällt da in den Menüs nichts Spezielles auf.. Und Werbung beim Herunterladen von Apps aus dem Play Store habe ich auch keine..
      Was für eins war das denn? Und welche Version von MIUI läuft darauf?
    • Swen Goldpreis 06.11.2019 13:38
      Highlight Highlight Ich finde MIUI einiges schöner und praktischer als das gewöhnliche Android. Aber so unter uns: Ich glaube, das ist einfach eine Gewohnheitssache. iPhones machen mich zum Beispiel auch total aggressiv, weil ich die so bedienunfreundlich finde.
    • sunshineZH 06.11.2019 14:51
      Highlight Highlight Ich finde genau deshalb Xiaomi so gut, MIUI hat alle Features, ist stabil und sehr schnell.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 06.11.2019 08:31
    Highlight Highlight Billig-Hersteller? Die Produkte sind günstig, ganz bestimmt nicht billig...geschrieben auf einem MI9.

    Ausserdem; welcher Hersteller gibt 5 Jahre Garantie auf seine Produkte? Exclusiv in der Schweiz im Glatt-Store 😉
  • Antinatalist 06.11.2019 08:28
    Highlight Highlight Das Nokia 9 PureView erschien nicht im Vorjahr. Es ist ein Gerät, das 2019 erschien. Es wurde auch erst am MWC2019 vorgestellt. 🙄
    • @schurt3r 06.11.2019 12:43
      Highlight Highlight Danke, habs korrigiert.
  • Antinatalist 06.11.2019 08:24
    Highlight Highlight Die radikale Preisstrategie verfolgte z.B. OnePlus auch einmal, dann wurden sie Jahr für Jahr immer teurer.

    Xiaomi wächst auf Kosten der Marge und ziemlich sicher auch der Angestellten. Das werden die nicht ewig so durchziehen.
    • sunshineZH 06.11.2019 14:16
      Highlight Highlight @Antinatalist Laut dem Chef von Xiaomi soll das so bleiben.
  • the Wanderer 06.11.2019 08:16
    Highlight Highlight @Watson

    Verstehe diese Aussage nicht ganz:

    "Ähnlich wie das chinesische Vorbild dürfte das Mi Note 10 über einen 6.47 Zoll-OLED-Display, einen optischen In-Display-Fingerabdruckscanner und einen Akku mit 5'260 Milliamperestunden verfügen".

    Sollte das nicht heissen: "Ähnlich wie das südkoreanische Vorbild......"

    Ich vermute, schon die Namensgebung des Xiaomi Mi Note 10 soll das Gerät als Konkurrenz zum Samsung Galaxy Note 10 positionieren, wolltet ihr das zum Ausdruck bringen?

    Falls dem so ist, Samsung ist Südkoreanisch und nicht Chinesisch....
    • @schurt3r 06.11.2019 12:44
      Highlight Highlight Nein, die – zugegeben unklare – Formulierung bezieht sich auf das chinesische Xiaomi CC9 Pro.

      Hier die Spezifikationen:
      https://www.gsmarena.com/xiaomi_mi_cc9_pro-9935.php
    • @schurt3r 06.11.2019 12:45
      Highlight Highlight Die europäische Namensgebung dürfte aber durchaus einen südkoreanischen Bezug haben :))
    • Swen Goldpreis 06.11.2019 13:41
      Highlight Highlight Das 10 bezieht sich auf die zehnte Generation, die nun allmählich ausgerollt wird. Das kann man gut nachverfolgen, wenn man die Produkte der letzten Jahre anschaut. Da wurde nie etwas übersprungen. Der Bezug zu Samsung ist daher wohl eher ein Zufall.
    Weitere Antworten anzeigen

Das neue Video von Trumps persönlicher Gaga-Pastorin raubt dir den Glauben endgültig

Sie stammt aus Mississippi und ist des Präsidenten persönliche Pastorin und spirituelle Beraterin – und seit Montag offizielle Angestellte im Weissen Haus. Multimillionärin Paula Michelle White wurde am Montag von Donald Trump offiziell eingestellt, um im Büro für Öffentlichkeitsarbeit die spirituelle Aufsicht zu übernehmen.

Paula White ist Wohlstandsevangelikale: Sie gibt vor zu glauben, finanzieller Reichtum sei ein direktes Geschenk Gottes. Wer reich ist, ist gesegnet. Wer noch reicher ist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel