DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die neue TV-Box von Swisscom, der Game-Controller gehört nicht dazu.<br data-editable="remove">
Die neue TV-Box von Swisscom, der Game-Controller gehört nicht dazu.
bild: swisscom

Kleiner, schärfer und mit US-Serien im Original: Das musst du über das neue Swisscom TV wissen

Swisscom hat seine neue Settop-Box für den Fernseher vorgestellt. Muss sich UPC Cablecom warm anziehen?
15.09.2015, 11:3516.09.2015, 10:57

Swisscom hat seiner Settop-Box das erste grosse Update spendiert. Zum einen werden neue TV-Inhalte angeboten, die ab sofort verfügbar sind. Zum andern wird nächstes Frühjahr leistungsfähigere Hardware lanciert.

Was ist neu?


Das aufgemotzte Swisscom TV 2.0, respektive die neue TV-Box bringt:

  • Hochauflösende UHD-Inhalte (4K)
  • Videospiele (Cloud-basiert)
  • Neue TV-Serien aus den USA
  • Neue Benutzeroberfläche mit Sprachsuche

Wann kommt es?

Die neue TV-Box soll «im Frühjahr 2016» erhältlich sein. Die US-Serien, die neue Benutzeroberfläche und weitere Angebote gibt es ab sofort.

Aus der Medienmitteilung: «Bereits morgen, 16. September, werden bei Swisscom TV brandneue Inhalte dazukommen: «Hot from the US» bringt die neuesten US-Serien kurze Zeit nach Erstausstrahlung in die Schweizer Wohnzimmer (die ersten neuen Episoden werden, je nach US-Start, ab dem 24. September verfügbar sein).»

Ebenfalls neu: Teleclub Play und Canalplay lancieren eine französischsprachige Videoflatrate für Kunden von Swisscom TV 2.0. Play bietet zu Beginn eine Auswahl von 7’500 Titeln, darunter Serien, Filme, Kindersendungen, Dokumentationen sowie exklusiv ein umfassendes Sportarchiv.

Welche US-Serien gibt es?

«Hot from the US» bringt laut Ankündigung die neuesten US-Serien kurze Zeit nach Erstausstrahlung in die Schweizer Wohnzimmer. Die ersten neuen Episoden sollen, je nach US-Start, ab dem 24. September verfügbar sein.

  • Arrow
  • Big Bang Theory
  • Gotham
  • The Flash
  • Vampire Diaries
  • The Simpsons
  • Modern Family
  • Homeland
  • Minority Report
  • Empire
  • Grey's Anatomy
  • Scandal
  • Once upon a time
  • Marvel's Agents of SHIELD
  • Nashville
  • Fear the Walking Dead

Wie funktioniert das mit dem Gaming?

Die Swisscom-Kunden werden laut Mitteilung nur einen zusätzlichen Controller benötigen und können die angebotenen Spiele sofort und ohne Download über ihre TV-Box spielen. Mit Gamefly, dem grössten Game on Demand-Anbieter in den USA, sei ein Partner an Bord, der für eine hohe inhaltliche Qualität und Vielseitigkeit der angebotenen Games bürge. Das Angebot soll Anfang 2016 starten, Details werden später veröffentlicht.

Was bringt das extrascharfe TV?

Weil immer mehr TV-Zuschauer ein UHD-fähiges Fernsehgerät besitzen, hat Swisscom reagiert und bietet in Zukunft hochauflösende Inhalte an. UHD biete eine bis zu vier Mal bessere Auflösung als der HD-Standard.

In der Medienmitteilung heisst es: «Mit der neuen TV-Box werden Kunden von Swisscom TV 2.0 UHD-Inhalte auf ihren Endgeräten geniessen können. Die neue TV-Box wird auch High Dynamic Range (HDR) unterstützen und so brillante Bilder wiedergeben.»

Trotz mehr Leistung werde die neue Box kleiner und stromsparender als die aktuelle TV-Box sein. Swisscom will zu Beginn Spielfilme, Dokumentationen und Serien auf Abruf in der hohen Auflösung anbieten. Auch sei geplant, ab der Saison 2016/2017 erste Spiele der Fussball Super League in UHD anzubieten. «Zudem beabsichtigen wir, nach Möglichkeit, ausgewählte Spiele grosser Sport-Events wie etwa der Euro2016 auszustrahlen.»

Der Homescreen 2.0.<br data-editable="remove">
Der Homescreen 2.0.
bild: swisscom

Was bringt die neue Benutzeroberfläche?

Swisscom bezeichnet die überarbeitete Benutzeroberfläche als Homescreen 2.0. Dieser soll Kunden ab sofort, respektive ab Mittwoch, zur Verfügung stehen: Neue Funktionen sind:

  • Redaktionelle TV-Tipps (bald)
  • Die beliebtesten Filme & Sendungen
  • Neue Replay-Funktionen und Replay Guide: Das Angebot lässt sich nach verschiedenen Kriterien filtern.
  • Persönliche Nutzungs-History (TV, Video on Demand, Radio)
  • Teleclub On Demand

Weitere Neuerungen sollen 2016 mit der neuen Hardware folgen.

Warum gibt Swisscom Gas und was kostet es?

Der Zeitpunkt der Ankündigung ist interessant: Denn am Vortag hat Konkurrent Sunrise über die Lancierung einer eigenen TV-Box mit ultrascharfen Inhalten (UHD) im ersten Quartal 2016 informiert. In der Medienmitteilung heisst es: «Die leistungsfähige und benutzerfreundliche Box liefert hochauflösende Inhalte gemäss den aktuellsten Standards und ist dank hervorragender Prozessorleistung wesentlich schneller als die aktuelle TV-Box-Generation.»

Die neue Set-Top Box ermögliche die Übertragung von Inhalten über WLAN und habe eine moderne Bluetooth Fernbedienung im zeitgemässen Design. US-Serien im Original seien bereits seit dem Frühjahr bei Sunrise TV verfügbar, teilt das Telekom-Unternehmen mit. Und ab dem 1. November soll das neue Sunrise Smart TV zeitversetztes Fernsehen mit 230 Sendern bieten.

Swisscoms grösster TV-Konkurrent ist der grösste Kabel-TV-Anbieter des Landes, UPC Cablecom, mit rund 1,3 Millionen Kunden.

2006 gestartet, hat Swisscom TV heute gemäss eigenen Angaben 1,24 Millionen Kunden. «Wir wollen wie bisher weiterwachsen und UPC Cablecom kommendes Jahr überholen», sagt der zuständige Swisscom-Manager Marc Werner. Der grösste Mobilfunk-Provider des Landes will also auch zum grössten TV-Anbieter werden.

Zu den Preisen ist noch nichts bekannt. Zu den Investitionen macht das Unternehmen keine Angaben.

Offen ist auch, ob es eine Swisscom-TV-App für das am Montag vorgestellte, neue Apple TV gibt. Was das Design der Swisscom-Box betrifft, sind gewisse Ähnlichkeiten mit der Apple-Box (2012) nicht von der Hand zu weisen.

Promo-Video «Hot from the US»

So viel Stromkosten pro Jahr verursachen Handy, PC, TV, Kühlschrank und andere Geräte wirklich

1 / 21
So viel Stromkosten pro Jahr verursachen Handy, PC, TV, Kühlschrank und andere Geräte wirklich
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
f303
15.09.2015 11:57registriert Februar 2014
Wenn sie wirklich die Nr. 1 im TV-Biz werden wollen, sollten sie wohl erst einmal den Netzausbau forcieren.
486
Melden
Zum Kommentar
avatar
zeromg
15.09.2015 12:30registriert Februar 2014
Toll!!! Kann ich den Glasfaserbau gleich mitbestellen, oder muss ich bis Swisscom TV 5.0 warten?
486
Melden
Zum Kommentar
avatar
mrgoku
15.09.2015 11:51registriert Januar 2014
ist ja alles toll... aber was bringt mir das wenn ich mit swisscom ganze 15mbit/s an Leistung kriege in der Wohnung, und für das noch 10.- mehr bezahle als bei UPC wo ich 200mbit/s kriege... :(
346
Melden
Zum Kommentar
18
Das taugen die neuen AirPods Pro von Apple wirklich
Die AirPods Pro sorgten 2019 für viel Begeisterung. Mittlerweile gibt es starke Konkurrenz. Nun hat Apple die nächste Generation lanciert. Wie gut sind sie? Unser Testbericht verrät es.

Kabellose Kopfhörer, die gut klingen, die man immer in der Tasche hat, deren Akku immer geladen ist und die überdies noch aktive Geräuschunterdrückung bieten – das ist das Versprechen, das Apple vor drei Jahren mit den neuen AirPods Pro machte. Das Gesamtpaket überzeugte – und traf erneut einen Nerv bei den Kundinnen und Kunden.

Zur Story