DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hut-Interview mit Blaudzun

«Hey Blaudzun, zeigst du uns dein letztes SMS?» – «Nein, das ist ein Foto von einer nackten Frau»

06.11.2014, 10:1706.11.2014, 17:46

Willkommen zu einer neuen Runde Hut-Interview! Dieses mal begrüssen wir Sänger und Songwriter Blaudzun – ein Bild von dem singenden Holländer sehen wir oben. Er hat nicht nur auf (fast) alle Fragen eine Antwort, sondern spielt demnächst auch zwei Konzerte in der Schweiz. Aber bevor du Tickets für eines der beiden Auftritte in Bern oder Zürich gewinnst, widmen wir uns jetzt dem allwissenden Hut.

Seien wir froh, müssen wir nicht auf all diese Frage antworten ...

Bild: watson
Hut-Prinzip kurz erklärt
Die ersten drei Fragen sind bei allen Interviewten dieselben. Die restlichen ziehen wir wahllos aus dem Hut. Der oder die glückliche Berühmtheit darf diese dann beantworten. Teils sind sie ein bisschen irr («Wenn du ein Pizza-Belag wärest, mit was wärest du belegt?») und teils äusserst tiefgründig («Du darfst dir etwas aus der Vergangenheit zurückholen – was wählst du?»). Und sie alle stammen von euch, unseren treuen Usern. Danke an dieser Stelle mal.

Einige Musiker haben unverständlicherweise gar keine Lust, solche Fragen zu beantworten. Aber die sind halt auch nicht für jedermann gemacht. Weshalb wir uns über Absagen mit Begründungen wie «Was ist das für ein Scheiss?!» auch ein bisschen freuen. Vielleicht gibt's von den Absage-Mails auch bald ein Best Of.

Hast du auch eine Frage, die in den Hut gehört? Schick sie mir! Hierhin: lina@watson.ch

Hallo Johannes, schön, willst du dich unseren Hut-Fragen stellen! Könntest du dich bitte als Erstes unseren Usern in wenigen Worten vorstellen?
Johannes Sigmond alias Blaudzun: Ich bin Johannes und trete unter dem Künstlernamen Blaudzun auf. Ich schreibe und produziere meine Songs selbst. Und ich bin ein ziemlich grosser Kerl. Ach ja: Ich liebe grosse Brillen. Ohne grosse Brillen wäre ich eigentlich verloren.

Hättest du es gedacht? Blaudzun liebt grosse Brillen:

No Components found for watson.rectangle.

In den Niederlanden bist du bereits ein Star. Hierzulande müsstest du uns vielleicht ein bisschen auf die Sprünge helfen: Welchen deiner Songs würdest du jemandem zeigen, der wissen will, was du für Musik machst?
Ich würde sagen, dass ihr euch vielleicht zuerst «Heavy Flowers» von meinem letzten Album anhören solltet. Und gleich danach «Promises of No Man's Land» aus meinem aktuellen Album. Dann habt ihr eigentlich einen guten Eindruck von dem, was ich machen.

Dann befolgen wir mal seinen Rat: «Heavy Flowers»

Und «Promises of No Man's Land»

Gibt es ein Lied von einem anderen Künstler, welches du dir wünschst selbst geschrieben zu haben?
Oh. Da gibt es sehr viele Songs! Aber das erste Lied, das mir in den Sinn gekommen ist, ist «I Am The Walrus» von den Beatles.

No Components found for watson.rectangle.

Manche schauen sich Katzenvideos in Endlosschleife im Web an, wenn sie traurig sind. Was machst du, um dich aufzuheitern?
Ich hasse all die Katzen-Videos und -Bilder auf Social Media. Wenn ich traurig bin, höre ich Songs von den Pixies und schau mir Filme von Pedro Almodóvar an. Das macht mich wieder glücklich.

Hat er soeben wirklich gesagt, dass er Katzenbilder hasst???

Animiertes GIFGIF abspielen
gif:  giphy

Das mit den Katzenbildern ist dir bestimmt nur so rausgerutscht. Schnell weiter zur nächsten Frage: Gibt es etwas, das du nur des Geldes wegen getan hast? Und bereust du das im Nachhinein?
Ich hab mal für Radio-Werbungen den Backgroundgesang gemacht. Ich glaube, das ist jetzt schon fast 15 Jahre her – und nein, das bereue ich nicht.

No Components found for watson.rectangle.

Welcher andere Musiker wird deiner Meinung nach total unterschätzt?
Roy Orbison.

Damit wir alle wissen, wie jemand klingt, der total unterschätzt wird; Roy Orbison, meine Damen und Herren

Gratulation! Dein Leben wird verfilmt. Welcher Schauspieler wird dich spielen?
Hm ... Ich weiss nicht genau, ob mich das freuen sollte – aber wenn jemand tatsächlich mein Leben verfilmen würde, dann wär's wohl kein normaler Spielfilm, sondern ein Animations-Film. So in der Art von «Family Guy». Und ich wüsste auch schon wer mein Synchronsprecher wäre: David Bowie.

Eine schöne Szene aus Family Guy:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Erzähl uns doch mal von deinem grössten Versäumnis.
Ich hätte mal die Möglichkeit gehabt, gemeinsam mit Jeff Buckley und einem Orchester, unveröffentlichte Songs von Buckley selbst singen zu dürfen. Nur leider befand ich mich zu der Zeit selbst auf Tour – und an einem anderen Datum wäre es nicht möglich gewesen. Tja, Pech ...

No Components found for watson.rectangle.

Kommen wir zu einer schweren Entscheidung: Miley Cyrus oder Rihanna?
Rihanna. Ich liebe ihre Stimme. Und ich bin davon überzeugt, dass einige ihrer Songs, für immer und ewig in die Geschichte der Pop-Musik eingehen werden.

Animiertes GIFGIF abspielen
Miley Cyrus: Eine bittere Träne der Enttäuschung.
gif: giphy

Was war das Unangenehmste, was dir auf der Bühne je passiert ist?
Ich kann mich gerade an nichts sehr Fieses erinnern, aber Gitarren-Amps, die nicht richtig funktionieren – das kann ganz schön auf den Sack gehen.

Gibt es eine Songzeile, die dir für immer im Gedächtnis bleiben wird? 
«Just because you're paranoid don't mean they're not after you» – das ist von Kurt Cobain aus dem Song «Territorial Pissing». Ich glaube allerdings, dass er die Zeilen einem Schriftsteller gestohlen hat.

Du darfst dir etwas, was du mal verloren hast, wieder zurückholen. Egal was. Muss nicht mal zwingend materiell sein. Was wählst du?
Ich glaube, ich würde wieder meinen ersten Kuss erleben wollen – oder die Wellen im Meer. Das wäre grossartig: Wenn man alles, was man über die Liebe und das Leben bislang gelernt hat, einfach auf Null stellen könnte und noch einmal erleben dürfte.

No Components found for watson.rectangle.

Zu guter Letzt: Zeig uns das Letzte SMS, das du erhalten hast.
Ha. Nein, das mach ich nicht! Die letzte Nachricht, die ich erhalten habe, beinhaltet auch ein Foto ... und zwar von einer wunderschönen, nackten Lady. Und das geht euch nichts an. :)

Laaangweilig.

2x2 Tickets für Blaudzun gewinnen!
Willst du den Herren mit der lustigen Frisur und der schönen Stimme live sehen? Du kannst! Und zwar am:

13. November im Bogen F in Zürich oder am
14. November im ISC in Bern

Wir verlosen 2x2 Tickets für beide Daten. Mach mit beim Wettbewerb mit einer Mail an lina@watson.ch – vergiss nicht dein Wunschdatum anzugeben! Viel Glü-hüück!

Mehr Musik? Folge mir bitte hier entlang ...

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Sommerhits, die du kennst, aber (vermutlich) vergessen hast

Wir alle kennen diese nervigen zeitlosen Sommerhits, die uns auch nach Jahren oder gar Jahrzehnten nicht aus dem Kopf gehen wollen. «Mambo Nr. 5», «Dragostea Din Tei» oder der jüngere Ohrwurm «Despacito».

Dann gibt es noch diese Sommerhits, die wir zwar alle mitgeträllert haben, aber heutzutage tief in unserer Erinnerung verschüttet sind. Wir haben einige von ihnen ausgegraben und verhelfen dir so zu einem Sommer-Flashback.

Ende Juni 2001 stieg der Song in den Schweizer Charts ein. Zwar schaffte …

Artikel lesen
Link zum Artikel