Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube hat ein Porno-Problem: Wer «Dortmund Legia Radio 8:4» sucht, findet Explizites



Gestern Abend hat Dortmund in der Champions League Legia Warschau mit 8:4 nach Hause geschickt. Satte zwölf Tore sind Rekord in der Königsklasse – und entsprechend viele Fussballfans suchen heute auf YouTube nach Spielszenen. 

«Ich hab nach ‹Dortmund Legia Radio 8:4› gesucht und schaut mal, was für Bildli da aufpoppen...», schreibt mir heute Morgen ein Arbeitskollege. Und tatsächlich, was da in den Suchergebnissen auf YouTube erscheint, hat herzlich wenig mit spektakulären Toren zu tun.

Bild

Unter den ersten Videos tauchen fast nur Porno-Clips auf. screenshot: youtube

YoutTube mutiert mit dem Suchbegriff «Dortmund Legia radio 8:4» quasi zu YouPorn. Die expliziten Videos erscheinen nur, wenn exakt diese Suchbegriffe eingegeben werden. Wer YouTube ausgetrickst hat, wissen wir derzeit nicht.

Wer die 12 Tore doch noch sehen möchte, hier kommen sie!

Und nun: Alte Glüschtler, die spärlich bekleidete Damen an Erotik-Messen fotografieren

(oli)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alex_Steiner 23.11.2016 11:21
    Highlight Highlight Was heisst da "ausgetrickst"? Youtube kontrolliert nicht jedes Video. Und soweit ich weiss haben sie noch keinen Weg gefunden um Pornos automatisch zu erkennen.
    • EvilBetty 23.11.2016 13:11
      Highlight Highlight Natürlich werden Pornos automatisch erkannt... 🙄 Was denken Sie, was sonst auf Youtube los wäre?
    • Alex_Steiner 23.11.2016 15:11
      Highlight Highlight Sie merken sich nur bereits gesperrten Videos. Bei dennen verhindern sie dann den Upload. Alles andere kann man rauf laden. Und solange es niemand meldet - bleiben sie auch auf Youtube. Nur findet man ein Video mit 10 views oder so etwas sowieso nie. Oder zumindest nicht zufällig.

      Aber würde mich wunder nehmen wie du glaubst das es automatisch Pornos findet?
    • EvilBetty 23.11.2016 16:50
      Highlight Highlight Bildanalyse. Bewegungsmuster in Kombination mit Pixelfarbanalyse. Es gibt sogar Software die normale von Kinderpornographie unterscheiden kann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • D(r)ummer 23.11.2016 10:59
    Highlight Highlight Lieber Sex als IS-Propaganda.
    Auf IS-Propaganda stösst man unbewusst sehr einfach in kurzer Zeit (bin vor einem halben Jahr über Kampfszenen gegen den IS auf die Verbrennung eines Soldaten im Käfig gelangt). Erschreckend. Auf einen pornografischen Inhalt bin ich jedoch noch nie gestossen.
    • Hansjuerg Wuethrich 23.11.2016 12:47
      Highlight Highlight Diesen Soldaten habe ich leider auch ungewollt sehen müssen. Das ist jetzt über 1 Jahr her und ich kriege diese grauenhaften Bilder selbst mit meinen 45J kaum mehr aus dem Kopf. Immer wieder wird man daran erinnert! Unglaubliche Brutalität. Mir wäre auch lieber gewesen ich hätte auf nen geilen Porno geklickt :-(
  • Pasch 23.11.2016 10:51
    Highlight Highlight Ähnliches ist mir auch schon aufgefallen grad wenn man etwas "aktuelles" aus dem Fussball sucht, kommt die ganze Seite voll mit immer dem selben Bild und 10+ Videos zur Auswahl... "einschlägiges war aber noch nicht dabei...
  • EvilBetty 23.11.2016 10:31
    Highlight Highlight Kommen denn wirklich auch PornVideos, oder sind es nur die PornThumbNails?

Wie ein Strandclub-Betreiber Möchtegern-Influencer auflaufen lässt

Gratis Kost und Logis. Auf einer wunderschönen Insel, direkt am Strand. Dafür, dass man ein paar Handyfotos bei Instagram postet? Nicht mit Gianluca Casaccia!

Schauplatz: Ein kleines, traumhaft gelegenes Strandhotel auf der philippinischen Insel Siargao.

Held der Geschichte: Gianluca Casaccia, Betreiber des White Banana Beach Club.

Sein Publikum: Das Internet.

Es ist ein Phänomen, das Hotel- und Restauranbetreiber rund um den Globus betrifft: Kein schön gelegenes Örtchen bleibt verschont von Anfragen sogenannter «Influencer». Sie verlangen gratis Kost und Logis und bieten im Gegenzug an, mit ihren Instagram-Posts Werbung zu machen.

Nur, wer ist ein echter …

Artikel lesen
Link zum Artikel