Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Avengers: Endgame» ist weltweit erfolgreichster Film aller Zeiten

Der zehn Jahre alte Rekord ist geknackt – «Avatar» ist nicht mehr der erfolgreichste Film aller Zeiten. An den Machtverhältnissen in Hollywood ändert der Spitzenplatz von «Avengers: Endgame» nichts – sieben der zehn erfolgreichsten Titel gehören einer Firma.



Der Superhelden-Film «Avengers: Endgame» ist seit dem Wochenende der weltweit erfolgreichste Film der Kinogeschichte. Er steht nun laut vorläufigen Zahlen der Branchenseite Box Office Mojo bei 2.7902 Milliarden Dollar weltweitem Einspiel und hat damit die alte Bestmarke von «Avatar» in Höhe von 2.7897 Milliarden Dollar überboten.

abspielen

Der offizielle Trailer zu «Avengers: Endgame». Video: YouTube/Marvel Entertainment

Allerdings sind diese Zahlen des vor zehn Jahren erschienenen Science-Fiction-Epos' nicht an die Inflation oder steigende Preise für Kinotickets angepasst.

Rekord bleibt bei Marvel

Der Rekord bleibt im selben Unternehmen, denn «Avengers» ist Teil des seit 2009 zu Disney gehörenden Marvel-Comicuniversums. Erst im März kaufte Disney dann auch für 71.3 Milliarden Dollar Fox gekauft, dessen Studio 20th Century Fox auch die Rechte an «Avatar» besass.

Disney gehören damit unter anderem die Rechte an den Marvel- und an den Star-Wars-Filmen, an den Animationsfilmen von Pixar und an Einzelhits wie «Titanic». Der Konzern besitze die Rechte an sieben der zehn kommerziell erfolgreichsten Filme der Geschichte, schreibt «Variety».

abspielen

Der Trailer zu «Avatar». Video: YouTube/JoBlo Movie Trailers

In Nordamerika bleibt «Avengers: Endgame» mit etwa 855 Millionen Dollar hinter «Star Wars: Das Erwachen der Macht» und knapp 937 Millionen Dollar nur auf dem zweiten Rang der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Insgesamt kommen die 23 Filme des Marvel-Universums in den USA und Kanada auf rund 8.5 Milliarden Dollar Gesamteinspiel, die 19 Star-Wars-Filme nahmen knapp 4.6 Milliarden Dollar ein.

Rechnet man historische Daten hoch auf heutige Preisniveaus, dann ist immer noch der erstmals 1939 veröffentlichte «Vom Winde verweht» der Spitzenreiter in den USA und Kanada. Dessen damals und bei einigen Wiederaufführungen dort eingenommene rund 200 Millionen Dollar entsprächen laut Box Office Mojo zu heutigen Preisen rund 1.8 Milliarden Dollar. (sda/dpa)

Filme, von denen man nicht erwarten würde, dass sie Remakes sind

«Synchronisierte Filme sind eine Unart»

Play Icon

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Alf»-Serienvater Max Wright, alias Willie Tanner, ist tot

Link zum Artikel

«Breaking Bad»-Reunion? Bryan Cranston und Aaron Paul schüren Gerüchte

Link zum Artikel

7 eher unbekannte Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

«Harry Potter: Wizards Unite» – Meine Fan-Diagnose: Kacke.

Link zum Artikel

Hier reagieren die ersten Kritiker auf «Spider-Man: Far From Home»

Link zum Artikel

Lady Gaga und Bradley Cooper – ihr Liebesdrama hat schon 5 Akte und viele Enden

Link zum Artikel

21 Filme, die an den Kinokassen so richtig richtig übel gefloppt sind

Link zum Artikel

Amazon expandiert mit «Gratis-Netflix» nach Europa – auch in die Schweiz?

Link zum Artikel

Hollywood in der Krise – gleich zwei Blockbuster mit Marvel-Stars floppen

Link zum Artikel

Sky Schweiz verwendet «Piraten»-Untertitel und fliegt auf

Link zum Artikel

Dank dieser Webseite musst du nie wieder Filme gucken, in denen Hunde sterben

Link zum Artikel

«Unmoralische Szenen»: Die neue Netflix-Serie «Dschinn» verärgert Jordanien

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Neuer Film von «Game of Thrones»-Star stürzt an den Kinokassen brutal ab

Link zum Artikel

Die Kultserie «Chip & Chap» kriegt ein Remake – und das sieht einfach nur zum 🤮 aus

Link zum Artikel

Magisches Video beweist: «Dobby» aus «Harry Potter» lebt!

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

Link zum Artikel

So würde es aussehen, wenn sich Disney-Prinzessinnen realistisch verhalten würden

Link zum Artikel

Dieses alternative Ende von «Game of Thrones» lässt die Fan-Herzen hüpfen. Auch deines?

Link zum Artikel

Alan Arkin erhält mit 85 Jahren einen Hollywood-Stern

Link zum Artikel

Netflix tüftelt an neuer Benutzeroberfläche und guckt dafür bei Instagram ab

Link zum Artikel

Ich bin ein Serienmuffel – aber die 5. Staffel «Black Mirror» könnte das ändern

Link zum Artikel

Netflix macht «Magic: The Gathering» zur Serie – und holt sich Verstärkung von Marvel

Link zum Artikel

«How to Sell Drugs Online (Fast)» bei Netflix: Und plötzlich steht der Dealer in der Tür

Link zum Artikel

Russen zuerst auf dem Mond? Apple zeigt Trailer zu seiner ersten Streaming-Serie

Link zum Artikel

Der neue «Rambo»-Trailer ist wie «Kevin – Allein zu Haus» – 5 Beweise

Link zum Artikel

Diese sehenswerte Serie zeigt den Horror eines Super-GAUs

Link zum Artikel

«Haus des Geldes» geht in Staffel 3 – und Netflix zeigt uns das neue Gangster-Team

Link zum Artikel

Diese 7 Filme und Serien kannst du neu in der Schweiz streamen

Link zum Artikel

7 Serien, die das Erbe von «Game of Thrones» antreten wollen

Link zum Artikel

James Cameron bringt «Terminator» zurück. Hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Quentin Tarantino über seinen 9. Streifen: «In diesem Film steckt meine Karriere»

Link zum Artikel

8 der schockierendsten Momente aus 8 Staffeln «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Ein schnelles Ende für einen langen Abschied

Link zum Artikel

Erster Trailer zur 3. Staffel «Westworld» bringt Neuerung und «Breaking Bad»-Star

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum «Game of Thrones»–Finale

Link zum Artikel

7 Fragen, die in der letzten (!!!) Folge von «Game of Thrones» beantwortet werden müssen

Link zum Artikel

Der wahre Held von «Game of Thrones» ist ein Statist, der mehrfach stirbt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

58
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
58Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MarGo 23.07.2019 11:32
    Highlight Highlight Perfektes Marketing sag ich da nur... als Marvel Fan seit Kindesalter natürlich schön zu sehen, dass die Helden aus Comics und Cartoons realverfilmt wurden...
    Vielleicht ja auch ein bisschen Druck endlich Avatar 2 zu bringen, der schon seit Jahren versprochen wird ;)
  • covfefe2go 23.07.2019 08:17
    Highlight Highlight Über den Film kann man ja denken was man will.
    Ich habe das Gefühl dass der Film vor allem so erfolgreich wurde aufgrund des künstlich generierten Hypes.
    Viele meiner Kollegen habe den Film geschaut und wenn man sie gefragt hat wie es war, war die Antwort meistens: Du MUSST das halt einfach gesehen haben es ist der Wahnsinn!
    Aber handfeste Gründe gab es selten.
  • Todesstern 23.07.2019 07:21
    Highlight Highlight Was mich mal wundern würde, wieviele der hier geschriebenen Kommentaren, kommen von Trollen oder Bots? 🧐
  • Todesstern 23.07.2019 07:13
    Highlight Highlight Die Filme von Heute sind sehr flache Gewässer mit ungefähr 1 Meter tiefe. Aber das muss so sein,sonst verstehen es die meisten nicht. 🧐
  • Kaspar Floigen 22.07.2019 14:35
    Highlight Highlight Endgame hat sich so episch angefühlt, dass ich kein Problem gehabt hätte, wenn danach alle Kinos geschlossen würden und das der letzt Kinofilm überhaupt gewesen wäre. Verdient.
    • TingelTangel 22.07.2019 22:19
      Highlight Highlight Ich fand ihn auch Grossartig - hab gleich meine Tarantino Sammlung in denn Müll geworfen.
  • Drank&Drugs 22.07.2019 13:38
    Highlight Highlight Rappi123, ein richtiger Kevin... ein Kevin12 sozusagen :-P
  • Niiki 22.07.2019 10:26
    Highlight Highlight Hab gerade die Komentare gelesen und festgestellt, dass einigi Kritik an dem Film extrem persönlich nehmen.
    Der Film kann einem passen oder auch nicht, wieso ist man ein neider oder hater nur weil man ihn nicht mag? Mir perönlich ist er zu seicht, das problem habe ich mit den meisten neuen Filmen.
  • gondwana 22.07.2019 05:27
    Highlight Highlight Der Film ist vielen "Eidgenossen" zu gross und somit schon deswegen nicht annehmbar...man geht lieber wandern (zum tausendsten mal) bringt lieber Petflaschen zurück und guckt am Samstagabend verzückt dem Rasenmäherroboter hinterher wie er seine Bahnen durch den Garten seines Reihenhüslis zieht.
    • Samzilla 22.07.2019 12:03
      Highlight Highlight Was genau möchtest du uns sagen?
      Oder einfach nur neidisch, dass sich dein Nachbar einen Rasenmäherroboter leisten kann, und du nicht?
  • Kekzus 22.07.2019 02:23
    Highlight Highlight Btw: Marvel hat gestern einiges an neuen Filmen für Phase Four angekündigt, sie haben sich dabei auch dafür bedankt das Endgame so erfolgreich war und den Rekord schon mal gefeiert obwohl noch ein bisschen was gefehlt hat😎 Spielen auch einige neue bekannte Gesichter mit wie zB Angelina Jolie oder Natalie Portman
    Benutzer Bild
    • Klaus07 22.07.2019 12:07
      Highlight Highlight Natalie Portman war bereits bei Thor (2011) und Thor the dark World (2013) als Hauptrolle dabei!
    • Kekzus 22.07.2019 17:47
      Highlight Highlight True - meinte ihr neue Rolle als weiblicher Thor^^
  • Nevermind 22.07.2019 01:19
    Highlight Highlight Man muss der Film gut sein. So gut, dass sogar ein paar Trolle aus ihren Höhlen kriechen um den grössten Film aller Zeiten hier im Forum auf persönlicher Ebene zu verteidigen.
    Da spiel ich doch mit:
    Ist der Film FSK 6? Das würde das Diskusionsniveau der Fans hier halbwegs erklären.
    Ich würde den ja auch gern im Kino sehen aber befürchte jetzt, dass die Chantalle-Marie in der Reihe vor mir ständig mit ihrer Kollegin quatscht wie toll der eine Schauspieler doch ist und der Kevin hinter mir vor Aufregung sein Popcorn und Cola über mich schüttet.
  • John McClane 21.07.2019 23:21
    Highlight Highlight Ich hab mir jetzt den Spass gemacht, alle Kommentare durchzulesen. Mir scheint da ein Enthusiast unter uns zu sein, dem es nicht zu blöd ist, diverse Accounts zu eröffnen, um uns mit seinen Weisheiten („Beste Film aller Zeiten“, „Damals gab es noch kein Netflix“, „Ihr seid ja nur neidisch“, „10 Top-Schauspieler“) zu unterhalten. Dabei gelten andere als die eigene Meinung selbstredend nicht. Macht übrigens auch mit jedem Pseudonym die selben Schreibfehler.
    Na ja, und schon frage ich mich, wieso ich diesen Kommentar überhaupt schreibe...
  • paddyh 21.07.2019 23:11
    Highlight Highlight Finde es interessant, dass man hier als "Neider" bezeichnet wird, wenn man den Film nicht gut fand. Ist meiner Meinung nach einfach ein Bisschen Specialeffects ohne Tiefgang, durchschaubare Handlung, langweiligen Bösewichten und sehr nordamerikanischem Bisi-Gaggi-Humor. Ich versteh vollkommen wieso der Film erfolgreich ist und bin auch nicht mehr wirklich erstaunt, dass das so ist. Oberflächliche Unterhaltung für eine Oberflächliche Gesellschaft.
    • Der.Kapitalist 21.07.2019 23:59
      Highlight Highlight Sorry, kann man nicht einfach einen Film geniessen? Jeder hat einen anderen Geschmack und mir gefällt seichte Unterhaltung in Filmen. Wenn ich etwas tiefgründiges will, lese ich. Ich verurteile niemandem anhand seines Film-/Musikgeschmacks, aber ich verurteile dich dafür, dass du anderen keinen Spass gönnst ;)
    • TingelTangel 22.07.2019 00:46
      Highlight Highlight Vergleichen sie die Marvel Filme mit denn Transformer und X Men Filmen von wegen Oberflächliche Unterhaltung.

      "Bisschen Specialeffects ohne Tiefgang"
      Stimmt nicht und auch beim Rest haben sie unrecht.

    • Todesstern 23.07.2019 07:19
      Highlight Highlight Bin deiner Meinung paddyh.
  • Rappi123 21.07.2019 22:27
    Highlight Highlight Bester Film aller Zeiten.Klar dafür muss man alle 23 MCU Filme gesehen haben. Alle Rekorde. Bis zu 10 Top Schauspieler pro Film. Mehr Geld als alle andere Filme. Alle Zahlen sprechen für sich. Mur Neider mögen diesem Film nicht. Aber das gibt es immer. Er ist sie Nr1. Schluckt es runter. Einfach Genial. Das Mass aller Dinge in Sachen Movie. Für Hater muss es schmerzlich sein
    • Mutzli 21.07.2019 22:45
      Highlight Highlight @Rappi123

      Ok? Freut mich natürlich, dass Ihnen der Film gefiel, mir persönlich sagte er nix.

      Schmerzen tuts mich jetzt nicht, auch Avatar fand ich relativ langweilig.
      Nur um der Nerdinquisition vorzubeugen: Habe alle Marvelfilme gesehen (inkl. Perlen wie Nick FUry 1998 mit David Hasselhoff), die meisten Serien gesehen und, schockschwerenot, seit gut 20 Jahren auch die Comics gelesen.

      Wieso müssen Sie da einen Wettbewerb mit "Hatern" drausmachen, denen man es jetzt reindrücken muss?

      Ich freu mich da lieber der beste Marvelfilm (Thor Ragnarok) jetzt auch von Waititi fortgeführt wird :-P
    • gecko25 21.07.2019 23:04
      Highlight Highlight Die Hater offenbaren sich, wie so oft, von ganz alleine. Mit Rappi gibts halt nicht allzu viel zu gewinnen, daher gönn ich dir den schönen Erfolg 🤦🏻‍♂️
  • Kevin12 21.07.2019 22:13
    Highlight Highlight Genialer Abschluss, eines 11 Jährigem Filmuniversum. Aber die meisten wissen ja nicht einmal, was ein Filmuniversum ist. Es gibt ja nur das MCU. Einfach Genial. Was für ein Finale. X Top Schauspieler und hohes Budget. Absolut Genial. Schade, wer dieses 11 Jähriges Film Erlebnis nicht erlebt hat. Alle Rekorde sind gebrochen. Die Kino Reaktionen sind unglaublich. Im Kino wars wie an einem Fussball Match. Henial!!
    • Der.Kapitalist 22.07.2019 00:05
      Highlight Highlight Du und Rappi123 lasst Marvelfans dumm aussehen. Hör besser auf zu kommentieren, ist besser für alle. Ich liebe die Filme aber fmverteufel nicht jeden, der sie nicht mag. Geniess den Film und ignorier die, die ihn dir vermiesen wollen. Aber lass nicht so eine Stuss raus, wie in den Kommentaren bisher.
  • Rappi123 21.07.2019 21:51
    Highlight Highlight Inflationen sind nur die halbe Wahrheit. Als "Vom Winde verweht" in den Kinos war, gab es nichts ausser Kino. Nicht einmal TV Unterhaltung. Im Kino gab es 5 Filme pro Jahr. Auch 2009 ( Avatar), hatte nur Vorteile. Kein Netflix. Film lief im Winter und nicht im Sommer, wo weniger Menschen ins Kino gehen. Dan noch der 3D-Hype und der Film war doppelt so lang im Kino wie End Game.
  • esmereldat 21.07.2019 21:50
    Highlight Highlight 19 Star Wars Filme? Hab ich was verpasst? Es gab doch nur 3 🤔
    • esmereldat 21.07.2019 22:34
      Highlight Highlight Jep, ich auch 😉
  • Tepesch 21.07.2019 21:45
    Highlight Highlight Es gibt 19 Star Wars Filme 🤔
    Ich komme nur auf 14 (inkl. Holiday Special, ohne Episode IX).
  • azoui 21.07.2019 21:20
    Highlight Highlight und ich hab diesen Film verpasst......
  • Burdleferin 21.07.2019 21:01
    Highlight Highlight Mich langweilen die Marvel- und DC-Filme (ausser Batman). Protagonisten, die furchtbar austauschbar sind. Wie so ein Film so erfolgreich sein kann, erschliesst sich mir nicht.
    • CartmanEric 21.07.2019 22:00
      Highlight Highlight Weil die ganze Welt die Filme sehen. Während du nur Vorurteile hast und die Filme Ignorierst. Dein Pech. Biel spass beim Haten
    • Kevin12 21.07.2019 22:19
      Highlight Highlight Sagen alle, die sich nicht alle Filme ansehen. Euer Pech. 11 Jahre Geschichte mit den höchsten Budgets und mehr Top Schauspieler in einem Film, als Netflix in hundert Filme.. Euer Leben muss Toll sein..
    • Yes. 21.07.2019 22:30
      Highlight Highlight Die 8. Staffel vom Game of Thrones hatte auch das grösste Budget. Gemäss deiner Logik offenbar die beste.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rogu75 21.07.2019 20:47
    Highlight Highlight Dieser Film wird so schlecht altern....
    • CartmanEric 21.07.2019 21:54
      Highlight Highlight klar. Deshalb gehört auch jeden einzelne Rekord Ihnen. Siehe Youtube " Kino Reaction" .. So etwas gab es noch nie. Tja, Neider
    • Rogu75 21.07.2019 23:55
      Highlight Highlight Mal sehen was doe nächste Generation in 10 Jahren über diesen Film denken....



      Benutzer Bildabspielen
  • EhrenBratan. Hääää! 21.07.2019 20:42
    Highlight Highlight Was für ein Armutszeugnis für Hollywood... 🤦‍♂️
    • Kevin12 21.07.2019 22:04
      Highlight Highlight Nur weil du nicht auf Geniale Filme stehst? Die Menschheit sieht es anders
    • Burdleferin 21.07.2019 22:36
      Highlight Highlight "Die Menschheit"... Etwas mit der grossen Kelle angerührt...
    • davej 21.07.2019 22:45
      Highlight Highlight Alle Rekorde gebrochen. Mehr Geld eingespielt alle anderen Dazu ein Studio, dass nicht in Hollywood ( Marvel Studios ) liegt, somit ein Independent Film und nicht ein Hollywood Film. Ja, was für ein Armutszeugnis.. Guter und "kompetenter" Witz..
    Weitere Antworten anzeigen
  • dä dingsbums 21.07.2019 20:40
    Highlight Highlight Ihr benutzt die Floskel "aller Zeiten" immer noch?
    • davej 21.07.2019 21:46
      Highlight Highlight Klar. Früher gab es ja keine Konkurrenz zum Kino. Nicht mal Netflix. Und die meisten Rekorde bleiben bestehen, sogar mit Inflationsbereinigung. Aber es gibt immer Menschen die das nicht akzeptieren können. Aber sogar James Cameron ( Avatar Erfinder) hat es akzeptiert. Trotzdem noch viel spass..
  • WayneP 21.07.2019 20:21
    Highlight Highlight Hört doch bitte auf mit diesen lächerlichen Inflationen. "Vom Winde verweht" ist ein Witz. Damals gab es noch nicht einmal TV Unterhaltung. Jeder Mensch ging ins Kino. Im Kino gab es 3 Filme pro Jahr und nicht 10 pro Monat wie Heute. Deshalb völlig logisch warum Inflationen niemand Interessiert und nicht berücksichtigt .
    ps: Der Rekord, am ersten Wochenende 1.2 Milliarden einzuspielen, ist unglaublich. Avatar hat damals 233 Millionen eingespielt. Mit Inflation wären das keine 500 Millionen. Also bleibt der Rekord trotzdem bei Avengers. Gilt auch für " Vom Winde verweht"
    • sambeat 21.07.2019 22:41
      Highlight Highlight Hey, wieviele Konten hast Du eigentlich, Rappi123 und Kevin12? Machst Du das beim Abstimmen auch so?😂
  • davej 21.07.2019 20:18
    Highlight Highlight Es gibt viele gute Gründe, weshalb die Inflationen nicht berücksichtigt werden. Umstände die höher einzuschätzen sind als Inflationen. Avatar lief 2009 im Kino. Dort gab es noch keine Streaming Dienste wie Netflix. Keine Konkurrenz zum Kino. Es war die Zeit, wo alle Menschen ins Kino gingen. Im Gegenteil zu heute 2019. Das ist viel höher einzuschätzen. Avatar profitierte auch vom 3D-Hype. Avatar lief doppelt solange im Kino und das über Winter Monate, wo auch mehr Menschen ins Kino gehen als im Sommer.
    • bcZcity 22.07.2019 13:38
      Highlight Highlight @davej

      Die Marketing Kosten von Avatar werden mit ca. 150 Millionen veranschlagt. Avengers Endgame gemäss versch. Quellen um die 200 Millionen. Infinity War hatte auch alleine 150 Millionen an Werbebudget.

      Bei der Kapitalrendite liegt Endgame übrigens nur auf Platz 30 (Avatar Platz 13) der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Für das erwirtschaftetet Geld, war er schlicht zu teuer!

      Platz 8 belegt Deadpool, womit er eigentlich der wirtschaftlich erfolgreichste Marvel Film sein dürfte, aber so rechnet Hollywood natürlich nicht.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_erfolgreicher_Filme
  • Universarier 21.07.2019 20:17
    Highlight Highlight Dieser echt grauenhafte film? Der war eine der grössten enttäuschungen überhaupt!!
    • Kevin12 21.07.2019 22:06
      Highlight Highlight Tja muss sich gut anfühlen, der einzige der den Film nicht mag. Oder was glaubst du, warum der Film Rekorde gebrochen hat? Im Jahr 2019, wo das Kino angeblich ausgestorben ist..
    • Hasjisjn 22.07.2019 00:30
      Highlight Highlight Alphakevin

Im richtigen Leben hätten sich Anna und Valentin nie getroffen – willkommen bei «Clash»

Unter normalen Umständen hätten sich Anna Rosenwasser und Valentin Marjakaj nie getroffen. Sie LGBT-Aktivistin, er Natural Bodybuilder. In der ersten Folge der neuen Webserie «Clash» verlassen beide ihre Komfortzone – Folge 1 der neuen Webserie «Clash».

In der Webserie treffen jeweils zwei junge Persönlichkeiten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Jägerin auf Vegan Straight Edge, Rapper auf Opernsänger oder Bodybuilder auf LGBTQ-Aktivistin. Sie verbringen Zeit mit einem Gegenüber, das sie sonst nie treffen würden.

Hier siehst du die ungleichen Paare, die in den insgesamt acht Folgen aufeinander treffen:

Wir sehen es als eine unserer zentralen journalistischen Missionen, gesellschaftlich integrativ zu wirken und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel