DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: kantonspolizei st.gallen

Passanten retten Betrunkenen aus brennendem Auto



Ein Betrunkener ist am Sonntagmorgen bei der Autobahnausfahrt Wil SG am Steuer eingeschlafen. Er geriet aufs Wiesland. Nach mehreren Kollisionen drehte sich das Auto aufs Dach und begann zu brennen. Passanten zogen den Mann verletzt aus dem Wrack.

Der 37-Jährige verliess in Wil die Autobahn. Wie die Polizei mitteilte, schlief er dabei mutmasslich ein. Sein Auto kam von der Strasse ins Wiesland ab, prallte in einen Randleitpfosten und drei Bäume. Bei der Kollision mit den Bäumen hob das Auto ab, drehte sich und schlug nach einigen Metern aufs Dach auf.

Daraufhin brach der Brand aus. Passanten retteten den Fahrer. Die Feuerwehr Wil und Polizeibeamte konnten die Flammen löschen. Der Mann wurde verletzt ins Spital gebracht. Er hatte rund 1,5 Promille Alkohol im Blut. Die Polizei nahm ihm den Fahrausweis ab. Am Auto entstand Totalschaden. Der weitere Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. (sda)

Aktuelle Polizeibilder:

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Prügelei in Locarno: Zürcher Polizisten landeten im Spital

Es war der Abend des EM-Spiels Italien gegen Belgien, als es in Locarno eskalierte: Bei einer Schlägerei zwischen zwei Gruppierungen wurden zwei Personen so schwer verletzt, dass sie ins Spital gebracht werden mussten. Zwei weitere Männer wurden festgenommen, von denen einer noch heute hinter Gittern ist.

Pikant: Bei der einen Gruppe handelte es sich um Zürcher Polizisten in Zivil. Dies berichtet Tio.ch mit Bezug auf Radio Ticino.

Bei der Auseinandersetzung zogen sie den kürzeren. Zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel