International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06720675 A senior citizen (2-L) casts his vote during Malaysia's 14th general election, at the Titi Gajah secondary school in Alor Setar, 450 km north of Kuala Lumpur, Malaysia, 09 May 2018. According to the Malaysian election commission, 14.9 million people were eligible to vote for 222 parliamentary seats and 505 state assembly seats. The incumbent prime minister Najib Razak is facing a challange for the premiership from his one-time political mentor and former Malaysian Prime Minister Mahathir Mohamad.  EPA/FAZRY ISMAIL

Ein Wahllokal in Alor Seter, ausserhalb von Kuala Lumpur. Bild: EPA/EPA

Malaysia wählt eine neue Regierung – amtierender Premier gilt als Favorit



In Malaysia hat am Mittwoch die Parlamentswahl begonnen. Der Premierminister des 31-Millionen-Einwohner-Staats in Südostasien, Najib Razak, geht trotz eines Korruptionsskandals als Favorit ins Rennen.

epa06718738 Malaysia Prime Minister and ruling National Front coalition (Barisan Nasional) party President, Najib Razak (C) looks on during a campaign at his constituency, Pekan for the upcoming 14th Malaysia general election in an eastern state of Pahang, 300km outside Kuala Lumpur, Malaysia, 08 May 2018. The election commission said 14.9 million people were eligible to vote on 09 May for 222 parliamentary seats and 505 state assembly seats.  EPA/AHMAD YUSNI

Najib Razak. Bild: EPA/EPA

Der 64-Jährige wird unterstützt von einer Allianz um die Regierungspartei UMNO, die seit mehr als sechs Jahrzehnten an der Macht ist.

Wichtigster Herausforderer ist einer seiner Vorgänger, der ehemalige Regierungschef Mahathir Mohamad. Der 92-Jährige hatte das Land mehr als 20 Jahre lang regiert. Im Unterschied zu früher kandidiert er dieses Mal für die Opposition.

Former Malaysian strongman Mahathir Mohamad, speaks during a press conference ahead of the upcoming 14th general election in Putrajaya, Malaysia on Friday, May 4, 2018. Mahathir returned to the political ring, coming out of retirement after 15 years to unite an opposition that's seeking to end his former party's 60-year hold on power.  (AP Photo/Vincent Thian)

Mahathir Mohamad. Bild: AP/AP

Dem amtierenden Premierminister wird zur Last gelegt, aus einem Staatsfonds umgerechnet mehr als 4 Milliarden Franken zweckentfremdet und teils auf sein eigenes Konto umgeleitet zu haben. Najib weist alle Vorwürfe zurück.

Mit Ergebnissen wird am späten Abend gerechnet. Bei der Wahl geht es um 222 Sitze im Parlament. Derzeit hat die Regierungsallianz dort eine Mehrheit von 133 Stimmen. Darüber hinaus werden in 12 von 13 Bundesstaaten neue Versammlungen gewählt. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

1,7 Millionen Menschen protestierten in Hongkong – diese 7 Bilder zeigen das Ausmass

In Hongkong waren am Sonntag trotz der Drohungen Chinas mehr als eine Million Menschen gegen die Peking treue Regierung auf die Strasse gegangen.

Die chinesische Regierung hat den Demonstranten zuletzt immer unverhohlener gedroht. So brachte sie die Demonstranten mit «Terrorismus» in Verbindung und schickte Truppen an die Grenze.

Inzwischen wächst die Angst vor einem chinesischen Militäreinsatz wie bei der Niederschlagung der chinesischen Demokratiebewegung 1989 auf dem Pekinger Tiananmen-Platz.

Wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel