bedeckt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Fussgänger in Rubigen von Auto tödlich verletzt

Ein Absperrband der Polizei am Rande des Koenizbergwaldes, am Mittwoch, 2. Februar 2022, in Niederwangen. Der leblose Koerper eines achtjaehrigen Maedchens ist am Dienstagabend im Koenizbergwald in de ...
Warum der Fussgänger vom Auto erfasst wurde, ist noch unbekannt (Symbolbild).Bild: keystone
Polizeirapport

Fussgänger in Rubigen von Auto tödlich verletzt

24.11.2022, 15:4924.11.2022, 17:47

Ein Mann ist am frühen Mittwochabend in Rubigen von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Im Spital erlag das Unfallopfer seinen Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 18 Uhr, als ein Autofahrer auf der Worbstrasse Richtung Rubigen fuhr. Zur gleichen Zeit überquerte ein Mann beim Schulhaus den Fussgängerstreifen, wie die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Aus noch ungeklärten Gründen wurde der Fussgänger vom Auto erfasst.

Eine Ambulanz brachte den Mann ins Spital. Zu seiner Identität hat die Polizei Hinweise, formell identifiziert ist er aber noch nicht. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Für die Rettungs- und Unfallarbeiten war die Worbstrasse mehrere Stunden lang gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (cpf/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Zu hohe Mortalität, falsch verrechnete Honorare – das Zürcher Unispital bleibt angezählt

Das Zürcher Unispital kommt nicht aus den Schlagzeilen, für einmal sind sie aber auch positiver Natur. Nach der grossen Krise rund um den mittlerweile nicht mehr am Unispital tätigen Herzchirurgen Francesco Maisano empfahl das Zürcher Kantonsparlament, die Situation am Spital zu untersuchen. Gemäss Bericht des «Tages-Anzeigers» besonders im Fokus: der Anstieg an Todesfällen in der Herzchirurgie von 2015 bis 2019.

Zur Story