International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Nicht jedes NPD-Mitglied extremistisch» – die irrsten Zitate der AfD-Leute



Am Sonntag wählt Deutschland seine Volksvertreter. Und eines ist schon jetzt klar: Die AfD, die rechtsextreme Partei «Alternative für Deutschland», wird in den Bundestag einziehen.

Letzte Umfragen lassen vermuten, dass die AfD bis zu 70 Abgeordnete stellen könnte. Rechtsextrem? Hören wir doch einmal zu, was die designierten Bundestagsabgeordneten dieser Partei zu sagen haben:

Dubravko Mandic:

«Quotenneger!»

Über Barack Obama

Der in Sarajevo geborene Rechtsanwalt Dubravko Mandic kandidiert in Tübingen für einen Sitz im Bundestag.

André Poggenburg

epa06200473 Andre Poggenburg, chairman of 'Alternative for Germany' party (AfD) in the federal state of Saxony-Anhalt speaks during a demonstration of 'Alternative for Germany' party (AfD) in Magdeburg, East Germany, 12 September 2017. General elections in Germany are scheduled for 24 September 2017. According to recent surveys right-wing populist AfD could become third strongest party in the next Bundestag.  EPA/CARSTEN KOALL

Bild: EPA/EPA

«Wie krank im Geschlecht und im Geiste, wie unnatürlich verkommen ist diese rot-grüne Gefolgschaft? Deutschland schafft sich gerade selbst ab.»

André Poggenburg ist AfD-Landeschef und Spitzenkandidat in Sachsen-Anhalt.

Björn Höcke

Eklat bei Wahlsendung: AfD-Kandidatin Weidel hat Nase voll und läuft aus dem Studio
Grundi72, Björn Höcke ist eine Neonazi mit Anzug und Krawatte. Höcke im Originalton:

Bild: comments://224028598/954135

«Ich gehe nicht davon aus, dass man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann.»

In einem Interview mit der «Thüringer Allgemeinen»

Björn Höcke kandidiert als Einziger dieser Liste nicht für den Bundestag, sitzt dafür aber im Thüringer Landtag und ist dort Fraktionsvorsitzender. 

«Liebe Freunde, der Bevölkerungsüberschuss Afrikas beträgt etwa 30 Mio. Menschen im Jahr. Solange wir bereit sind, diesen Bevölkerungsüberschuss aufzunehmen, wird sich am Reproduktionsverhalten der Afrikaner nichts ändern.»

Björn Höcke bei einem Vortrag am institut für staatspolitik in schnellroda

Alexander Gauland

epa06218309 The top candidate of the Alternative for Germany (AfD), Alexander Gauland at the beginning of the tv duel 'Elections 2017 - The Final Round' with representants of all the main political parties in the ZDF main studios in Berlin, Germany, 21 September 2017. German federal elections are scheduled for 24 September 2017.  EPA/FELIPE TRUEBA

Bild: EPA/EPA

Alexander Gauland ist zusammen mit Alice Weidel Spitzenkandidat der AfD für die Bundestagswahl 2017.

«Die Leute finden ihn als Fussballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.»

alexander gauland in der FAZ

«Wenn Franzosen und Briten stolz auf ihren Kaiser oder den Kriegspremier Winston Churchill sind, haben wir das Recht, stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.»

alexander Gauland beim «kyffhäuser-Treffen» der AfD in Thüringen

Beatrix von Storch

epa06194272 Beatrix von Storch, German Member of European Parliament of 'Alternative for Germany' (AfD) party wears a red cap with the inscription 'Make Germany safe again' prior to a cycling tour with supporters in Berlin, Germany, 09 September 2017. German federal elections will be held on 24 September 2017. According to recent surveys right-wing populist AfD could become third strongest party in the next Bundestag.  EPA/ALEXANDER BECHER

Bild: EPA/EPA

«Multikulti hat die Aufgabe, die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.»

Von einer Homepage, welche von Beatrix von Storch betrieben wird

Die geborene Herzogin ist eine der schillerndsten Figuren der AfD. Sie ist Mitglied des Bundesvorstands und des Europäischen Parlaments. 

«Ja.»

Antwort von Beatrix von Storch auf die Frage eines Facebook-Users, ob man den Grenzübertritt von Frauen mit Kindern notfalls auch mit Waffengewalt verhindern müsse. Später distanzierte sich von Storch von dieser Aussage.  facebook

«Ich schlage vor, zu prüfen, ab wann Steuerhinterziehung aus Notwehr gerechtfertigt ist.»

Beatrix von Storch auf facebook

 Steve Bannons deutsches Double Stephan Brandner

Stephan Brandner, Thuringia's state parliament member from German anti-euro party Alternative for Germany (AfD), holds a honour folder and a soldier hat from former East-Germany (GDR) next to protest against the election of the new State Premier on December 5, 2014 at the state government of Thuringia in Erfurt. Regional lawmakers in eastern Thuringia state approved as premier Bodo Ramelow, 58, of the Linke party, a successor to the former communist East's ruling party. AFP PHOTO / DPA /  HENDRIK SCHMIDT +++ GERMANY OUT

Bild: DPA

«Sie wissen schon. Die Grünen, das ist die Truppe mit den drei Ks: Klimawandel, Koksnasen und Kinderschänder.»

Während einer Rede in Gera youtube

Stephan Brandner ist Mitglied des Thüringer Landtags sowie Spitzenkandidat der AfD Thüringen für die Bundestagswahl 2017.

(tog)

Ein Werbespot spaltet Deutschland

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

60
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
60Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sebastian Wendelspiess 24.09.2017 13:44
    Highlight Highlight Warum wählen die Leute die AfD? Meiner Meinung nach, nicht weil viele rechtsextrem sind, sonder wie bei Trump, weil sie mit den etablierten Parteien nicht mehr zufrieden sind und sich keine Veränderung durch sie sehen. Die Medien, Politiker und Möchtegern Linken machen den gleichen Fehler wie bei Trump. Statt die eigene Politik zu überdenken und mehr aufs Volk zu hören, versuchen sie es mit ignorieren, bekämpfen und verunglimpfen. Das wird die Mensch, wie bei Trump, noch mehr bestätigen. Übrigens bin ich kein AfD Befüworter, ich würde die Linke wählen, by the way...
    • Fabio74 24.09.2017 16:01
      Highlight Highlight Aufs Volk hören? Die AFDist nicht dasVolk. Genausowenig wie die SVP das Volk ist.
      Laut schreien mag für eure feuchten Träume nützlich sein
    • Sebastian Wendelspiess 24.09.2017 16:54
      Highlight Highlight Das habe ich nicht gesagt. Aber sie spricht Themen an und hat Positionen, welche ein Teil des Volkes teilen, sonst würde sie nicht so viel Zustimmung erhalten. Merkel ist aber auch nicht das Volk, da sie lediglich von 20% gewählt wird.
  • seventhinkingsteps 23.09.2017 22:02
    Highlight Highlight Da gibt es weitaus schlimmere Exponenten, siehe hier:

    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/rechte-vor-einzug-in-den-bundestag-so-extrem-sind-die-kandidaten-der-afd/20350578.html

    Ein kleiner Vorgeschmack:

    Thomas Göbel (geb. 1971, Maler- und Lackierermeister)

    Glaubt, AfD und Pegida verfolgten die gleichen Ziele. Erklärte im Juni bei einem Pegida-Auftritt in Dresden, die deutsche Volksgemeinschaft sei krank und leide „unter einem Befall von Schmarotzern und Parasiten“, welche dem deutschen Volk „das Fleisch von den Knochen fressen“ wollten
  • Lowend 23.09.2017 20:37
    Highlight Highlight Lange nicht alle Wähler, die ihre Stimme oder besser gesagt ihr Geschrei an populistische Parteien wie die AfD, den Front National, oder auch an die SVP abgeben, sind Rechtsextreme, aber rechtsextrem zu sein, hilft sicherlich, deren ausgrenzende, ultranationalistische Politik mitzutragen.
    • FilterBlasenGegner 23.09.2017 22:17
      Highlight Highlight Wenn die SVP rechtsextrem ist, dann wäre die SP ja linksextrem.
    • Seb97 24.09.2017 00:08
      Highlight Highlight Ich würde die SVP nicht zwingend mit der AFD oder Front National vergleichen...
      Obwohl ich die SVP nie wählen würde, gibt es in ihren Reihen durchaus gemässigte und kompetente Politiker. Bei der AFD kann ich das beim besten Willen nicht erkennen.
    • Lowend 24.09.2017 01:37
      Highlight Highlight Der Vergleich ist zwar schon 2 Jahre alt, aber wer die Spider anschaut, der sieht, dass die SVP sogar zu den Parteien gehört, die am weitesten aussen am rechten Rand politisieren!

      Bei uns nennen wir die halt einfach «bürgerlich», aber dass ist so ähnlich, wie früher bei den Duftsäckchen, wo in Wirklichkeit auch Gras drin war.

      Nicht umsonst werden Blocher und seine SVP von vielen europäischen Rechtspopulisten auch als ihre grossen Vorbilder genannt und SVP, AfD wie auch die FPÖ haben die identische Werbeagentur Goal vom jetzigen AfD Financier Wolfgang Segert.

      http://www.watson.ch/!171941201?
    Weitere Antworten anzeigen
  • pamayer 23.09.2017 20:34
    Highlight Highlight Bei uns sind sie einfach in die SVP integriert und laufen so gut getarnt mit. Ebenso viele, die wegen Delikten verurteilt worden sind. Alle im Wähleranteil von 30% einer sogenannten Regierungspartei dabei.

    https://www.woz.ch/-6831


    http://www.watson.ch/Schweiz/Best%20of%20watson/678923997-21-aktive-oder-ehemalige-SVPler--die-sich-nicht-ans-Gesetz-hielten
  • Samurai Gra 23.09.2017 18:13
    Highlight Highlight Auf was sollten Deutsche auf den WW2 stolz sein? 🤢
    • Samurai Gra 23.09.2017 18:54
      Highlight Highlight Ich bin nicht stolz drauf, dass meine Ur-Ur Grosseltern (Ehemals Deutscher Adel) voller Stolz gesagt haben, dass Adolf den Krieg in ein paar Monaten gewonnen hat und Schland wieder gross würde!
      Auf Unterstützer von Kriegsverbrecher, Völkermörder usw. kann man schwerlich stolz sein und sollten Familienmitglieder dieses Zweigs am ganzen Wahnsinn aktiv beteiligt gewesen sein, bin ich auch nicht stolz drauf, sondern frage mich eher was für gigantische Dachschäden die hatten.

      Also Blitzer, Antwortet auf die Frage, ich hab meine Ansicht kundgetan.
    • Samurai Gra 23.09.2017 20:10
      Highlight Highlight 👌
    • AntiCapitalism 23.09.2017 22:03
      Highlight Highlight Genau so sieht es aus. ✊
  • TanookiStormtrooper 23.09.2017 17:49
    Highlight Highlight Die AFD, in denen Gipfelt die Evolution jetzt auch nicht. Also mit Adolfs Traum vom "Übermenschen" wird das wohl definitiv nichts... 😜😂
    Play Icon
    • Tikvaw 23.09.2017 19:25
      Highlight Highlight Adolfs Traum war die Herrenrasse.

      Der Übermensch (also das was nach dem Homo Sapiens kommen soll) hat damit nichts zu tun.
    • TanookiStormtrooper 23.09.2017 21:24
      Highlight Highlight https://de.wikipedia.org/wiki/Übermensch#Nationalsozialismus
  • SUP_2 23.09.2017 17:40
    Highlight Highlight Armes krankes Deutschland. Nichts gelernt aus einer der menschenunwürdigsten Kapiteln der Geschichte. Warum kommen diese primitiven, menschenverachtenden Individuen immer wider hoch?
    • Samurai Gra 23.09.2017 19:02
      Highlight Highlight Weil man sich immer noch für was Besseres hält? Weil viele verbrecherische Elemente ungestraft die Bundeswehr, den Nachrichtendienst und den Verfassungsschutz bildeten? Weil die breite Masse kurz nach der Kapitulation plötzlich keine Nazis mehr waren aber vorher toll mitgemacht haben?
      Vor vielen Jahren, so um 2000 hiess es mal, dass 20% der Deutschen rechtsextrem seien aber dies verbergen. Tja, heute sind die dank der AfD salonfähig.
      Ich denke, dass viele Ideen das Ende dieses Geschichtskapitels insgeheim überlebt haben und nie weg waren?
    • Jango16 23.09.2017 20:08
      Highlight Highlight Mich würd noch interessieren woher all diese Blitze kommen! Sind das alles gleichgeschaltete Trolle?
    • AntiCapitalism 23.09.2017 21:27
      Highlight Highlight Und die vielen daumen runter bestätigen, dass in der heutigen zeit definitiv zu viele leute rechtem gedankengut folgen
    Weitere Antworten anzeigen
  • NWO Schwanzus Longus 23.09.2017 17:20
    Highlight Highlight AfD wählen ist dumm, aber die Altparteien wählen ebenfalls. Ganz einfach mit AfD ändert sich nix da nur FDP Abklatsch und mit Altparteien so oder so nix da sie für mehr Kriminalität, Armut, Schuldenstand der BRD, Waffenverkäufe Rentenarmut, Arbeitslosigkeit, Leiharbeit, islamische Massenmigration etc verantwortlich sind. Die AfD kämpft eben auch genau nicht gegen diese Probleme und bennent sie nicht sie besteht aus Ex Politikern der Altparteien, daher wird sich nix zum guten ändern in Deutschland. Es ist Demokratiesimulation.
    • Fabio74 23.09.2017 18:17
      Highlight Highlight Was für eine Aneinanderreihung von Schrott.
      Deutschland geht es bestens. Der grösste Teil der Menschen möchte in solchen Verhältnissen leben.
      Die Probleme sind allesamt lösbar.
    • Sauäschnörrli 23.09.2017 21:53
      Highlight Highlight Den grössten Niedriglohnsektor Europas?
      Benutzer Bild
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:15
      Highlight Highlight Dieser Missstand sollte dringend angegangen werden. Aber die aktuelle Regierung will lieber dank zu tiefen Löhnen Exportweltmeister sein als das Lohnniveau unten zu heben. Und Linke werden wohl auch morgen nicht triumphieren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NWO Schwanzus Longus 23.09.2017 17:14
    Highlight Highlight Weiss grade nicht was schlimmer ist, dumme Menschen die AfD wählen und meinen sie seie eine Opposition die den Schrott der Regierung beseitigen, oder dumme Menschen die CDU/CSU/FDP/Grüne/SPD wählen und damit den Verfassungswidrigen Kurs der Regierung bestätigen und somit zu mehr Problemen führen wird? Und dazu meinen sie sie würden D damit retten obwohl sie damit D nur Zerstören da die Armut mit den Altparteien weiter gesteigert wird NATO Beteiligung an Kriegen weiter geht, Waffenverkäufe auch mehr Migranten etc.?
    • Samurai Gra 23.09.2017 19:05
      Highlight Highlight Wenn der Regierungskurs verfassungsfeindlich ist (was genau ist denn verfassungswidrig?), wieso hat Karlsruhe nicht eingegriffen?
      Oder sind die von der Regierung gekauft? (dann wäre die Gewaltentrennung passé)
    • Ehringer 23.09.2017 19:33
      Highlight Highlight Oder noch schlimmer: Dumme Menschen die dumme Kommentare schreiben.
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:16
      Highlight Highlight Was ist denn daran jetzt verfassungswidrig? Ihr Rechten schreckt mittlerweile schon vor keinem noch so blöden Anwurf zurück!
    Weitere Antworten anzeigen
  • der_senf_istda 23.09.2017 17:12
    Highlight Highlight Das solches Gedankengut wieder Stimmen erhält ist alarmierend und sehr besorgniserregend. So hat das schon mal angefangen und wir wissen wie's geendet hat. Wir (demokratisch, dem Rechtsstaat verpflichtet, liberal) sollten uns nicht von den Menschen abwenden, die solche Parteien wählen. Viele tun das, weil sie verzweifelt sind oder sich von den etablierten Parteien nicht vertreten fühlen. Wir müssen diesen Leuten klar machen, dass nicht für alles Unglück in ihrem Leben, Ausländer oder andere Minderheiten Schuld sind. Solche einfachen Wahrheiten funktionieren nicht, sind aber halt verführerisch.
    • öpfeli 24.09.2017 01:20
      Highlight Highlight 66 Blitze- warum?
  • Angelo C. 23.09.2017 16:49
    Highlight Highlight Die üblichen Stereotypen, wenn von der AfD und vieler ihrer Anhänger, die grossteils ganz normale deutsche Bürger sind, die Schreibe ist 😉

    Mag immerhin sein, dass Manche unter den Letztgenannten, also Jene, die nicht explizit zu den Extremen dieser Partei gehören, sich durch solche Vorkommnisse motiviert fühlen:

    http://www.watson.ch/!835953911

    http://www.watson.ch/!424639755

    Und so darf man davon auszugehen, dass die AfD morgen zweistellig den dritten Platz belegt.
    • ChlyklassSFI 23.09.2017 18:01
      Highlight Highlight Und hilft die AfD beim Lösen von Problemen?
    • Fabio74 23.09.2017 18:18
      Highlight Highlight Wie kann man diesen braunen Müll schön reden?
    • Fulehung1950 23.09.2017 19:24
      Highlight Highlight Das ist das Erschreckende: die Wähler sind ganz normale Deutsche. Wer hat damals NSdAP gewählt? Monster? Raubmörder? Terroristen? Ganz stinknormale Bürger, denen einer vorgegaukelt hat, er hätte die Lösung für all ihre Probleme und Schuld am Elend seien "Menschen niedriger Ordnung".
      1928 hatten die Nazis 2.6 %, 1930 bereits 18.3 %, im Juli 1932 schon 37.3 % und im Nov 1932 immerhin noch 33.1 %.

      "Wehret den Anfängen" wäre also angebracht! Sonst wiederholt sich die Geschichte. Nicht weil die Wähler Deutsche sind. Sondern weil die Erben der Altnazis die Klaviatur ihrer Idole beherrschen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • fabsli 23.09.2017 16:44
    Highlight Highlight Armes Deutschland!
  • zombie woof 23.09.2017 16:22
    Highlight Highlight Nazis, und das in dieser Menge, im Bundestag, ein Versagen der deutschen Regierung.
  • AdiB 23.09.2017 16:13
    Highlight Highlight Der "quotenjugo" nennt obama "quotenneger", was für eine ironie.
    • Kunibert der Fiese 23.09.2017 18:00
      Highlight Highlight 😂👌
  • lvsc. 23.09.2017 16:02
    Highlight Highlight Björn Höcke? der heisst doch Bernd? ;)
    • undduso 23.09.2017 19:43
      Highlight Highlight Wollt ich auch grad schreiben 😁
    • Hans Jürg 24.09.2017 01:37
      Highlight Highlight Und das Beste daran: der ärgert sich gewaltig darüber.
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:20
      Highlight Highlight Björn ist schon richtig - oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Moelal 23.09.2017 15:49
    Highlight Highlight Dann hoffen wir mal auf die Vernunft des denkenden Teils der Deutschen, die dieses Pack nicht wählt!
    • Beggride 23.09.2017 23:36
      Highlight Highlight Die vielen Blitze hier beunruhigen mich zutiefst darüber, wie auch unsere Gesellschaft aufgestellt ist...
    • öpfeli 24.09.2017 01:25
      Highlight Highlight Oh mich auch.
      Alg. findet man hier bei den Kommentaren erstaunlich viele (scheinbare) afd Befürworter.
      Mir macht das Sorgen. Ich habe aber schon vor Monaten festgestellt, dass auch anti SVP Kommentare o.ä. viele Blitzer erhalten. Auch das finde ich ein Grund zur Sorge.
  • -woe- 23.09.2017 15:34
    Highlight Highlight Das Schlimme an dieser Story ist nicht, dass 10 Prozent der Deutschen die AfD trotzdem wählen, sondern deshalb.

«Ich bin erschüttert»: ProSieben-Reportage über Rechtsextremismus bewegt Zuschauer

Schon im Vorfeld wurde die am Montagabend ausgestrahlte ProSieben-Reportage «Rechts. Deutsch. Radikal.» heiss diskutiert. 18 Monate lang recherchierte Reporter Thilo Mischke für die ProSieben Spezial-Folge in der rechten und der rechtsextremen Szene Deutschlands. Er zeigt, wie rechte und rechtsextreme Gruppen miteinander verwoben sind, wo sie sich unterscheiden und wo es keine Abgrenzungen mehr gibt.

Für besonders viel Wirbel sorgten dabei die Aussagen des ehemaligen Pressesprechers der AfD, …

Artikel lesen
Link zum Artikel