Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auf den Felgen unterwegs – Polizei stoppt auf A1 alkoholisierten Lenker

Die Aargauer Polizei hat am Neujahrsmorgen einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt. Der 43-jährige Kroate war mit seinem beschädigten Auto auf der Autobahn A1 aufgefallen. Die beiden Reifen auf der rechten Fahrzeugseite waren beschädigt, er fuhr auf den Felgen.

Gemäss einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Aargau war einer Drittperson kurz vor 02:00 Uhr ein VW Golf aufgefallen, welcher auf der Autobahn A1, Fahrbahn Bern, von Aarau-Ost Richtung Kölliken fuhr. Das offensichtlich beschädigte Fahrzeug war nur auf den Felgen unterwegs.

Eine Patrouille der Kantonspolizei stoppte den VW nach wenigen Minuten in der Nähe von Suhr AG. Am Steuer sass ein 43-jähriger Kroate aus dem Bezirk Zofingen. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von über 0.8 Milligramm pro Liter Atemluft.

Der fehlbare Autolenker dürfte vorgängig auf der Strecke Wohlen Richtung A1 eine Kollision gehabt haben, wie die Polizei schriebt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie nahm dem Autofahrer den Führerausweis vorläufig ab.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: