bedeckt16┬░
DE | FR
Digital
Digital-News

Hier ist das perfekte Gratis-Game f├╝r Montagmorgen ­čÜÇ

Digital-News

Hier ist das perfekte Gratis-Game f├╝r Montagmorgen ­čÜÇ

11.12.2017, 07:4811.12.2017, 09:04
Mehr ┬źDigital┬╗

Die Digital-News im ├ťberblick:

  • Was man ├╝ber digitale Selbstverteidigung wissen muss

Hier ist das perfekte Gratis-Game f├╝r Montagmorgen

Egal, ob du schon im B├╝ro sitzt und den PC hochgefahren hast, oder irgendwo unterwegs bist mit dem Smartphone: Das Browser-Game Airmash ist der perfekte Start in den Montag.

Auf airma.sh anmelden oder als Gast mitspielen ÔÇô und alle negativen Gef├╝hle sind im Flug verschwunden. Sp├Ątestens dann, wenn du andere Fighter-Jet-Piloten gen├╝sslich versenkst.

Luftk├Ąmpfe ├╝ber Europa, und der watson-Jet schmiert ab. ­čśé
Luftk├Ąmpfe ├╝ber Europa, und der watson-Jet schmiert ab. ­čśéscreenshot: airma.sh

Es handelt sich um ein Multiplayer Missile Warfare HTML5 Game. Klingt kompliziert, ist aber einfach zu spielen.

Die Top-Level-Domain ┬ź.sh┬╗ steht nicht f├╝r Schaffhausen, sondern die s├╝datlantische Vulkaninsel St.Helena, die rund 1800 Kilometer westlich der angolanischen K├╝ste liegt.

Jede nat├╝rliche oder juristische Person weltweit kann Inhaber einer .sh-Domain sein, ein Sitz auf den Inseln sei nicht notwendig, weiss wikipedia.de.

Wem airma.sh geh├Ârt, geht nicht aus der Domain-Registrierung hervor. Die Eintragung wurde anonym vorgenommen.

Bei Reddit gibt's einige Hintergrundinfos.

(dsc, via Twitter)

Was man ├╝ber digitale Selbstverteidigung wissen muss

Das ┬źWired┬╗-Magazin hat am Wochenende einen Digital-Security-Guide ver├Âffentlicht. In 11 Artikeln gibt es wertvolle Praxistipps und Hintergrundinformationen zum Schutz der eigenen Daten. Und zwar f├╝r Zivilisten, ├Âffentliche Personen und Spione.

Bild
screenshot: wired

Als im Herbst das neue Schweizer Nachrichtendienstgesetz (NDG) in Kraft trat, brachte die ┬źWochenzeitung┬╗ (WOZ) eine Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung heraus. In dem Ratgeber gehe es um Alternativen zu den datenhungrigen Konzernen, die eine Gefahr f├╝r die Privatsph├Ąre darstellten.

┬źStaatliche ├ťberwachung in diesem Ausmass w├Ąre undenkbar ohne die Infrastruktur der US-amerikanischen Techkonzerne. Die Ger├Ąte von Apple, die Programme von Microsoft, die Dienste von Google sind so konstruiert, dass Daten im grossen Stil gesammelt, analysiert und verkauft werden k├Ânnen. Die Datenabsauger in dieser gigantischen staatlich-privatwirtschaftlichen ├ťberwachungsmaschinerie sind uns bestens bekannt: Sie heissen WhatsApp, Gmail, Facebook, Google Docs ÔÇŽ Tagt├Ąglich f├╝ttern wir sie mit Informationen. Freiwillig.┬╗

(dsc, via Wired)

Das k├Ânnte dich auch interessieren:

Maximaler Profit ÔÇô auf Kosten der Tiere

Video: srf
DANKE F├ťR DIE ÔÖą
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterst├╝tze uns per Bank├╝berweisung.

Das k├Ânnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin pers├Ânlich moderieren m├Âchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank f├╝r dein Verst├Ąndnis!
2
Wie ein Putin-Propagandist ins offene Messer lief
Ein Brite verbreitet russische Propaganda aus besetzten Gebieten. Dann filmt er den verheerenden ukrainischen Raketenangriff auf das Kommando der Schwarzmeer-Flotte. Mit ungeahnten Folgen.

Es war einmal ein Mann, der sich ┬źJohnny Miller┬╗ nannte und als seri├Âser ┬źJournalist┬╗ ausgab. Tats├Ąchlich ist der Brite ein Putin-Propagandist, der unter anderem auf der Online-Plattform X die russischen Kriegsverbrechen verharmlost und die Ukraine und den Westen verunglimpft.

Zur Story