wechselnd bewölkt-1°
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Papst

Papst öffnet die Sixtinische Kapelle exklusiv für Clochards

1 / 12
Papst empfängt 150 Obdachlose in Sixtinischer Kapelle
quelle: ap/l'osservatore romano
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Papst öffnet die Sixtinische Kapelle exklusiv für Clochards

Papst Franziskus hat eine Gruppe von rund 150 Obdachlosen in der Sixtinischen Kapelle begrüsst, die er zu einem Besuch in die Vatikanischen Museen eingeladen hatte.
27.03.2015, 11:2227.03.2015, 11:28

«Dies ist ein Haus für Jedermann, dies ist euer Zuhause», sagte der Heilige Vater, der am Donnerstagabend jeden Einzelnen der Gruppe begrüsste und jedem die Hand schüttelte. «Betet für mich, ich brauche die Gebete von Menschen wie euch», fügte Franziskus hinzu. Organisiert wurde die Besichtigung der Museensälen und der Sixtinischen Kapelle von dem Almosenpfleger des Papstes, dem polnischen Erzbischof Konrad Krajewski.

«Den Papst zu treffen, war eine riesige Überraschung, die vollkommen unerwartet gekommen ist. Vor allem hat mich seine Demut beeindruckt. Ich besuche regelmässig die Kirche, doch bisher habe ich niemals eine derartige Menschlichkeit erlebt», berichtete Graziella, eine Obdachlose, die unweit des Vatikans lebt.

«Wir haben sehr gut gegessen, doch das schönste Geschenk war der Segen, den jeder von uns vom Papst erhalten hat»

«Ich habe mich länger mit dem Papst unterhalten. Ich habe ihn um Gebete für meine verstorbene Schwiegermutter gebeten. Er hat mir versichert, dass er für sie beten wird. Der schönste Moment war, als der Papst gesagt hat, dass der Vatikan für jeden offen ist», sagte der aus Neapel stammende Antonio, der seit mehreren Jahren auf den Strassen rund um den Petersplatz lebt.

Papst
AbonnierenAbonnieren

Die Obdachlosen nahmen in drei Gruppen am Rundgang teil. Über die Kunstschätze informierte sie ein Tourleiter über Kopfhörer. Nach der Besichtigung wurden die Obdachlosen zu einem Abendessen eingeladen. «Wir haben sehr gut gegessen, doch das schönste Geschenk war der Segen, den jeder von uns vom Papst erhalten hat», berichtete Antonio.

Franziskus hatte nach seiner Wahl zum Papst im März 2013 angekündigt, «eine arme Kirche für die Armen» schaffen zu wollen. Zu seinem 78. Geburtstag im Dezember liess der Argentinier etwa in Rom Schlafsäcke an Obdachlose verteilen. Jüngst liess er nahe dem Petersplatz Duschen für sie einrichten. (whr/sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Scholz verrät Details über Telefonate mit Putin
Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz sieht derzeit keine Gefahr, dass Westeuropa in den Ukraine-Krieg hineingezogen wird. Gespräche mit Putin seien kontrovers, verriet er.

Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz ist Befürchtungen entgegengetreten, Deutschland könnte mit der Lieferung von Kampfpanzern in den Krieg Russlands gegen die Ukraine hineingezogen werden. Er sagte der «Bild am Sonntag»: «Jede Waffenlieferung haben wir sorgfältig abgewogen, eng mit unseren Verbündeten koordiniert, allen voran mit Amerika. Dieses gemeinsame Vorgehen verhindert eine Eskalation des Krieges.»

Zur Story