International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
instagram chris bramell

Ein bisschen Posen muss auch mal sein. bild: instagram/cbramell93

Da haben das Armani-Model und der Personal-Trainer blöd aus der Wäsche geguckt – als der Aldi-Verkäufer sie vom Podest gefegt hat



Bis vor kurzem war Christopher Bramell ein ganz normaler 22-Jähriger mit einem ganz normalen Alltag: Er arbeitete als Aushilfe an der Kasse einer Aldi-Filiale und ging hobbymässig ins Fitness-Studio trainieren. Doch dieses ganz gewöhnliche Leben ist nun völlig über den Haufen geworfen worden. Denn vor ein paar Wochen ist der Brite – während er gerade dabei war, seinem Job als Kassierer nachzugehen – von einem Model-Scout angesprochen worden.

Gesucht: Ein Kandidat für die Mister-Liverpool-Wahl. Zunächst nicht unbedingt begeistert von der Idee, wird Bramell dann doch noch von seiner Mutter dazu überredet, an der Wahl teilzunehmen. Und schwups: Ist es auch schon passiert!

Wir präsentieren: Chris Bramell aka Mr. Liverpool:

Und wie das nun mal so ist bei diesen Schönheitswettbewerben, bedeutet der Sieg automatisch die Qualifikation für die Mister-England-Wahl. Dort ist die Konkurrenz gemäss des deutschen Klatschportals Stylebook ungleich stärker. Unter Bramells Kontrahenten befinden sich demnach ein Armani-Model, ein Personal Trainier und ein Profi-Tennisspieler. Kein Problem für den attraktiven Supermarkt-Angestellten: Bramell reisst sich auch diesen Titel unter den Nagel!

Et voila: Chris Bramell aka Mr. England

Und was folgt auf einen Sieg bei einer Mister-England-Wahl? Richtig – eine Kandidatur bei der Mister-World-Wahl! Bis es soweit ist, soll aber erst einmal alles so bleiben, wie es ist. Das heisst: Der Sportentwicklungsstudent will auch weiterhin aushilfsmässig bei Aldi an der Kasse arbeiten. Nutzen will er seine beiden Titel und den dadurch entstandenen Ruhm vor allem, um seine Charity-Arbeit, bei der er sich für Menschen mit Behinderung einsetzt, voranzutreiben.

Und jetzt, da wir Bramells Geschichte erzählt haben, bleibt noch etwas Zeit, um einen Blick in sein Instagram-Fotoalbum zu werfen. Viel Spass dabei!

Selfie-Time!

Ob er mit dem Ergebnis wohl zufrieden ist?

Also wir finden das schon ganz okay...

Selfie-Time!!!!

Yeeyyy! Ein Hundefan ist er auch noch <3

Zu haben ist der hübsche Kerl übrigens nicht mehr:

Hast du noch immer nicht genug? Hier kannst du Bramells gesamten Instagram-Account durchstöbern.

(viw)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

41
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

56
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

50
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

26
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

96
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

159
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

41
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

56
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

50
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

26
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

96
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

159
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Er verlor durch ein Gummigeschoss ein Auge – jetzt will Roger Español ins Parlament

Am Sonntag wählt Spanien ein neues Parlament. Für Carles Puigdemonts Partei kandidiert ein Mann mit einer tragischen Geschichte.

Es knallt. Dann spürt Roger Español einen Schmerz. Er geht zu Boden, schreit. Journalisten lassen das Filmen sein und kümmern sich um den Verletzten. Die Szene, die man heute auf YouTube ansehen kann, veränderte das Leben des damals 38-jährigen Musikers. Sie spielte sich am 1. Oktober 2017 in Barcelona ab, am Tag des illegalen Referendums über die Unabhängigkeit der Region von Spanien.

Polizisten stürmten Wahllokale und gingen gewaltsam gegen Aktivisten vor, welche die Urnen vor der …

Artikel lesen
Link zum Artikel