DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sprengsatz verletzt oder tötet zehn ägyptische Soldaten auf Sinai



In this image released in Tuesday, Sept. 22, 2015 on the official Facebook account of the Egyptian military spokesman, soldiers take up combat positions during an operation near the Bahriyah Oasis in the Western Desert of Egypt. Spokesman Brig. Gen. Mohammed Samir  says troops have killed 10 militants near the oasis, an area where Egyptian forces earlier this month mistakenly attacked a group of Mexican tourists, killing 12 people. (Egypt Army spokesman via AP)

Die ägyptische Armee bei einer Übung im Jahr 2015. Bild: AP/Egyptian military spokesman via Facebook

Zehn Soldaten der ägyptischen Armee sind am Donnerstag auf dem Sinai bei der Explosion eines versteckten Sprengsatzes verletzt oder getötet worden.

Das teilte ein Armeesprecher am Abend auf der Facebook-Seite der Streitkräfte mit. Die zwei Offiziere und acht Soldaten seien in einem Schützenpanzer unterwegs gewesen, der von der Explosion zerstört wurde. Wie viele von ihnen getötet wurden, ging aus der Mitteilung nicht hervor.

Im Norden der Sinai-Halbinsel kommt es immer wieder zu Anschlägen. Hier sind ein Ableger der Terrormiliz «Islamischer Staat» («IS») und verbündete Gruppen der Terrororganisation Al-Kaida aktiv.

Die Anschläge hatten zugenommen, nachdem der islamistische Präsident Mohammed Mursi 2013 nach einem Militärputsch aus dem Amt gedrängt worden war. Seitdem sind Hunderte Angehörige der ägyptischen Sicherheitskräfte bei Angriffen getötet worden, zu denen sich meist der «IS» bekannte. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wegen drohendem Verkehrskollaps in Kairo: Ägypten plant neue Stadt

1 / 7
Wegen drohendem Verkehrskollaps in Kairo: Ägypten plant neue Stadt
quelle: x02182 / amr abdallah dalsh
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Pyramiden für Touristen geöffnet

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mehr Angriffe gegen Juden in London nach Gewaltausbruch in Nahost

Nach dem Ausbruch der Gewalt im Nahen Osten im Mai hat es in der britischen Hauptstadt London deutlich mehr Gewalt gegen Juden gegeben.

Die Metropolitan Police verzeichnete im Mai 87 solcher Fälle, wie aus einer Informationsfreiheitsanfrage der Nachrichtenagentur PA hervorgeht, über die diese am Donnerstag berichtete. Die Zahl liegt mehr als vier Mal höher als der Durchschnitt der vorherigen Monate. Seit Mai 2018 hatte die Zahl sonst immer zwischen sieben und 22 Fällen pro Monat gelegen.

«Wenn es …

Artikel lesen
Link zum Artikel