International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«In grosser, grosser Gefahr»: Trump-Vize Pence schiesst mit Flugzeug über Rollfeld hinaus



Die Wahlkampfmaschine des republikanischen US-Vizepräsidentschaftskandidaten Mike Pence ist bei einer missglückten Landung in New York über die Rollbahn hinausgeschlittert. Pence wie auch der Rest seines Wahlkampfteams blieben beim Malheur auf dem Flughafen LaGuardia unverletzt. Die Maschine rutschte offenbar aufgrund der nassen Wetterbedingungen und anhaltenden, stürmischen Regens über die Fahrbahn hinaus.

Die Flughafenbehörden bestätigten: Einzig zwei Asphaltpisten wurden bei dem Vorfall beschädigt. Der Pilot hatte eine Vollbremsung eingelegt. Pence sagte in einer ersten Stellungnahme, die er noch im Flugzeug abgab: 

«Wir können Schlamm aus den Vorderfenstern sehen.»

Mike Pence, US-Vizepräsidentschaftskandidat

CNN berichtete als erste TV-Station über den Zwischenfall – eine Produzentin des Senders befand sich ebenfalls an Bord der Maschine. Sie sagte: 

«Wir haben gespürt, wie das Flugzeug von der Landebahn glitt, und dann gab es einen sehr abrupten Halt.»

Elizabeth Landers, Produzentin CNN

Donald Trump, die Nummer im republikanischen Präsidentschaftsanwärter-Gespann, gab an, sich Sorgen um seinen Vize gemacht zu haben: 

«Er war in grosser, grosser Gefahr.»

Donald Trump, US-Präsidentschaftskandidat

Pence, der unterwegs an eine Spendengala in New York war, meldet sich später auch noch via Twitter zu Wort. Er bedankte sich einerseits für den breiten Zuspruch und kündigte andererseits bereits wieder die Rückkehr in die Normalität des laufenden Wahlkampfs an.

Auch Trump-Konkurrentin Clinton äusserte sich via den Kurznachrichtendienst:

(tat)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel