Leben
Rat der Weisen

«Mein Problem: Rasurbrand in der Bikinizone! Habt ihr Tipps? Hilfe!»

Bild
bild: shutterstock / watson
Rat der Weisen

«Mein Problem: Rasurbrand in der Bikinizone! Habt ihr Tipps? Hilfe!»

20.03.2023, 09:27
Mehr «Leben»

Frage von Sara:

Liebe alle!

Ich habe eine praktische Frage an euch und hoffe auf Tipps und euren Erfahrungsschatz! Schliesslich seid ihr ja die Weisesten aller Weisen (schreibt man das so? Sieht seltsam aus!) Item, kommen wir zum Problem: Rasurbrand! Ihr könnt übrigens gerne philosophisch über Sinn oder Unsinn des Rasierens diskutieren. Ich wäre trotzdem froh, noch ein paar hilfreiche Tipps abzustauben. Also, es ist folgendermassen: Ich habe massivste Probleme mit meiner Haut nach der Rasur im Intimbereich. Beine und Achseln rasiere ich zwar auch, das geht aber gut. Mal ein eingewachsenes Haar, that's it. Aber im Intimbereich, da ist die Hölle los. Gereizte Haut, Pickel und sogar spürbare Knubbel unter der Haut (gingen zum Glück bisher wieder weg). Ich schäme mich sehr dafür. Und verzweifle manchmal. Logisch habe ich das Internet durchforstet. Die Tipps wiederholen sich, das Ergebnis ist bei mir unverändert.

Zu meiner Routine (ich rede hier von Bikinizone und Schamhügel): rasieren, wenn es schnell gehen muss, ansonsten epilieren (zur professionellen Haarentfernung will ich schon lange mal, nur habe ich mich bisher nicht getraut. Weil es wirklich scheusslich aussieht manchmal). Vorgängig ein Peeling. Danach eine Aftershave-Lotion oder gleich Desinfektion (Octenisept). Muss ich das evtl. über einen längeren Zeitraum machen? Denn ich gebe zu, mit der Nachpflege gehe ich vielleicht etwas leichtfertig um. Ich trage normale Slips, keine Synthetik oder enge Sachen. Meist pendelt es sich wieder ein, aber es können Wochen vergehen, bis alles abgeheilt ist. Das ist mühsam und unschön anzuschauen. Dabei mag ich es, glattrasiert zu sein, nur die «Nebenwirkungen» sind halt recht nervig. Vielleicht habt ihr ja das auch schon erlebt und ein probates Mittel dagegen gefunden? Schliesslich tummeln sich hier ja Jung und Alt, männlich und weiblich! Ich hoffe also auf eure Weisheit, meine Lieben!

Was würdest du in dieser Situation tun?

Hast du Tipps oder kannst aus eigener Erfahrung berichten? Die Kommentarspalte steht dir offen!

Hast du selbst eine Frage, die du gerne mit der Community besprechen möchtest?

Hier kannst du sie stellen!

Du darfst gerne ausführlich schreiben, was dich beschäftigt – es stehen dir 2500 Zeichen zur Verfügung.

Meine Frage an die Community:

Die Fragen werden in der Reihenfolge publiziert, in der sie gestellt wurden. Das kann teilweise ein bisschen dauern, hab also bitte ein bisschen Geduld! Vielen Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
183 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Zeit_Genosse
20.03.2023 10:33registriert Februar 2014
Ich trau mich mal hier rein. Als Mann.

Wenn man es glattrasiert will, kommt man nicht um die Tipps hier herum. Man muss sich das herausnehmen was zum gewünschten Resultat mit wenig Nebenwirkungen führt.

Doch muss es komplett glatt sein?
Es dürfte doch auch etwas getrimmt sein Vulva/Venushügel/Schamlippen und in der Bikinizone dann halt glatt, weil die aktuelle Bikinimode seitlich viel frei legt, wenn Frau das zum Modemass nimmt.

Ansonsten entspannt Frausein, wie es jede für sich (nicht für andere) möchte.
7511
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raupe aka Raclonette
20.03.2023 10:15registriert Februar 2019
"Vorgängig ein Peeling. Danach eine Aftershave-Lotion oder gleich Desinfektion (Octenisept). "

Primär denke ich, das ist viel zu viel des gut gemeinten.

Ovtenisept ist ein medizinisches Desinfektionsmittel, welches zum Reinigen von Schleimhäuten für Nahtversorgungen oder für andere Körperwunden gebraucht wird. Ich denke nicht, dass es für die Nachpflege nach Intimrasuren geeignet ist.

Ein Peeling trocknet die Haut zusätzlich aus. Auch da würde ich zum weglassen raten. Aftershave Lotion würde ich nur welche nehmen, die für Intimzonen geeignet sind.

Wenns glatt sein soll, evtl. Lasern?
695
Melden
Zum Kommentar
avatar
Roli_G
20.03.2023 11:02registriert Januar 2021
Ein typsicher Fall von - nicht im Internet nachfragen, wir haben gar nicht die nötigen Informationen um einen qualifizierten Rat zu geben. Geht zum Dermatologen oder sonst einem Spezialisten.
Ein Grund sich zu schämen gibt es nicht. Egal wie "schlimm" es aussieht - jeder Profi hat schon viel schlimmeres gesehen.
684
Melden
Zum Kommentar
183
Warum gibt es keinen Kontakt mit Aliens? Die KI ist schuld!

Es gibt schätzungsweise 100 bis 300 Milliarden Sterne in der Milchstrasse, und viele von ihnen werden von Planeten umkreist. Die Wahrscheinlichkeit, dass es auch ausserhalb unserer blauen Murmel intelligentes Leben gibt, ist daher eigentlich recht hoch. Optimistische Annahmen gehen von vier Millionen ausserirdischen Zivilisationen aus. Warum gab es dann bisher nie Kontakt mit intelligenten Aliens? Warum haben wir noch nie Signale empfangen, wie wir sie selber ins All hinaus schicken?

Zur Story