DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Millionenlos ist Geschichte – und wird durch dieses komplizierte Adventslos ersetzt

31.12.2021, 11:29

Das Millionenlos war gleich zweierlei: eine Möglichkeit sein Weihnachtsgeld eventuell etwas aufzubessern sowie ein Adventskalender für Bastelfaule. Letztes Jahr wurde es ein letztes Mal an den Verkaufsstellen verkauft. 2021 wartet Swisslos mit einem neuen Los für die Adventszeit auf – dem Adventslos.

Unklarheiten wegen Bonussymbolen
Ein watson-User hat uns auf eine Unklarheit bezüglich der Bonussymbole auf dem Adventslos aufmerksam gemacht. Und zwar wirkt es in der schriftlichen Anleitung von Swisslos so, als könnte man die Bonussymbole von Spiel 1-4 auch im Spiel 5 aufrubbeln. In der dazugehörigen Video-Anleitung werden diese jedoch nicht für Spiel 5 verwendet. Auf Nachfrage bei Swisslos wird klar: Die Bonussymbole dürfen nicht für das 5. Spiel verwendet werden. (leo)

Musste man früher noch jeden Tag abwarten, kann man bei diesem neuen Los gleich alle Felder aufrubbeln, oder man benutzt es weiterhin als Adventskalender und beschränkt sich auf ein Feld pro Tag. Eine weitere Neuerung: das Rubbellos besteht gleich aus fünf unterschiedlichen Spielen mit eigenen Regeln. Klingt kompliziert? Ist es auch. Hier die Regeln zum neuen Adventslos 2021 einfach erklärt und die Gewinnsymbole vom 25. Dezember:

Die Gewinnsymbole:

Am 25. Dezember publizierte Swisslos nochmals 25 Symbole, mit denen du in Spiel 5 gewinnen kannst. Das sind die Gewinnsymbole:

Bild: swisslos

Du weisst noch nicht, was du mit diesem Bild anfangen sollst? Dann findest du hier die Anleitung zu den Spielen:

Spiel 1:

Bild: swisslos/watson

Für dieses Spiel musst du die Felder eins bis sechs sowie das Feld «Bonussymbol» in Bereich 1 aufrubbeln. Ob du dabei jeden Tag im Dezember ein Feld freirubbeln willst oder gleich alle zusammen, bleibt dir überlassen.

Die aufgedeckten Symbole kannst du dann im Bereich 2 und auf der linken Seite des Loses (Spiel 5) ebenfalls frei machen. Dies gilt nur für die nummerierten Symbole, nicht für die Bonussymbole. Wenn es dir dabei gelingt, eine waagrechte, senkrechte oder diagonale Linie von vier Symbolen aufzurubbeln, gewinnst du den dazugehörigen Betrag. Hier sind Mehrfachgewinne möglich.

Zur Gewinneinlösung kannst du den Teil des Loses ablösen und einzeln bei einem Verkaufsgeschäft einlösen. Wichtig: Rubbel zuerst die in den Spielen 1 bis 4 freigelegten Symbole auf der linken Seite (Spiel 5) des Loses auf, bevor du das Los einlöst. Sonst weisst du nicht mehr, welche Symbole du hattest.

Spiel 2:

Bild: swisslos/watson

Im zweiten Spiel gibt es ebenfalls wieder einen ähnlichen Bereich 1. Hier kannst du die Felder sieben bis zwölf sowie das Feld «Bonussymbol» freimachen. Mit den aufgedeckten Symbolen arbeitest du dann im Bereich 2 und auf der linken Seite des Loses (Spiel 5) weiter.

Hier kannst du die gleichen Symbole in der Schlange aufrubbeln. Schaffst du es, eine komplette Linie vom Start bis zu einem Gewinnbetrag freizulegen, gewinnst du diesen Betrag. Du gewinnst dabei immer nur den höchsten Betrag, den du erreichst. Heisst: Wenn du es bis 100 Franken schaffst, gewinnst du 100 Franken und nicht 100 plus 50 Franken. Mehrfachgewinne sind hier also nicht möglich.

Zudem kannst du noch ein weiteres Los gewinnen, wenn du alle vier Symbole im Feld «Gratis-Adventslos» freikriegst. Zur Gewinneinlösung kannst du den Teil des Loses ablösen und einzeln bei einem Verkaufsgeschäft einlösen. Auch hier: Rubbel zuerst die Symbole auf der linken Seite des Loses auf.

Spiel 3:

Bild: swisslos/watson

Im dritten Spiel kannst du die Felder 13 bis 18 aufrubbeln (Bereich 1). Auch hier gibt es wieder einen Bereich «Bonussymbol», denn du freimachen kannst. Mit diesen Zeichen gehst du in den Bereich 2.

Hier sind die Symbole wie eine Bienenwabe angeordnet. Es gibt zwei Möglichkeiten zu gewinnen: wenn du eine senkrechte Linie freilegst, gewinnst du den dazugehörigen Betrag. Schaffst du es sogar, alle im Bild oben rot umrahmten Symbole aufzurubbeln, gewinnst du 1000 Franken. Zur Gewinneinlösung kannst du den Teil des Loses ablösen und einzeln bei einem Verkaufsgeschäft einlösen.

Auch diese Symbole kannst du dann auf der linken Seite des Loses unter Spiel 5 freirubbeln.

Spiel 4:

Bild: swisslos/watson

Wie bereits in den ersten drei Spielen kannst du die Felder 19 bis 24 sowie das «Bonussymbol» in Bereich 1 freirubbeln. Die gleichen Symbole kannst du dann in Bereich 2 in den Sternen freimachen. Schaffst du es, einen ganzen Stern freizulegen, gewinnst du den dazugehörigen Betrag. Hier sind Mehrfachgewinne möglich, wenn du mehrere Sterne frei kriegst.

Zur Gewinneinlösung kannst du den Teil des Loses ablösen und einzeln bei einem Verkaufsgeschäft einlösen. Zuerst aber nicht vergessen, die freigelegten Symbole unter Spiel 5 ebenfalls aufzurubbeln.

Spiel 5:

Bild: swisslos/watson

In Spiel 5 arbeitest du mit allen in den Feldern 1 bis 24. Die Bonussymbole (blau umrahmt) sind von Spiel 5 ausgeschlossen. Wenn nicht schon geschehen: rubbel deshalb alle Symbole aus Bereich 1 auch in Bereich 2 im Bild auf.

Am 25. Dezember 2021 veröffentlicht Swisslos weitere 25 Symbole auf ihrer Website. Du findest sie oben im Artikel. Alle die hier dargestellten Symbole kannst du dann ebenfalls freimachen. Gelingt es dir damit, eine der Reihen 1 bis 50 komplett aufzurubbeln, gewinnst du den dazugehörigen Betrag einmal.

Und gewonnen? Dann schreib es uns in die Kommentarspalte!

Wie gefällt dir das neue Adventslos?

Weitere Informationen:

Weil es zum Millionenlos-Nachfolger noch weitere Fragen gibt, findest du hier die wichtigsten Informationen zum Adventslos 2021:

Was kostet das Adventslos?

Das Los kostet 100 Franken. Damit ist es genau gleich teuer wie sein Vorgänger – das Millionenlos.

Was sind die Preise?

In den Spielen 1 bis 4 kannst du jeweils bis zu 1000 Franken. In Spiel 5 sind sogar Hauptgewinne in der Höhe von 50'000, 100'000 oder 1 Mio. Schweizer Franken möglich. Swisslos verspricht dabei, dass jedes zweite Los ein weiteres Adventslos oder mindestens 100 Franken gewinnt.

Wo kann ich das Adventslos 2021 kaufen?

Das Rubbellos ist an allen Verkaufsstellen verfügbar, zum Beispiel an Kiosken in der ganzen Schweiz. Die Auflage 2021 beträgt insgesamt 600'000 Lose, der letzte Verkaufstermin ist der 31. Januar 2022.

Gibt es das Millionenlos noch?

Das Millionenlos wurde 2020 eingestellt. Es gibt also kein Millionenlos 2021. Dafür gibt es nun neu das Adventslos von Swisslos.

Ein Millionenlos 2021 gibt es nicht, dafür hat Swisslos ein neues Gewinnlos ausgetüftelt.
Ein Millionenlos 2021 gibt es nicht, dafür hat Swisslos ein neues Gewinnlos ausgetüftelt.Bild: swisslos/shutterstock

Lässt sich das Adventslos noch als Adventskalender verwenden?

Das neue Rubbellos lässt sich ebenfalls wie das alte Millionenlos als Adventskalender benutzen. Dafür musst du nur über genügend Disziplin verfügen, immer nur ein Feld pro Tag aufzurubbeln.

Rubbelst du alle Felder auf einmal auf?

Du hast eine eigene Variante, wie du die Felder aufrubbelst? Teil sie mit der Community in der Kommentarspalte! (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Guetzli zu Weihnachten: Hier 23 sehr spezielle Plätzchen

1 / 25
Guetzli zu Weihnachten: Hier 23 sehr spezielle Plätzchen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So wird dein Weihnachtsessen mit der Firma heuer aussehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Ende, Djokovic-Ärger bei Manor und AKW-Zoff bei FDP: Die News der Sonntagspresse
Eine breite Allianz aus Gewerbeverband, Branchenverbänden und bürgerlichen Politikern fordert die Aufhebung der meisten Massnahmen. Dazu ist bei der FDP wegen der Atomkraft Feuer im Dach. Die Übersicht über die Berichterstattung der Schweizer Sonntagszeitungen.

Bereits im Februar sollen die meisten Corona-Einschränkungen wie die Zertifikatspflicht oder die Personenobergrenzen fallen. Diese Forderung wollen der Schweizerische Gewerbeverband, weitere Branchenverbände und bürgerliche Politiker am Dienstag an die Adresse des Bundesrats richten. Das berichtet die «NZZ am Sonntag».

Zur Story