DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mindestens 50 Grindwale an isländischer Küste gestrandet – tot

02.10.2021, 19:29

An der nordwestlichen Küste Islands sind am Samstag mindestens 50 gestrandete Grindwale entdeckt worden. Wie der isländische Rundfunksender RÚV unter Berufung auf einen Augenzeugen berichtete, konnte keines der Tiere gerettet werden. Grindwale, die auch als Pilotwale bezeichnet werden, gehören zu den Delfinen. Die Tiere hatten vermutlich die Orientierung verloren und waren in seichtes Wasser geraten.

(dsc/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Auf diese Wale haben es die Walfänger besonders abgesehen

1 / 8
Auf diese Wale haben es die Walfänger besonders abgesehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So ergeht es dem einsamsten Wal der Welt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erfüllen diese Richter den Plan der Trump-Anhänger?

Bald schon könnte das höchste Gericht der USA das seit Jahrzehnten gültige Abtreibungsgesetz kippen. In vielen Bundesstaaten wären Schwangerschaftsabbrüche dann verboten – mit unabsehbaren Folgen.

Abtreibungen, ja oder nein? Bei kaum einer Frage wird der Riss zwischen Konservativen und Liberalen in der amerikanischen Gesellschaft so deutlich wie bei diesem Thema. In den kommenden Monaten wird das höchste Gericht des Landes, der Supreme Court, mindestens eine richtungsweisende Entscheidung treffen, die die Legalität von Abtreibungen auf Jahrzehnte beeinflussen könnte.

Dass das Thema überhaupt wieder verhandelt wird, werten Experten als Folge eines lang gehegten Plans der Republikaner und …

Artikel lesen
Link zum Artikel